Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Von Aiakos bis Roma: Überblick über unsere Galopp-Kavallerie

09.07.2010 01:50:04

In unserem Galopp-Quartier auf der Rennbahn Dielsdorf läuft einiges - ab sofort gibt es in regelmässigen Abständen Updates mit Infos aus dem Trainingsalltag.

Die Pferde, die im Einsatz sind, sieht man jeweils auf der Rennbahn - doch die wichtige Arbeit wird selbstredend zu Hause geleistet. Wir haben für unsere Pferde auch eine möglichst optimale Infrastruktur organisiert, damit sie beste Bedingungen haben für die Regeneration und den Aufbau.

 

Auf vielseitigen Wunsch starten wir hier eine neuen "Serie" mit der Idee, mehrmals im Monat mehr oder weniger detailliert auf aktuelle Ereignisse und Entwicklungen im Training einzugehen. Wir starten mal mit den Galoppern auf der Rennbahn. 

 

  • Aiakos hat seinen ersten Renn-Einsatz über die längere Distanz gut weggesteckt. Er war nach dem Rennen gleich schwer wie vorher (rund 480 kg, unsere Waage misst genau!). Als nächstes soll er am 16.Juli in Avenches laufen. Wieder über eine kürzere Distanz - aber wir müssen in der Schweiz wie alle anderen Quartiere halt öfterst Kompromisse eingehen.
  • Bambi (alias La Bamba) hat nach ihrem grossen Pech mit den verlorenen Eisen nun neue bekommen. Diesmal ohne Leder-"Einlagen" - so ist der Sogeffekt vielleicht kleiner - zudem wurden sie nun geklebt statt genagelt. Wir sind gespannt, wie sich das im nächsten Rennen (Ziel: 30.Juli in Avenches) auswirkt. Das Rennen hat Bambi (von den verlorenen Eisen mal abgesehen) sicher gut getan, sie hat 6 kg abgenommen und hat nun ein ideales "Kampfgewicht".
  • Royal ist stolz auf sich, hatte in Avenches wenig Freude am unregelmässigen Geläuf. Vor dem Rennen hatte er mit Bambi gut gearbeitet und strengte sich mächtig an, damit sie ihn nicht zu weit abhängen konnte. Nach dem Rennen (natürlich nicht unmittelbar danach, sonst wäre das vor allem Wasser-Verlust...) war Roy rund 3 kg leichter. Da es für ihn in nächster Zeit schlicht und einfach kein passendes Rennen gibt, hat Roy nun wohl bis Anfang September (Aarau) Pause. 
  • Röm (alias Roma) ist sehr seriös geworden. Ihm Schritt gibt sie zwar immer noch sehr viele Geräusche von sich (Grunzen, Quietschen...), beim Galoppieren ist sie aber wirklich voll bei der Sache (schon fast ohne Gebocke...). Sie geht inzwischen jeden 2. Tag einen guten Canter. Und ohne ein muskuläres Problem (Tying up) hätte sie Anfang Juli ihr Renndebüt geben können. Nun wäre sie Ende Juli wohl rennbereit, ein erstes passendes Rennen sehen wir aber erst für den 15.August in Dielsdorf, wenn alles gut läuft...
  • Rushi (alias Rushing Dasher) ist im Moment Führpferd für Röm. Er nimmt seine Rolle sehr ernst und passt richtig gut auf Röm auf. Nebenbei: Er sieht sehr, sehr gut aus, unser Schneespezialist, und hat viel Mumm. Wir sind gespannt, was er im Herbst (so ab Ende August/Anfang September) zeigen kann. In der Kategorie, in welcher er nun antreten kann, müsste einiges möglich sein (sofern die Hufeisen halten...)


Aiakos, Bambi und Röm gehen jeden Abend nochmals 1 Stunde an die Führmaschine. "Sie warten jeweils so lange an der Boxentüre (Aiakos sogar wiehernd), bis ich sie an die Maschine bringe", erzählt Natalie lachend. 


Die Pferde haben im Moment trotz Hitze immer Kohldampf. Nach dem Reiten dürfen sie jeweils noch ein bisschen auf die Weide. Plus kriegen sie am Abend auch noch frisches Gras.

Ach ja, alle sind übrigens Gutzeli- und Karotten-süchtig. Also, wenn jemand bei den Pferden ankommen möchte, Mitbringsel nicht vergessen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra