Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 6.10.2018: Allegra-Quintett greift am Samstag über Mittag an

05.10.2018 20:51:27

Morgen Samstag sind wir in Avenches mit gleich fünf Pferden am Start. Unser Schimmel Vento, Globi und Canone im gleichen Rennen, Light sowie Theodor zum Schluss versuchen für hellblau-braun Ehre einzulegen.

Wir hatten ja angekündigt, dass wir nun die Saison bis zum Ende in gut 7 Wochen im Endspurt-Modus absolvieren werden. Unsere Pferde sind im Schuss, die Fahrer in Form und wir freuen uns auf jedes einzelne Rennen!

 

12.00 Uhr: VENTO (Loris)

Den Anfang macht morgen in Avenches unser Schimmel-Traber Vento. Letztes Mal hatte er sich am Start selbst geschlagen. Diesmal ist nun Bänder- und nicht mehr Autostart. Er kennt das aus Italien, musste dort aber nie rechts sondern stets links herum abdrehen. Wir hoffen, dass er diesmal im Trab wegkommt. Und dann sehen wir, wie weit es reicht. So weit wie morgen ist Vento bisher nie gelaufen (2020 Meter war der bisher weiteste Weg in einem Rennen). Klassemässig haben wir keine Angst, da kommt Vento mit. Aber er muss sich erst einmal an die Schweizer Rennen gewöhnen.

 

12.30 Uhr: GLOBI (Marcel) und CANONE (Loris)

Gleich zwei Eisen haben wir über 3000 Meter im Feuer. Sowohl Canone wie Globi haben mit dieser Distanz keine Probleme. Mit Dal Cuore ist allerdings ein Gegner im Feld, der im Normalfall nur schwer zu schlagen ist. Wobei es natürlich nichts bringt, auf ihn zu schauen. Unsere beiden Kandidaten sind gut in Form, das zählt. Mit nur acht Startern wäre natürlich schön, wenn beide unter den ersten vier landen könnten. Mal schauen!

 

13.00 Uhr: LIGHT (Loris)

Vom Glück verfolgt war Light in dieser Saison bisher nicht. Wenn er seine Trainingsleistungen umsetzt, kann er hier mi optimaler Ausgangslage (25 Meter Starthandicap ab 35'000 Franken, er hat 251 Franken weniger...) durchaus eine Rolle spielen. Doch es gibt einige starke Gegner, die in Form sind. Ein Platzgeld rechnen wir uns dennoch aus. 

 

13.30 Uhr: THEO (Stefan)

Theo hat sich beim zweiten Start nach der langen Pause gesteigert. Wenn er dies noch einmal in ähnlichem Mass tut, wird es interessant. Allerdings ist die Startposition 7 (zweitäusserste in der ersten Reihe) nicht ideal. Mal schauen, wie sich das Rennen entwickelt. Ein Platzgeld wäre möglich.

 

 

 

 

 

Fünf Allegra-Starter: Morgen ist in Avenches Action angesagt...

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra