Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 26.10.2018: 6 Allegras in 3 Rennen, einige mit Chancen

26.10.2018 07:19:18

Mit drei Pärchen greifen wir heute über Mittag in Avenches ins Renngeschehen ein. In zwei der drei Rennen rechnen wir uns zumindest auf dem Papier Siegchancen aus. Doch wenn sich alle platzieren würden, wären wir natürlich schon zufrieden.

Dreimal 2 lautet die Devise heute aus Allegra-Sicht. Wir legen es nun wirklich nicht drauf an, mehr als ein Pferd pro Rennen am Start zu haben. Irgendwie ist das seltsam - nicht nur, weil man im Rennen kaum weiss, auf wen man nun schauen soll. Aber mit einer grossen Kavallerie und zum Teil wenig differenzierten Ausschreibungen sind Doppel- oder gar Dreifachstarts nicht immer zu vermeiden. Deshalb heute also gleich in drei Rennen ein Allegra-Pärchen...

 

11.10 Uhr: Elk und Hope

Im Hauptereignis von heute, der mit 15'000 Franken dotieren Coupe des 4 Ans, haben wir mit Elk und Hope keine allerersten Chancen. Für Hope geht es darum, sich Rennhärte anzueignen. Er wird von Marcel gegen diese Gegner defensiv gefahren (so gut wie dies beim zu erwartenden Tempo möglich ist) und soll nach Möglichkeit ein Platzgeld holen.
Elk hat nun nicht mehr wie beim letzten Start den Nachteil von 25 Metern Starthandicap. Damit müsste er heute vor Hope ins Ziel kommen. Denn er lief vor zwei Wochen pro Kilometer drei Zehntelsekunden schneller als Hope - und auch nur zwei Zehntel langsamer als der damalige Sieger Everlasting Love, der wieder mit dabei ist. Den grossen Favoriten Elattori wird im Normalfall niemand schlachen können. Aber wir sind auf jeden Fall gespannt, was Elk mit Joey nun mit veränderter Ausgangslage und auf längerem Weg zeigen kann.

 

 

12.10 Uhr: Light und Viacus

Light steht als frischer Sieger im Fokus. Mit Easypeasy Rhythm ist aber ein Serien-Sieger mit dabei. Mit den Nummern 7 und 8 sind beide hinter dem Auto nicht sonderlich gut positioniert. Da Light ohnehin auf Warten gefahren werden soll und das Feld mit 10 Startern übersichtlich ist, sollte dies keine so grosse Rolle spielen. Marcel hat Light lange nicht mehr gefahren, wir sind gespannt auf seinen Eindruck und erwarten eine starke Vorstellung.
Bei Viacus sind wir auf einem guten Weg, ihn endlich das zeigen zu lassen, was er wirklich kann. Es wird noch das eine oder andere Rennen brauchen, aber die Richtung stimmt. Wer ihn letztes Mal im Einlauf gesehen hat, weiss Bescheid. Heute wird André ihn ganz in Ruhe fahren und sich erst im Einlauf für das Rennen interessieren. Dann sehen wir, was passiert.

 

 

13.10 Uhr: Canone und Semola

Im letzten Rennen sind unsere beiden Stuten am Start. Semola war auf Sand dieses Jahr noch nie schlechter als Zweite... Heute muss sie sich sputen, wenn sie diese Serie fortsetzen will. Denn die Startposition 9 (ganz innen in der zweiten Reihe hinter einem Aussenseiter) ist nicht ideal. Und mit Dal Cuore ist ein Gegner dabei, der mit dieser Ausgangslage (Startnummer 2) und in der aktuellen Form kaum zu schlagen ist. Andere formstarke Gegner machen es nicht einfacher. Doch Semola ist sehr gut drauf, Joey hat ebenfalls einen Lauf und wir hoffen auch auf den Frische-Effekt - Semola lief dieses Jahr weniger als meisten ihrer Hauptgegner und hat seit vier Wochen kein Rennen mehr bestritten.
Canone war nach ihrem Sieg in Dielsdorf als Fünfte in Avenches unter Wert geschlagen. Sie bekommt heute ein schonendes Zwischen-Rennen, bevor sie nächste Woche dann wieder voll attackieren soll. Die Idee ist, dass André sie heute erst spät in die Entscheidung schickt und dann schaut, was passiert.

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra