Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Belgino läuft am Montag, 23.Juni 2014, in Frauenfeld über 1700 Meter

21.06.2014 19:02:24

Nach einem gründlichen Vet-Check und entsprechend getroffenen Massnahmen, sind wir gespannt, wie sich unser in dieser Saison bisher unter Wert gelaufene letztjährige Maienfeld-Sieger nun präsentiert. 

Belgino klebte bisher das Pech an den Hufen, er kam nicht auf Touren, er kämpfte nicht wie letzten Herbst - und, und, und. Erklärungsversuche gab es viele. Wir waren in der Tat unsicher, wo wir den Hebel anzusetzen hatten.

Ein gründlicher Check durch den Tierarzt brachte nun zwei wichtige Punkte zu Tage: Zum einen war Belgino hinteren Rückenbereich (bei den Iliosakralgelenken) enorm verspannt bis blockiert. Er konnte dadurch den Schub von hinten (wo sich beim Pferd der "Motor" befindet) gar nicht mehr richtig nach vorne bringen. Durch eine Behandlung mittels Akupunktur und eine Infusion ins Blut (selbstverständlich alles im legalen Bereich, keine Frage) bewegt sich Belgino nun deutlich besser.

 

Der zweite Hinweis auf die Unterform von Belgino ergab sich später aus den Ergebnissen einer Blutuntersuchung. Da wurde ersichtlich, dass Belgino offenbar über Wochen an einem hartnäckigen Infekt gelitten hatte - der von den äusserlichen Symptomen (kein Husten, kein Ausfluss, kein Appetitmangel etc.) nicht zu erkennen war. Es könnte sein, dass ein Zeckenbiss schuld daran war. Wichtig ist aber, dass dieser Infekt inzwischen deutlich auf dem Rückzug ist und ein Start gemäss unserem Tierarzt absolut zu rechtfertigen ist. 

 

Wir sind deshalb in erster Linie am Montag in Frauenfeld einfach einmal gespannt, wie sich Belgino präsentiert. Bei einem kleinen "Spritzer" am Samstag auf Gras zeigte er für seine Verhältnisse (er ist ja so cool) grossen Vorwärtsdrang. "Er wartete nur darauf, noch schneller gehen zu dürfen", lachte Claudia, "aber ich habe ihm dann gesagt, er müsse noch bis am Montag warten."

 

Marcel wird ihn wieder pilotieren. Mit Startnummer 9 (die haben wir jetzt wirklich gepachtet, schon der vierte Allegra-Trab-Start in Serie mit dieser Nummer), sind aber alles andere als unglücklich damit.

 

Wunder erwarten wir am Montag in Frauenfeld noch nicht. Denn Belgino muss wohl zuerst selbst merken, dass im Rennen alles wieder o.k. ist. Schritt für Schritt. Für uns ist einfach enorm wichtig, dass wir nun (hoffentlich!) wissen, weshalb Belgino seine Leistungen vom letzten Herbst nicht mehr zeigen konnte.

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra