Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Wahnsinns-Allegra-Tag heute, 7.7.17, in Avenches: Siege für Light/Uranus, Semola 3. und Rebel! (UPDATED mit FILM...!)

07.07.2017 21:04:18

Was für ein Tag heute für unseren Stall in Avenches: Light gewinnt mit Marcel überlegen, Uranus erkämpft sich mit Stefan den ersten Allegra-Sieg, Semola kommt vom letzten Platz noch auf Rang drei und Rebel läuft im Prix d'Endurance auf den guten fünften Platz.

Wir hatten im Vorfeld des Renntages darauf hingewiesen, dass dieser 7.7. ein Tag mit besonderer Bedeutung für uns ist. Denn der Unfall von Claudia vor einem Jahr hat uns alle stark beschäftig. Umso schöner, dass nun 365 Tage später unsere Pferde auch für Claudia ein wahres Feuerwerk gezündet haben!

 

  • Den Anfang machte Rebel im Prix d'Endurance über 3000 Meter. Christophe startete sehr gut, hatte sofort den Rücken des Leaders Sprint Final und alles sah sehr gut aus. Bis der Führende in der letzten Gegenseite langsam müde wurde und im letzten Bogen definitiv nicht mehr weiter kam - zum Leidwesen von Rebel, der dahinter eingeklemmt war. Zwar kam er im Einlauf dann frei, doch er kann eben nicht einfach wieder zwei Gänge hochschalten, sondern machte ähnlich schnell fertig wie die anderen. Rang fünf, eine sehr gute Leistung - ohne den Terrain-Verlust im letzten Bogen wäre wohl ein dritter Platz möglich gewesen.
    Für Rebel geht es nun voraussichtlich am 18. Juli weiter, sofern er dieses Rennen gut wegsteckt. Dann steht ein Amateur-Rennen über 2750 Meter auf Gras auf dem Programm. Ganz nach Rebels Geschmack, er sollte eine erste Chance haben.


    Rebel mit Christophe beim Aufwärmen: Starke Leistung im Prix d'Endurance.
    (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)

 

  • Mit Semola und Uranus hatten wir später zwei Pferde im gleichen Rennen. Eigentlich mögen wir das nicht so. Doch diesmal war es Gold wert! Loris hatte die grosse Favoritin Semola wie besprochen defensiv gefahren, sie soll im Hinblick auf kommende (Gross-?)Taten nicht in jedem Rennen vorne wegbrettern. Durch die Umstände des Rennens wurde Semola dann aber bis an letzte Stelle "zurückgespühlt" und musste von da aus im Einlauf angreifen. Das tat sie in beeindruckender Manier mit schönem Speed, der sie noch auf Rang drei brachte! Vorne hatte Stefan mit Uranus die Entscheidung herbeigeführt: Nach einer taktisch geschickten Fahrt, war Uranus genau im richtigen Moment zur Stelle und konterte den starken Finish von Ti Black d'Amour mit viel Kampfgeist. "Viel weiter hätte das Rennen nicht mehr gehen dürfen", meinte Stefan mit einem Siegerlachen im Gesicht. Diesen Sieg mögen wir Stefan und Uri besonders gönnen - es war ihr erster Allegra-Sieg...

    Für Semola, die mit normalen (schweren) Arbeitseisen inklusive "Einlagen" gelaufen ist, steht sehr wahrscheinlich übernächste Woche ein interessantes Rennen an, in dem sie 25 Meter vor den meisten Hauptgegnern (u.a. auch Till) starten kann. Dies wird das zweitletzte Rennen vor ihrem grossen Ziel Ende August in Aarau sein - die Ausschreibungen sind so, dass sie vom 1. August bis eben am 27. August gar kein sinnvolles Rennen mehr hat (Amateur-EM wollen wir nicht, Saignelégier auch nicht und 5 Tage vor Aarau in Dielsdorf laufen erst recht nicht...). So geht Signorina Semola dann halt sehr frisch in die Meisterschaft...
    Die Uranus-Rennplanung haben wir noch nicht im Detail besprochen. Aber wer so beherzt gewinnt, für den hat es immer wieder mal gute Rennen!


    Uranus mit Stefan (der hat schon sein Siegerlachen aufgesetzt) im Kampf um den Sieg.
    (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)




    Für Semola (mit Loris vor dem Rennen) war es nicht viel mehr als eine Arbeit heute.
    (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)

 

 

  • Zum Abschluss gewann auch noch Light sein Rennen mit Marcel! Die beiden erwischten einen sehr guten Start, hatten sofort die Spitze und kontrollierten die Gegner jederzeit nach Belieben. Viel mehr gibt es dazu gar nicht zu schreiben: Das war schlicht eine Demonstration unserer Nachwuchshoffnung und bereits sein dritter Saisonsieg! Tolle Arbeit von Marcel mit seinem gesamten Team, Light sieht von Woche zu Woche noch besser (sprich kräftiger) aus. Für ihn hätte es ebenfalls am 18. Juli ein Rennen, wir schauen aber erst einmal wie er das Rennen verdaut.


    Allein auf ziemlich weiter Flur: Marcel und Light beim dritten Saisonsieg.
    (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)

 

 

 

 

Und hier der versprochene Sieger-Film

(... dies obwohl Markus die Video-Kamera zu Hause vergessen hatte; iPhone sei dank!)

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra