Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches 1./2. August 2017: Ein Trab-Quartett und Gitan als Galopp-Vertreter

31.07.2017 23:19:06

Morgen und übermorgen sind wir in Avenches zunächst mit Canone, Rebel, Speedy und Uranus am Start, bevor dann bei den Galoppern Gitan noch einmal ins Geschehen eingreift.

Schon wieder sind wir mit einem Quartett vertreten morgen am Nationalfeiertag in Avenches. Für uns eine grosse Sache, zumal schöne Platzgelder durchaus drin liegen, für den einen oder die andere vielleicht auch mehr.

 

  • Gleich im 1. Rennen um 17 Uhr greift Rebel im Amateur-Rennen an. Er hat die aktuell führende Schweizer Amateur-Fahrerin Patricia Felber im Sulky, die ihn von einem gemeinsamen Rennen (3. Platz) bereits kennt. Christophe gefällt er im Training sehr gut. Und wenn Rebel für einmal alles Glück auf seiner Seite hat und all das Pech der letzten Rennen irgendwo sonst kleben bleibt, dann ist sehr vieles möglich. Verdient hätte es ja, und Christophe sowieso.

 

  • Eine halbe Stunde später ist Canone an der Reihe. Sie trifft über 3000 Meter auf acht Gegner. Und für einmal ist Marcel nicht auf unserer Seite, sondern im Sulky des auf dem Papier grössten Kontrahenten: Baci Love heisst der und bis auf ein Rennen hat er in der Schweiz allesamt gewonnen. Canone hat etwas die stärkeren Gegner schlagen müssen bisher und lief schnellere Zeiten, doch die Chancen stehen wohl etwa 50/50. Wir sind sehr gespannt, genau wie Loris, der für Canone in ihrer aktuellen Form intakte Chancen sieht.

 

  • Um 19.30 Uhr, wir haben also eine Verschnaufspause nach Canone, läuft Uranus. Weil Trainer Stefan in den Ferien ist, haben wir Marcel für die Fahrt verpflichtet. Die beiden haben auf dem Papier gegen den Favoriten Un Géant d'Amour keine echte Chance, aber für ein schönes Platzgeld sind wir bei Uranus zuversichtlich. Er läuft das Rennen deshalb, weil danach sonst die Pause bis Dielsdorf (22. August) oder Aarau (27. August) etwas zu lange geworden wäre. Er soll ja seinen guten Rhythmus nicht verlieren.

 

  • Um 20.15 Uhr gibt Gonzales Greenwood, alias Speedy, endlich sein Comeback. Er hatte letzten Herbst körperliche Probleme (Stoffwechsel etc.). Und zu allem Übel verlief auch die Zeit nach der Kastration alles andere als nach Wunsch, er musste Anfang Jahr in München noch einmal nachoperiert werden. Dies alles warf ihn nochmal zurück, weshalb nun halt die halbe Saison "futsch" war. Bei einem Pferd mit seiner Klasse lohnt sich das Warten aber alleweil. Rudi fährt ihn morgen erstmals im Rennen. Ziel ist, den Puls zu fühlen und zu sehen wo er in dieser Gesellschaft hinläuft. Gleich über 3000 Meter ist je nach Rennverlauf nicht ideal, aber bei 7 Startern braucht man ja nicht so viele zu schlagen für ein lohnendes Platzgeld in einem 15'000er.

 

  • Am Mittwoch läuft um 15.40 Uhr Gitan in einem Rennen für "Junge Reiter". Wir hatten nicht geplant, ihn 9 Tage nach seinem dritten Platz erneut an den Start zu bringen. Doch er hat das Rennen soweit gut weggesteckt und bei nur 6 Gegner ist es natürlich nicht uninteressant. Leider hat Gitan erneut Höchstgewicht, was die Aufgabe für einen Platz ganz vorne an der Sonne doch ziemlich erschwert. Er und Natalie werden aber auf jeden Fall alles geben.

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra