Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Weiter warten auf den ersten Start 2021: ANGE muss heute (14.1.21) mit Fieber Forfait geben für das 120'000-Euro-Rennen

14.01.2021 07:10:32

Die Saison 2021 will unseren Dress offenbar weiterhin nicht auf einer Rennbahn sehen. Heute Donnerstag, 14.1.2021, hätte ANGE DE LUNE mit Trainer Andrea Guzzinati im mit 120'000 Euro dotierten Quinté (Gruppe III) in Cagnes-sur-Mer laufen sollen. Doch unser Hoffnungsträger hatte gestern morgen plötzlich erhöhte Temperatur und abends Fieber. Er fühlt sich gut und frisst - aber an einen Start ist so natürlich nicht zu denken.

Wer weiss, wofür es gut ist... Mit solchen Phrasen trösten wir uns darüber hinweg, dass unser Ange de Lune heute nicht in Cagnes-sur-Mer am Start sein wird. Wir hatten uns sehr auf das Rennen gefreut. Wohl wissend, dass ein paar harte Brocken im Feld sein würden. Doch Ange war nach seinem tollen Sieg in Turin sehr gut drauf und wir rechneten uns schon Chancen auf ein Platzgeld aus. Vor allem aber hätte uns dieses Rennen eine bessere Standortbestimmung erlaubt. Dies im Hinblick auf zwei mögliche Ziele im Februar, ebenfalls in Cagnes-sur-Mer.

 

Aber wir sind froh, haben wir noch vor dem Rennen entdeckt, dass Ange Fieber hat, und nicht erst danach (nicht 100% fit ein so hartes Rennen zu bestreiten, kann übel enden). Ange hatte ansonsten keine Anzeichen gezeigt, dass es ihm nicht gut geht. Doch in dieser Zeit, in der einige Jährlinge in den Stall gekommen sind (die halt auch immer mal wieder einen "Käfer" einschleppen), wird im Quartier von Andrea Guzzinati täglich bei allen Pferden Fieber gemessen. Gestern (Mittwoch) Morgen hatte Ange erhöhte Temperatur (38.5 - was als Schwelle zu Fieber gilt), seine Normaltemperatur liegt bei 37.5 bis 37.7. Am Nachmittag war die Temperatur auf 38.9 angestiegen und am Abend wurde die Schwelle von 39 knapp überschritten.

 

Klarer Fall, kein Start heute in Cagnes-sur-Mer. Nun bekommt er Medis und natürlich wird versucht herauszufinden, was Ange genau hat. Corona ist zum Glück bei Pferden noch nicht nachgewiesen worden, unseres Wissens jedenfalls. Andrea ist zuversichtlich, dass es sich nur um eine Art Grippe-Virus handelt.

 

Aber natürlich ist es Pech, dass von unseren rund zwei Dutzend Pferden genau derjenige Fieber haben muss, der als Einziger heute für ein Rennen vorgesehen war. Was muss die Saison 2021 für schöne Moment für uns bereithalten, dass sie so beginnt... smile.

 

Dafür drücken wir heute unserem Black-/Deniro-/Fétiche-/Jack-Trainer Rudi Haller besonders die Daumen, der in Cagnes-sur-Mer um 16.45 Uhr mit Tyrolean Dream am Start ist. Live auf Equidia: https://www.equidia.fr/direct

 

 

Auf Equidia wurde in der Quinté-Vorschau über Ange beraten, doch er kann leider nicht laufen (man beachte, dass hinter Stall Allegra Racing Club extra ein "SWI" für Switzerland eingeblendet ist).

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2021 by Stall Allegra