Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Wir haben einen neuen Hindernis-'Crack': Vive (es lebe) VIVALKO!

11.06.2015 23:59:12

Seit La Parité hatten wir kein reines Hindernis-Pferd mehr, Cherifos hatte sich ja dann vom Jumper zum Flach-Pferd gemausert. Nun sind wir ab sofort wieder über Hindernisse Vertreten: Mit Vivalko konnten wir einen starken Halbblüter erwerben, der bei 18 Starts je 7 Siege und zweite Plätze erzielt hat.

Wir haben die Ehre, unseren Neuzugang Vivalko vorzustellen. Einen enorm regelmässigen Jumper, der bei 14 von 18 Starts Erster oder Zweiter war und nur ein einziges Mal nicht ins Ziel kam (angehalten nach einem Fehler über Hürden). Die aktuelle Form ist sehr beeindruckend: Im 2015 war Vivalko vier Mal am Start, gewann dabei zweimal und war ebenso oft Zweiter. Zuletzt lief er am vergangenen Sonntag, 7.Juni 2015, in Toulouse und entschied ein Jagdrennen über 4200 Meter leicht für sich (übrigens vor einem Pferd, das Lheny heisst...).

 

Wir hatten in den letzten Wochen intensiv über den Kauf eines Hindernis-Pferdes nachgedacht. Kommissar Zufall half ebenso mit, wie Kontakte zur Familie Markwalder. Katja, die bei Vivalkos Ex-Trainer Guillaume Macaire angestellt ist, hatte Vivalko dieses Jahr Ende April in Enghien geritten (2.Platz) und fand nur lobende Worte für ihn.

 

Der Name Vivalko hat Allegra-intern schon zu Spekulationen geführt. Ob das nun "Vive l'Alko" (es lebe der Alkohol?) heissen soll? Ob der Name also das Gegenteil von Sinalco sein soll, das viele von uns an die Kindheit erinnert? Wir werden es wohl nie erfahren. Wir denken aber, dass der Name nichts mit Alkohol zu tun hat, denn den schreiben die Franzosen schliesslich nicht mit K sondern mit C...

 

Von seiner französischen Handicap-Einschätzung her muss sich Vivalko vor der aktuellen Schweizer Elite rund um Shaabek, Vicomte Alco & Co. absolut nicht verstecken - die Baumgartner-Armada kann aber auch er kaum gefährden, wobei ein Hindernisrennen eben ein Hindernisrennen bleibt und vieles möglich ist. Als Halbblüter (3.13% seines Blutes ist nicht aus einer Vollblut-Linie...) hat Vivalko wie Vicomte Alco jeweils 3 Kilo erlaubt, was mit seiner recht hohen Gewinnsumme ein Vorteil ist.

 

Vivalko ist am Donnerstag Abend, 11.Juni 2015, nach rund 14 Stunden Reise bei Urs Muntwyler in Gerlikon angekommen. Er machte uns einen vifen, sehr guten Eindruck. Wir sind sehr gespannt, wie er sich in seiner neuen Heimat einlebt und freuen uns auf ihn.

 

Mit einem ersten Einsatz eilt es uns überhaupt nicht. Wenn Vivalko bereit dazu ist, wird er uns dies zeigen.

 


Urs hatte alles schön vorbereitet, um die Ankunft von Vivalko zu feiern (Fotos: Markus Monstein)

 


Hier ist das neue Zuhause von Vivalko, der in Frankeich viel erlebt hat.

 


Die neuen Kumpels (L'Hexagone links und Cherifos rechts) warten ungeduldig...

 


Pferde gibt es hier bei Urs in Gerlikon überall...

 


Sogar zuoberst auf dem Dach!

 


...und sogar auf den Weinflaschen!

 


Hört man da nicht ein Geräusch? Das könnte der Pferdetransporter sein...!

 


In der Tat, der Chauffeur ist da - und Vivalko natürlich auch. Nach rund 14 Stunden Fahrt...

 


Geschafft: Ella führt Vivalko in seine neue Zukunft...

 


Zuerst hat Vivalko erst einmal Durst, den er am hofeigenen Brunnen stillt.

 


Dann ist er bereit für ein erstes Foto-Shooting - und ist total brav nach so langer Reise.

 


Seine neue Boxe gefällt ihm, das Schweizer Heu schmeckt auf Anhieb vorzüglich...

 


Und dass man so weit in die Natur rausschauen kann, gefällt Vivalko offensichtlich...

 


Sieh Dich nur um, Vivalko! Wir freuen uns auf spannende Stunden mit Dir!

 


Heinz und Urs stossen erstmals auf Vivalko an: "Vive Vivalko!"

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra