Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Välkommen CHEVY: Ein neuer 'Fisch' aus Schweden zappelt im Allegra-Netz... (mit FOTOS)

12.03.2018 22:52:55

Heute Montag, 12. März 2018, ist ein interessanter fünfjähriger Traber in Avenches angekommen, der künftig für unseren Stall angreifen wird. Wir sind sehr gespannt auf CHEVAL U.N.G. - alias CHEVY.

Wie oft haben wir das schon geschrieben, und jedes Mal war es wahr: Wir haben kein neues Pferd mehr gesucht, wirklich nicht! Aber diesen hier fanden wir derart spannend, dass er nun doch in der Schweiz bei uns gelandet ist.

 

Just bei der Ankunft von Chevy zeigte sich dieser Regenbogen oberhalb von Avenches - ein gutes Omen!

 

Da kommt der Transporter (danke Christian!) und der Regenbogen "steht Spalier".

 

Ein Fünfjähriger, der letztes Jahr in Schweden über 2640 Meter 1:15,7 laufen konnte, notabene mit Bänderstart, und noch keine 10'000 Franken Gewinn hat - das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Auch wenn es aktuell viele Fünfjährige hat, die "en retard des gains" sind. Spannend wird dies alleweil, auch mit einem weiteren Fünfjährigen (gleich alt wie LIGHT THE FIRE bei Marcel und GONZALES GREEWOOD alias Speedy in Aschheim bei Rudi/Marie). Nun also noch ein Fünfjähriger bei Loris.

 

Chevy kurz nach seiner Ankunft in Avenches mit seinem neuen Trainer Loris (Fotos: Markus).

 

Der Name ist gewöhnungsbedürftig: Nicht der erste Teil, denn dass ein Pferd "CHEVAL" heisst, ist in der Romandie ja noch durchaus möglich (wobei er ja in Schweden gezüchtet wurde). Der zweite Teil seines Namens stammt von der Zucht - U.N.G. Nun gut, wir nennen ihn einfach CHEVY, das ist viel einfacher. Nur gut, dass er CHEVAL getauft wurde und nicht ACHT, denn dann würde er ACHT U.N.G. heissen... Da wäre der Name vielleicht eine Warnung für die Gegner.

 

Wie auch immer, wir sind happy, dass er die fast 1700 Kilometer lange Reise aus Mantorp über Odense (eine Nacht Pause), Jevenstedt nördlich von Hamburg (4 Tage Pause bei unserem Freund Olaf, bei dem aktuell auch Fiddlesticks steht und den Winter verbracht hat) und nun von dort nach Avenches tiptop überstanden hat. Ausgestiegen, hinten logischerweise etwas klamm und in der Boxe sofort weiter Heu gefressen (wie die ganze Zeit auf dem Transport). Zum Glück hatte Olaf (er ist Pferdezahnarzt) ihm noch die Zähne gemacht, das war dringendst nötig...

 

 

Links vor der Behandlung, rechts nach getaner Arbeit - wobei es weiter hinten seeehr spitzige Zähne gab...

 

Chevy kurz bevor er endlich aussteigen darf nach der langen Reise.

 

Erstmals auf Schweizer Boden - nach 1700 Kilometer (nicht in einem Stück... siehe oben).

 

Nachbarn kennenlernen: Ein paar Kilos darf Chevy noch zunehmen - wird er auch, jetzt wo er richtig fressen kann.

 

Auch ein schöner Rücken (oder so...) kann entzücken.

 

Streicheleinheiten genoss Chevy sehr - Loris zeigte sich begeistert von ihm.

 

Das rechte Vorderbein ist grau, obschon er kein Schimmel ist. Loris fand, das sei nur bei sehr guten Pferden so. Umso besser!

 

Also Chevy, bis bald...!

 

 

 

 

Hier die Facts & Figures zu CHEVY (alias CHEVAL U.N.G.):

  • CHEVY ist im am 18. Mai 2013 in Schweden geboren. Seine Mutter ENYA CHEVAL stammt vom 20-fachen Sieger Running Sea (von Supergill) und hat selbst 7 von 32 Rennen gewonnen, mit einem Rekord von 1:14,5 vor 10 Jahren (!). Den ersten Teil des Namens (eben CHEVAL) hat er von ihr, den Zusatz U.N.G. verpassen die Züchter jedem Pferd aus ihrer Zucht.

    MUSCLE MASS, der Vater von CHEVY, ist ein Sohn des Super-Hengstes MUSCLES YANKEE, wie seinerzeit unser leider viel zu früh abgetretene Top-Traber Playboy Wind.  Die Nachkommen von MUSCLE MASS brechen Rekorde: Bisher haben seine Produkte über 25 Millionen US-Dollar gewonnen, 105 seiner Nachkommen haben mehr als 100‘000 US-Dollar verdient und bei den Jährlings-Auktionen im 2017 brachten seine Söhne und Töchter in Lexington durchschnittlich 72‘000 USD. MUSCLE MASS gewann bei 8 seiner 12 Starts und verdiente 229‘000 USD, wobei er vor 10 Jahren (!) einen Rekord von 1:10,7 (Durchschnitts-Geschwindigkeit von fast 51 km/h) auf die Bahn trommelte.

 

  • CHEVY war nicht frühreif. Er hat sich erst im Oktober als Dreijähriger in 1:20,4 für den Rennbetrieb qualifiziert. Am 21. November 2016 bestritt er sein erstes Rennen, konnte sich aber nicht platzieren. Im Januar 2017 folgte ein 7. Platz, dann ein 5. und nochmal ein 7. So richtig in Schwung kam er Ende August, als er in Mantorp über 2160 Meter in 1:16,0 mit Bänderstart gewann. Danach belegte er die Plätze 3, 2, 2 und nochmal 3. Wobei er Ende Oktober seine zweitschnellste Reduktion von 1:15,7 lief – dies über 2640 Meter mit Bänderstart!! Sein Rekord liegt noch einen Zehntel tiefer bei 1:15,6 über 2140m Autostart.

 

  • Die bisherige Rennbilanz von CHEVY lautet in Zahlen: 14 Starts, 1 Sieg, 11 Plätze. Und die Gewinnsumme beträgt 9222 Franken – ist also schön tief für sein Können, wie wir meinen. 

 

  • CHEVY bringt viel Stehvermögen mit (so ist er z.B. noch gar nie auf der Meile gelaufen, sondern immer auf Distanzen zwischen 2140 und 2640 Meter), kann aber auch schnell antreten. Auf den kleinen schwedischen Bahnen kamen seine Stärken wohl noch gar nicht richtig zum Tragen. Wir glauben, dass CHEVY in Avenches sehr gut aufgehoben sein wird, können ihn uns aber auch auf Gras gut vorstellen.

 

 

Mehr Fotos und ein Filmchen folgen am Dienstag-Abend, wenn Loris ihn erstmals trainiert hat...

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra