Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Aarau, 6.9.2015: Vivalko als einziger Schweizer im GP Schweiz, Rebus und Timoa sind ebenfalls am Start

04.09.2015 11:42:45

Der 6. September 2015 wird aus Allegra-Sicht ungemein spannend. Wir freuen uns riesig auf die Auftritte unseres Trios: Vivalko hat es im GP Schweiz allein gegen 7 (!) Franzosen natürlich nicht einfach, Timoa und Rebus sollten Geld verdienen können.

Am Sonntag können wir jeden verfügbaren Daumen brauchen in Aarau. Wir haben deshalb eine kleine Aktion aufgegleist. Mehr verraten wir noch nicht.

 

Zur Stärkung geht es zuerst zum üppigen Brunch (à discrétion für knapp 30 Franken) nach Küttigen. Danach macht der Renntag gleich noch mehr Spass.

 

  • Um 13.30 Uhr ist gleich im ersten Rennen des Nachmittags Timoa an der Reihe. Marcel gefällt sie im Training gut. Sie kann vorne weg, läuft barfuss und sollte auf dem Papier gute Platzchancen haben. Der Sieg ist (leider...) wieder für den Seriensieger Ugo l'As Blond reserviert, der Timoa schon in Saignelégier trotz harter Gegenwehr keine Chance gelassen hatte. Wie im Jura sind auch Osiris Sleipner und Pipilo Jet, die beide hinter Timoa ins Ziel gekommen waren, mit ihm Feld, das mit 16 Starter bis auf den letzten Platz besetzt ist. Wir hoffen auf einen guten Rennverlauf und lassen uns überraschen.
  • Um 15.45 Uhr läuft Rebus. Wir hatten das Rennen wegen der langen Distanz von 3700 Metern anvisiert. Doch leider wurde im letzten Moment die Ausschreibung angepasst, der Weg auf 2525 Meter verkürzt - und erst noch den Gewinnreichsten Pferden ein Geschenk von 25 Meter gemacht. D.h. Négotians d'Ortige, der 50 Meter hinter Rebus hätte lostraben müssen, tut er dies nun lediglich mit 25 Meter Handicap. Dies hat nun auch die Entourage des Branchenprimus Pluto du Vivier dazu bewegt, ihren Crack nachzunennen. Nun gut, Rebus ist im Training wieder gut drauf, die Blutwerte stimmen nun. Und wenn er so läuft wie im Mai-Preis, müsste er eine sehr gute Chance haben. Um ca. 15.50 Uhr wissen wir mehr.

 

  • Um 16.30 Uhr folgt das Hauptereignis mit Vivalko. Es ist irgendwie typisch. Nicht dass wir uns beklagen möchten, aber wenn wir zum ersten Mal einen Steepler haben, der im Grossen Preis der Schweiz laufen kann, dann muss er "natürlich" gleich gegen die Rekordzahl von 7 Franzosen antreten. Diese sind zum Teil so stark, dass alle anderen Schweizer Quartiere ihre Pferde nicht laufen lassen. Unglaublich, aber wahr: Stall Allegra ist als einziger Schweizer Stall im Grossen Preis der Schweiz vertreten. Vivalko, für den wir wieder Gaëtan Masure verpflichten konnten, hat das Dielsdorf-Rennen sehr gut getan. Er ist voller Tatendrang und Urs ist durchaus zuversichtlich. Für ein Platzgeld könnte es reichen. Wir hoffen, dass alles gut geht und freuen uns sehr auf das Rennen! Das Motto könnte lauten: Wir haben eigentlich keine Chance, aber die wollen wir nutzen...

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra