Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Zwei Platzgelder am 13. September 2015 in Dielsdorf dank Gitan und Timoa

13.09.2015 21:42:37

Der 13. hat uns an diesem September-Renntag 2015 in Dielsdorf nicht gerade Glück gebracht. Gitan als Vierter und Timoa als Sechste verdienten Geld, Belgino wurde nach schlechtem Rennverlauf im letzten Bogen auch noch umgefahren.

Es gibt Phasen, da haben man Glück - und es gibt auch die anderen Zeiten. Das kennen wir ja alle. Im Moment warten wir in den meisten Rennen darauf, dass das Glück zurück kommt. Und es wird zurück kommen...

 

  • Der Renntag begann für uns mit dem Rennen von Timoa. Mit Startnummer 8 in der zweiten Reihe ganz innen gab es für Marcel gar keine andere Möglichkeit als zu warten und der Dinge zu harren, die da kommen. Bis im letzten Bogen war Timoa eingeklemmt. Dann musste Marcel einen Entscheid fällen: Aussen herum angreifen und zufahren, oder innen weiter warten und Gefahr laufen, eine Lücke zu finden. Er dirigierte Timoa nach aussen und griff an. Timoa machte einigen Weg mehr als die Gegner und zog dann nicht ganz durch. Rang sechs. Nicht schlecht, aber halt auch nicht wirklich gut.
    Nach dem Rennen ging Timoa wie angekündigt nicht nach Avenches zurück sondern nach Bottenwil zu Claudia. Ihren nächsten Renneinsatz hat sie voraussichtlich in vier Wochen in Maienfeld, oder dann in fünf Wochen in Frauenfeld. Je nach Boden-Verhältnissen und je nach Verlauf der Eingewöhnungsphase am neuen Ort.

 

  • Gleich im zweiten Rennen lief Gitan bei den Jungen Reitern. Carina Schneider konnte ihn sofort im Vordertreffen platzieren, doch es gelang diesmal nicht die Spitze zu nehmen. Das war auch nicht weiter schlimm, denn das Rennen war schnell gelaufen. Aus dem letzten Bogen heraus erhofften wir uns einen Angriff von Gitan, doch er musste statt anzugreifen vielmehr schauen, nicht von allzu vielen Gegnern noch passiert zu werden. Rang vier wurde es schliesslich, sechs Längen hinter der Siegerin. Ein solider Auftritt, das höchste Gewicht im Feld hat mit Sicherheit nicht geholfen. Ob und was für ein Rennen Gitan dieses Jahr noch läuft, steht noch nicht fest. Wir schauen in Ruhe, was für Möglichkeiten es gibt und wie er sich im Training anbietet. Im Führring sah er heute mit am besten von allen aus, Substanz hat er offensichtlich.

 

  • Dielsdorf und Belgino - das passt offenbar einfach nicht zusammen, ausser im Training. Startnummer 13 (zweite Reihe weit aussen) war eine schwierige Ausgangslage. Und genau so kam es leider. Claudia konnte ihn nicht auf einer der ersten beiden Spuren unterbringen. "So blieb ich halt in dritter Spur, wo der Boden dafür besser war. Ende der letzten Gegenseite hatte Bel einen guten Moment, doch dann fuhr ihm ein Gegner in die Beine..." Belgino, der ja kaum weiss, was galoppieren ist, fiel in Galopp. Der Schwung war weg. Und so war nicht mehr als Rang neun drin. Schade, letztes Mal der platte reifen, dieses Mal wird ihm in die Beine gefahren. Nun hat Bel Pause mit Maienfeld. An welchem der beiden Renntage er läuft, ist noch nicht klar - sicher aber nur an einem. Sollte er am ersten Tag laufen, könnte er zwei Wochen später noch einmal in Frauenfeld antreten. Danach steht schon wieder die Schnee-Vorbereitung auf dem Programm für ihn...

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra