Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 30.5.2017: Überlegener Sieg für Till! Top und Gitan mit Platzgeldern (UPDATED mit Mini-FILM)

30.05.2017 23:59:32

Wow, das war eine tolle Vorstellung von Till: Erster Sieg für uns, mit einiger Marge. Top verpasste Rang drei nur knapp und wurde Fünfter, Gitan holte sich mit Höchstgewicht als Sechster das letzte Geld - und Cherry war heute unser Pechvogel.

Wir hatten ja schon gewusst, dass Till gut ist. Es hat nur etwas gedauert, bis unsere Wundertüte sein Können hier bei uns auch umzusetzen wusste. Wir mussten ihn und seine Macken erst kennenlernen, respektive damit umzugehen wissen. Er ist im Umgang ein lieber Kerl: Marcel sagt, man könnte ihn wie einen Hund mit zum Einkaufen nehmen. Am Sulky (also im Training vor allem) ist er dann etwas speziell. Ins Detail möchten wir gar nicht gehen. Fakt ist, dass Marcel und Irène offensichtlich den Draht zu Till gefunden haben. Das trägt nun Früchte.

 

Marcel startete mit Till sehr gut, hatte sofort eine ideale Ausgangslage im Rücken der Spitze. Und es wurde noch besser. Denn in der Zielgerade öffnete sich wie durch ein Wunder innen eine Lücke... Marcel griff mit Till an und innert Kürze war die Entscheidung gefallen. "Was für eine Beschleunigung", war Marcel unmittelbar nach dem Rennen begeistert. Ja, das hat schon Eindruck gemacht. Fünf Längen Vorsprung hatte Till im Ziel auf zwei anerkannte Gegner.

Für ihn geht es nun am 16. Juni wieder in Avenches weiter, dann über 3000 Meter, was Till noch mehr entgegen kommt.

 

Weil innen alles aufging, konnte Till einfach durchschlüpfen (Foto mit der Video-Kamera)

 

Marcel konnte sich mit Wonne nach Gegnern umschauen (Fotos: Scarlett Schär, horseracing.ch)

 

Till auf dem Weg zu seiner ersten Schweizer Siegerehrung.

 

Auch Irène freut sich riesig - sie hat einen grossen Anteil an den Erfolgen dieser Saison.

 

Siegerehrung mit und dank Till.

 

Zuvor waren im gleichen Rennen Cherry und Gitan am Start. Für beide ging es um ein Platzgeld. Dieses Ziel erreichte Natalie mit Gitan als Sechste, wobei für Rang fünf nur Nase fehlte. Gitan schlug sich mit Höchstgewicht tapfer und kämpfte bis am Schluss. Ganz die Form der letzten Jahre hat er für unseren Geschmack noch nicht, aber als nächstes steht in Frauenfeld endlich ein Handicap auf dem Programm. Das heisst deutlich bessere Gewichtsverhältnisse für ihn. Übrigens: Wer glaubt, Natalie habe im Sattel von Gitan die Peitsche benutzt, irrt. Sie machte die Bewegungen analog mit, um den Finish-Rhythmus besser umsetzen zu können. Aber eine Peitsche hatte sie gar nicht dabei...

 

Cherry galoppierte lange im hintersten Teil des Feldes. Ella rückte mit ihm dann im Einlauf auf, doch just als er zwischen zwei Pferden durch sollte, passierte das Malheur. Er verlor ein Eisen, natürlich ausgerechnet an dem Huf, der ihm sowieso schon etwas Probleme macht. Und weil Cherry in solchen Dingen ziemlich zimperlich ist, war an ein weiteres Vorrücken auf einen Geldrang natürlich nicht mehr zu denken. Am Ende wurde Cherry Achter. Schade, aber wir sind weiter überzeugt, dass er auch mit 14 Jahren noch fähig ist, unter die erste Drei zu laufen.

 

Gitan und Natalie eine Runde vor Schluss an der Seite der späteren Siegerin Ravenna Peak.

 

Als vierter Allegra-Starter war dann noch Top Winner an der Reihe. Mit Startnummer 6 versuchte Marcel schnell zu starten - dies gelang zwar, doch Top wurde gekontert und kam nicht an die Spitze. Im Einlauf machte er noch viel Boden gut, verpasste Rang drei nur recht knapp und wurde guter Fünfter. Dabei verbesserte er seinen persönlichen Rekord von 1:14,1 auf 1:13,9. Wir freuen uns mit ihm nun auf ein 1700-Meter-Rennen auf Gras in Frauenfeld. Mal schauen, ob der Dienstag der 13. ihm (und uns) Glück bringt.

 

Von Top und Cherry haben wir diesmal kein Foto. Dafür noch diese hier von Rebus und Lisa...

 

Rebus und Jester beschnuppern sich gaaanz lange.

 

...und Lisa übt schon Mal für ihre Rennfahrer-Karriere. Etwas gross ist das alles noch.

 

 

 

Wie versprochen kleines Siegesfilmen mit Till und Marcel in den Hauptrollen

 

 

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra