Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Woooow: Was für ein Sieg von Vancouver heute, 9.12.2016, mit Franck Nivard in Chartres (mit Mini-FILM)

09.12.2016 18:42:22

Der erste Frankreich-Sieg für Stall Allegra ist Tatsache! Und was für ein Sieg - Vancouver absolvierte mit Top-Driver Franck Nivard nicht viel mehr als einen "Freitagabend-Spaziergang". Wir sind verblüfft und freuen uns sehr über diese starke Leistung. 

Wir haben immer geglaubt (oder eigentlich sogar gewusst), dass Vancouver gut ist. Und die Chancen waren heute gut in diesem optimal ausgewählten Rennen in Chartres. Auf der 1000-Meter-Bahn mit nur 273 Meter Zielgerade ist ein Startplatz im ersten Band von grossem Vorteil. Doch die Art und Weise, wie Vancouver gewonnen hat, hat uns nun wirklich beeindruckt. 

 

Franck Nivard platzierte Vancouver sofort im Rücken der Leader. Schön in zweiter Spur, um nicht eingeklemmt zu werden. Genau so, wie man einen 2.50:1-Favoriten (ja, richtig gelesen, das Vertrauen der Wetter war sehr gross; natürlich auch wegen dem Top-Driver im Sulky) fährt. Eine gute Runde vor Schluss liess Franck Nivard Vancouver antreten und die Spitze übernehmen. In der Folge kontrollierte er seine Gegner, um ihnen aus dem letzten Bogen heraus einfach davonzumarschieren. Ohne angefasst zu werden, quasi "mit Festhalten", gewann Vancouver mit etwa vier Längen Vorsprung...

 

Vancouver ist mit Franck Nivard klar vor seinen Gegnern im Ziel...

 

Für Vancouver war es seit Oktober 2015 in Maienfeld der erste Sieg, seither war er nicht weniger als 8 Mal Zweiter. Kleines Detail am Rande: Franck Nivard war nun dreimal in unseren Farben im Einsatz, nach zwei zweiten Plätzen (vor fünf Jahren mit Prince in Avenches und nun eben im vorletzten Rennen mit Vancouver in Frankreich) also der Volltreffer. So könnte es für uns gerne weiter gehen.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für all die gedrückten Daumen - und für die vielen Gratulationen innert kürzester Zeit. Besonders gefreut hat uns die Nachricht von Guy, dem ehemaligen Trainer/Fahrer von Vancouver, von dem wir schon Prince seinerzeit hatten. Er ist nach einer Operation rekonvaleszent und hat sich sehr über den Sieg von Vancouver gefreut.

 

 

Erster Frankreich-Sieg für unseren Stall

Das war heute der erste Allegra-Sieg in Frankreich, der dritte Ausland-Sieg insgesamt (einmal One of the Best und einmal Playboy). Und was für einer. An einem PMU-Renntag in einem 25'000-Euro-Rennen. Vancouver hat auf einen Schlag 11'250 Euro gewonnen. Seit dem Strassburg-Start Anfang September (den wir noch unter den Fittichen von Marcel minutiös geplant und umgesetzt hatten) hat Vancouver damit rund 30'000 Franken verdient.

 

Nun geht es für Vancouver in den Süden, gewissermassen an die Wärme. Er soll das Meeting von Cagnes-sur-Mer absolvieren. Dort erwartet sein Trainer Charles-Antoine Mary, der natürlich auch sehr erfreut war über den schönen Sieg, einiges von ihm. Wir freuen uns auf neue Abenteuer und hoffen, das eine oder andere Mal dann vor Ort dabei sein zu können. 

 

 

Hier der Film vom Bogen bis ins Ziel
(vom Bildschirm abgefilmt; bessere Qualität folgt noch)

 

 

 

 

Hier ein paar Bildschirm-Fotos von Equidia

(miserable Qualität, aber uns gefallen sie trotzdem!)

 

Eingangs der Zielgeraden marschierte Vancouver los...

 

Schon früh war der Sieg "eingetütet"....

 

Vancouver musste nur noch im Trab bleiben (aber das ist bei ihm ja nie ein Problem).

 

Ohne sich ausgeben zu müssen als lockerer Sieger im Ziel.

 

Franck Nivard schaute sich im Ziel nach Gegnern um.

 

Die Equidia-Überblendung mit Franck Nivard in Zeitlupe...

 

Historischer Moment: Stall Allegra Racing Club auf Equidia als Sieger eingeblendet!

 

Vancouver nach dem Rennen mit gespitzten Ohren.

 

 

 

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra