Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Noci hat unseren Stall verlassen und geht zurück zu seinem Züchter nach Frankreich (mit FOTOS)

21.06.2014 13:37:42

Mit 13 Jahren ist die Rennkarriere von Noci zu Ende - er verlässt kerngesund sowie guten Mutes den Rennsport und geht zurück zu seinem Züchter nach Nordfrankreich.

Wie bereits angekündigt, läuft Noci (alias Nocéen de Digeon) keine Rennen mehr. Am Ende musste bezüglich Rennverlauf zu vieles stimmen für ihn, damit er in der immer stärker werdenden Elite-Kategorie überhaupt noch um Platzierungen mitkämpfen konnte. Im Gegensatz zu Prince, dem schnelle Tempi entgegenkommen, war es Noci in ultraschnell gelaufenen Rennen nicht mehr möglich, vorne mitzumischen. Und für die paar wenigen "langsamen" Rennen wollten wir ihn nicht weiter im Rennbetrieb behalten.

 

Wir vermissen Noci jetzt schon. Ein Charmeur "hors pair", der alle um "seine Hufe wickeln" konnte. Wenn er barfuss unterwegs war, bewegte er sich so elegant und geschmeidig, dass jeder Fahrer und Beobachter ins Schwärmen kam. 

 

Uns hat Noci viel Freude gemacht, jeden Tag. Nicht nur in den Rennen, in denen er nicht immer zeigen konnte, was in ihm steckt. Der Zahn der Zeit nagte halt auch an ihm. Und leider fand er weder an Rennen auf Schnee (trotz eines zweiten Platzes in St.Moritz) noch auf Gras gefallen.

Sein Sieg im Frühling 2012 in Avenches, als Claudia mit ihm die versammelte Elite (damals Noble Limousin 2. vor Qrack de la Frette, Nègre du Digeon, Owens d'Em und Onic Dream...) mit einem Angriff schon in der letzten Gegenseite düpierte, war ein starkes Stück. Doch auch letztes Jahr die beiden dritten Plätze in Avenches sowie der vierte Platz im Champions Race waren nicht von schlechten Eltern.

 

Nach 137 Starts (17 Siege und 54 Plätze; für Stall Allegra 27 Starts, 1 Sieg und 12 Plätze) und einer Gewinnsume von 563'078 Franken (!) ist nun Schluss mit Rennen laufen für Noci.

 


Noci und Claudia bei strömendem Regen in Avenches auf dem Weg zum Sieg (Foto Ueli Wild)

 


Auf dem Weg zur Siegerehrung wird die frohe Botschaft schon verkündet... 

 


Noci mit Robin im Sattel, geführt von einer stolzen Claudia... (Foto: Markus)

 

 

Jetzt hat Noci seinen Ruhestand verdient. Von Anfang an war abgemacht, dass er nach seiner Rennkarriere zurück nach Frankreich zu seinem Züchter geht, für den er über 500'000 Franken verdient hat.

 

Wir werden Noci vermissen, aber nie vergessen - wie Claudia es formuliert hat.

 


Noci am Morgen vor seinem Abschied aus Holziken (Fotos: Markus)

 


Wie immer war Noci zu Spässen aufgelegt und knabberte Markus an der Hand rum.

 

 

Ein paar Tage Ferien bei Monika Renggli auf dem Haras de Chevagny

Monika Renggli hat Noci abgeholt, verzollt und mit nach Frankreich genommen. Bei Monika auf dem Haras de Chevagny in Bourbon-Lancy (bei Moulins) macht er nun ein paar Tage Ferien, bevor es dann weiter geht nach Nordfrankreich zu seinem Züchter.

 

Monika berichtet, es gehe Noci blendend. Und er sei sehr verfressen... Hmmm, das ist nicht wirklich neu für uns!

 

 


Noci bei Monika Renggli auf dem Haras de Chevagy: Wie aus dem Ei gepellt... (Fotos: Monika)

 



Es gefällt ihm offensichtilch bei Monika.

 


Wenn Monika in der Nähe ist, könnte es ja Futter geben. Da kommt Noci sofort...

 

 

 

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra