Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Unser neuste Transfer, der zweijährige FERNANDO MAT, läuft morgen Sonntag, 17.9.2017, in Avenches erstmals (mit FOTO-Session)

16.09.2017 17:27:12

Noch ist es keine Woche her, seit der Deal über die Bühne ist: Nun läuft Fernando Mat definitiv für uns, und zwar bereits morgen Sonntag im ersten Zweijährigen-Rennen der Saison in Avenches. Grund genug für eine Foto-Session gestern Freitag, 15.9.2017, im Training in Avenches. 

Wie oft haben wir schon geschrieben (und auch danach gehandelt...!), dass man die Chancen packen muss, wenn sie sich einem bieten. So war dies auch in diesem Fall. Ende letzter Woche hatten wir erfahren, dass ein junger, sehr interessanter Traber zu verkaufen sein könnte. Ein zweijähriger Doppelbürger (Frankreich/Schweiz) des F-Jahrgangs, Mitte August in Caen in sehr guten 1:18,8 qualifiziert und frisch in die Schweiz importiert. Bereit, am 17. September 2017 (also morgen...) das erste Rennen seiner Karriere zu bestreiten.

 

Jean-Bernard Matthey, der x-fache Champion-Trainer und -Fahrer hat Fernando Mat, so heisst er, gezüchtet. Deshalb der Zusatz "Mat" für Matthey. "JB" war von den Brandfällen in Avenches stark betroffen, er möchte nicht mehr so viele Pferde trainieren. Deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt.

 

Nachdem wir den Film der Qualifikation im nordfranzösischen Caen (siehe hier; Nr. 129, startet ganz aussen) geschaut hatten, setzten wir alle Hebel in Bewegung, um diesen Youngster an Land zu ziehen. Und siehe da, dank dem Engagement unseres Stall-Bäckers/Konditors, der uns alle stets mit Leckereien aller Art verwöhnt, hat es tatsächlich geklappt: Werner Bischoff hat Fernando Mat gekauft und an Stall Allegra vermietet - und zwar gleich bis Ende 2030 (bis 15 dürfen Rennpferde in der Schweiz ja bekanntlich laufen... smile). Herzlichen Dank Werni!

 

Dürfen wir vorstellen: Fernando, Fernando Mat... (Fotos: Markus)

 

Im Stallgang bei Loris.

 

Fernando ist offensichtlich noch ein grosses "Baby". Er hat auch noch nicht viel Bahn-Erfahrung. Am Tag der Qualifikation war er erstmals auf eine Sandbahn, wie wir erfahren haben. Zuvor wurde er auf Gras trainiert. Seit Anfang letzter Woche ist Fernando in der Schweiz. Loris hat uns diesen Deal vermittelt, er ist deshalb auch Trainer von Fernando Mat. Die beiden haben am letzten Dienstag ein Autostart-Training absolviert, wobei Fernando erstmals überhaupt ein Startauto gesehen hat. Als dieses beschleunigte und davon fuhr, wusste er einen Moment nicht genau, was er tun sollte und machte einen kleinen Fehler. Loris hatte ihn aber sofort wieder im Trab und Fernando absolvierte anschliessend eine schöne Arbeit auf der grossen Bahn.

 

Fernando muss noch sehr viel lernen. Und genau dies ist das Ziel der kommenden Wochen und Monaten: Ihm beizubringen, was er für seine Rennkarriere können muss. Schritt für Schritt, ohne Eile. So wird er auch morgen Sonntag beim ersten Rennen nicht aus der ersten Reihe starten, sondern hinter den anderen. Und am Ende läuft er dort hin, wo er eben hin läuft. Loris wird ihn nicht an einem guten Resultat hindern, aber die Platzierung ist vorerst noch zweitrangig. Fernando soll Lektion um Lektion bekommen, damit er möglichst viel lernt.

 

Wir sind unheimlich gespannt auf seinen ersten Auftritt morgen!

 

Fernando im Training gestern Freitag, 15.9.2017, in Avenches.

 

...und beim Duschen nach getaner Arbeit.

 

 

Hier der Film der Quali von Fernando am 17. August 2017 in Caen

(Nr. 129, startet ganz aussen; grau-rot gestreift)

 

 

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra