Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Roma beendet ihre Rennkarriere und wird Freizeit-Pferd (UPDATED, mit FOTOS)

01.04.2012 18:36:48

Unsere "Pechmarie" Roma, die zwar einiges Talent gezeigt, aber auch immer wieder Pech hatte, wird keine Rennen mehr laufen - sie beendet kerngesund ihre Karriere und wird Freizeitpferd.

Es hat nicht sollen sein. In der Familie von Roma wimmelt es von Siegern. Roma selbst hatte im Rennsport kein Glück. Im Gegenteil, sie hat das Pech förmlich angezogen. Wobei es nie rennsport-spezifische Verletzungen waren, die sie zurück warfen. Sondern Allerweltsgeschichten, die jedem anderen Pferd auch hätten passieren können. Früh, lange bevor sie ihr erstes Rennen hätte laufen sollen, wurde sie von Rushi auf dem Paddock (sie hätten nicht zusammen drauf sein sollen, Rushi hatte sich von seinem Paddock zu ihr rübergeschmuggelt) unglücklich am Bein getroffen (als Natalie den beiden frisches Gras brachte). Da das Gelenk mit betroffen war, musste Roma unverzüglich in die Klinik, wo sie täglich behandelt wurde und erst nach mehreren Tagen wieder nach Hause durfte. Ihr Leben hatte wegen dieser dummen Verletzung an einem seidenen Faden gehangen.

 


Roma ganz am Anfang ihrer Allegra-Zeit, der ganze Körper mit Warzen übersäät (die sie später verlor).

 

Später schaffte es Röm immer wieder, uns und die Tierärzte auf Trab zu halten. Zum einen machte sie trotz bester Pflege und Fürsorge immer wieder Tying Ups nach den Trainings. Dann wieder rannte sie, nachdem sie sich wieder einmal ihres zweibeinigen Trainingspartners entledigt hatte, in einen Pfosten beim Führring und zog sich eine tiefe Wunde am Brustkorb zu.

Eine Zeit lang hatten wir den Eindruck, es treffe einfach immer Roma...

 

 


Roma wie sie leibt und lebt: An allem interessiert, lieb und brav (beim Stallbrunch 2010).

 

Umso glücklicher waren wir, als sie am 15.August 2010 in Dielsdorf als Dreijährige ihr erstes Rennen bestreiten konnte. In den ersten drei Versuchen im 2010 sprang nichts Zählbares heraus. Roma war offensichtlich spätreif.

Im 2011 mussten wir nach ihrem 4. Karriere-Start einsehen, dass Flachrennen ihr nicht wirklich Spass machten. Sie hatte sich aber im Training beim Springen (das wir eigentlich nur für ihre Nerven in Angriff genommen hatten) gut gemacht und sichtlich Freude daran. Darum wagten wir - troz der damals schlechten Erfahrungen mit Rayyan über Hürden - einen Wechsel auf die Hindernis-Bahn. Und siehe da, Roma lief im September 2011 in Dielsdorf tatsächlich ein beherztes Rennen. Wäre sie nicht Ende der Gegenseite von zwei Gegnern "ins Sandwich" genommen worden und beinahe zu Fall gekommen, hätte sie mit Sicherheit Geld verdient. Ihr Jockey Miguel Lopez war begeistert.

Beim nächsten Start in Avenches kam Röööm (wie sie im Stall genannt wurde) von weit hinter dem Feld noch gut auf, aber nicht mehr heran.

 


In den Flachrennen zeigte Roma keinen Ehrgeiz...

 

In den letzten Wochen ist bei uns nun der Enschluss gereift, Roma keine Rennen mehr laufen zu lassen. Das Risiko ist uns über Hindernisse bei ihrem Pech-Anziehungs-Potential einfach zu gross. Und auf der Flachbahn zeigt sie einfach keinen Biss. Da Natalie für sie nun zufällig einen guten Platz mit schönen Weiden gefunden hat, wurde dieser Entscheid beschleunigt und fiel uns letztlich nicht schwer. Auch wenn der Abschied schmerzt. Wir sind aber froh, sie kerngesund im Alter von fünf Jahren aus dem Sport nehmen zu können. Sie hat so ihr ganzes Leben noch vor sich...

 

Roma ist nach Süddeutschland gereist, zusammen mit ihrem Boxen-Nachbarn Jeff le Roi. Der immer aufgestellte Schimmel der Familie Friberg wurde letztes Jahr pensioniert. Natalie geht die beiden regelmässig reiten.

 

 


Ist nun auch pensioniert: Jeff le Roi, schon in Dielsdorf bei Natalie Boxen-Nachbar von Roma...

 

 

Hier wie versprochen erste Bilder aus Deutschland

Die ersten Fotos sind von der "Winterweide", schönere von der Gras-Weide folgen noch.

 


Etwas verloren guckten Roma und Jeffi zunächst aus der Wäsche...

 


Eine schöne Pferde-Dame, nicht wahr?!

 


Roma tigert herum.

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra