Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches/Berlin-Karlshorst: 2-2-3-4 - Top-Leistungen von FIDDLE, HOPE, ENERGY und ULYSSE

03.05.2021 00:01:03

Was für ein toller Allegra-Tag wieder gestern Sonntag - sowohl in Berlin (wo am Nachmittag HOPE mit Dennis Spangenberg sehr guter Zweiter wurde) wie auch am Abend in Avenches: FIDDLE (Etienne) und ENERGY (Loris) verpassten als 2./3. mit starken Endspurts einen Sieg nur knapp. ULYSSE (Loris) erkämpfte sich in der Trophée Vert auf kräfteraubendem Geläuf den guten vierten Platz.

Sie laufen schnell, die Allegras. An allen Fronten. Nach dem Galopp-Sieg in Wissembourg durch Vienna am Samstag waren gestern Sonntag vier Traber in Berlin-Karlshorst und Avenches im Einsatz. Und alle zeigten starke Leistungen.

 

Zunächst lief in Berlin unser HOPE, der offensichtlich seine Form beim neuen Trainer Dennis Spangenberg wieder gefunden hat. Das vorgesehene TF-Rennen war mangels Starter ausgefallen, so musste Hope in der "offenen" Kategorie ran. Der Start war als Vorbereitung im Hinblick auf ein TF-Rennen am kommenden Sonntag in Berlin-Mariendorf gedacht - Rang zwei gegen einige starke Gegner war deshalb hervorragend (die drittplatzierte Ready Cash-Tochter Lisa Lisieux war letzes Jahr in Schweden 11er- und 12er-Zeiten gelaufen; der viertplatzierte Bonjour Ganyboy Am ist eines der besten Pferde im Stall von Hopes Ex-Trainer Roman Matzky). Hopes Kilometer-Zeit von 1:16,8 (2000m auf der nicht allzu schnellen Bahn von Karlshorst) hatten am gestrigen Renntag nur gerade 4 Pferde unterboten. Nun sind wir natürlich gespannt auf den nächsten Sonntag.

 

Hope lief in Berlin-Karlshorst auf Rang zwei und liess starke Gegner hinter sich.

 

Der Abend-Renntag in Avenches begann aus Allegra-Sicht mit der Trophée Vert, dem traditionellen Gras-Rennen für TF. Für uns war ULYSSE mit Loris am Start. Und es wurde wie meistens spannend. Zwar war der Sieger für alle eine Nummer zu gross gestern, aber Ulysse kämpfte tapfer und wurde mit Rang vier belohnt. Auf diesen Platz scheint er in dieser Saison abonniert zu sein, drei Starts dreimal Vierter. Mit 13 Jahren werden die Aufgaben für ihn nicht mehr einfacher. Doch er liebt vor allem den Sommer. Je wärmer es wird, desto besser. Und es soll ja - allen Unkenrufen zum Trotz - definitiv auch im 2021 wieder Sommer werden... smile. Für ihn könnte es nun nochmal in Avenches weitergehen, oder aber in Italien. Wir entscheiden in Ruhe.

Ulysse beim Relaxen vor dem Heat.

 

Alice legt - wie man sieht - viel Wert darauf, dass unsere Traber schön an den Start kommen.

 

Ulysse und Loris auf dem Weg zum Führring.

 

Ulysse musste bis dorthin nicht nur Loris sondern auch Etienne ziehen.

 

Für einmal durfte Ulysse gleich sofort abdrehen, es wurde ja auf Gras und nicht auf Sand gelaufen.

 

Bei der ersten Tribünen-Passage hatte Loris kurz die Spitze mit Ulysse.

 

Kampf um die Plätze 2 bis 5...

 

Am Ende war Ulysse guter Vierter.

 

Auf bald, Ulysse! Avenches oder Italien folgt als nächstes Ziel.

 

Dann folgte das mit Spannung erwartete Rennen mit ENERGY (Loris) und FIDDLE (Etienne). Leider war die Sandbahn in keinem guten Zustand (der viele Regen war vorauszusehen gewesen...). Wohl auch deshalb wurde das Rennen langsam gelaufen, was unseren beiden Kandidaten nicht gerade entgegen kam. Loris rückte deshalb in der letzten Gegenseite von weit hinten auf. Zu Beginn der Zielgeraden musste Loris Energy nochmal etwas aufnehmen, was Schwung kostete. Die beiden griffen in der Folge innen an und aussen kam Fiddle angeflogen. Auf dem Zielstrich fehlten zum Sieg 16 Hundertstelssekunden für FIDDLE und noch 3 mehr für ENERGY. Zweiter und dritter Platz! Sehr gut, einmal mehr.


Für ENERGY könnte es nun auf Gras (in Dielsdorf oder Avenches) weiter gehen. FIDDLE dürfte als nächstes einen Abstecher nach Italien machen, damit er nicht immer nur die gleiche Zielgerade vorgesetzt bekommt (mit dem positiven Nebeneffekt, dass er endlich auch einmal auf der Meile laufen darf).

 

Energy mit Loris auf dem Weg zum Führring.

 

Fiddle (Etienne, links) und Energy (Loris) auf dem Weg zur Bahn.

 

...und gleich nochmal.

 

Energy greift innen an, Fiddle fliegt formlich heran...

 

...im Ziel fehlte für beide nur wenig zum Sieg.

 

Am nächsten Sonntag geht es für die Traber wieder in Avenches weiter - Energy hat dann Pause. 

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2021 by Stall Allegra