Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Umstrukturierung bei unseren Trabern: Neue Pferde und eine Pensionierung

08.04.2010 23:21:42

Nach dem Verlust von Jully kommt es bei unseren Trabern zu weiteren Veränderungen: Wir konnten den in Avenches stationierten dreijährigen Tsar Rose mieten, suchen aber noch mindestens 2 ältere Traber für ins Ankenland, von wo Toni leider ausziehen wird.

Der Verlust von Jully wiegt schwer. Zudem müssen wir in Zukunft auch auf Toni (Mon Tonnevillais) verzichten. Er hat sich über den Winter nochmal enorm "gemacht", geht unter dem Sattel wunderschön. Doch Toni hat uns (am Sulky) auf der Bahn gezeigt, dass er genug hat von den Rennen. Dies akzeptieren wir wohl oder übel und suchen für ihn einen schönen Platz als Freizeitpferd - Toni ist unkompliziert, kerngesund, hat sehr schöne Gänge, geht auch gerne allein (d.h. mit Reiter, aber ohne andere Pferde...)  ausreiten, ist zuverlässig (wenn auch kein absolutes Anfängerpferd). Interessenten dürfen sich gerne melden. 

 


Hat seine Pensionierung vom Rennsport verdient: Toni

 


Toni wird als Freizeitpferd seinem neuen Besitzer viel Freude machen

 

 

Suche nach neuen "Cracks" läuft auf Hochtouren

Wir arbeiten derzeit auf Hochtouren (und oft bis in alle Nacht) daran, unsere Trab-Fraktion wieder zu stärken. Dies hat sich bisher als nicht so einfach erwiesen. Wir haben sehr klare Vorstellungen bezüglich der Anforderungen, welche die Pferde erfüllen müssen, die wir suchen. Zum einen ist das Ziel, einen Traber für die Elite-Kategorie zu haben. Dann wäre ein Vierjähriger interessant, für die zweite Saisonhälfte soll ein solcher "S-Traber" bei uns sein. Und schliesslich sind wir noch auf der Suche nach einem N (9jährig), welcher in die kleineren Rennen passt (wo es auch immer mehr PMU-Rennen mit interessanten Dotationen gibt). In diesem letzten Segment haben wir gleich mehrfach Pech gehabt auf der Suche, waren ein paarmal knapp zu spät. Aber wir bleiben dran. Claudia und das Ankenland-Team freuen sich schon sehr auf die Neuzugänge...

 

 

Unverhoffte Chance: Top-Dreijähriger Tsar Rose läuft ab sofort in Allegra-Farben!

Auf der Suche nach einem älteren Traber (wie oben beschrieben) hat sich uns unverhofft eine grosse Chance eröffnet. Auf Vermittlung von Scarlett Schär wurde uns der dreijährige Inländer Tsar Rose angeboten. Der Sohn von Gigant Neo (u.a. Prix d'Amérique-Sieger 2006, Rekord 1:10.7) aus der Isis Rose hat erst zwei Rennen bestritten: Ein vierter Platz letztes Jahr als Zweijähriger sowie ein leichter Sieg am Karfreitag (PMU) - dies nachdem er schon am 31.10.2009 in der Qualilfikation die Experten (u.a. Denis Roux) beeindruckt hatte und den Kilometer in für einen Zweijährigen hervorragenden 1:18 gelaufen war.

 

Die Ecurie Erem, welche auch als Züchter verantwortlich zeichnet, hat uns Tsar Rose zu sehr fairen Bedingungen vermietet. Dies unter der Bedingung, dass Tsar bei Christophe Vulliamy in Avenches im Training bleibt. Wir freuen uns auf Tsar - und wer die Geschichte von Jullyannis gelesen hat, der sieht die Parallele: Ja, richtig, der Vater von Jully hiess Tsar Unique. Jetzt läuft also ein Tsar in Allegra-Farben. Erstmals voraussichtlich schon am PMU-Renntag vom 13.April 2010 in Avenches!

 


Unser neue Youngster: Tsar Rose (vorne) mit Christophe Vulliamy beim Sieg am Karfreitag (U.Wild)

 


Tsar scheint zu fliegen: Sieg beim zweiten Lebensstart - von nun an in Allegra-Farben! (Ueli Wild)

 


Portrait von Tsar Rose mit Trainer Christophe Vulliamy (Foto: Scarlett Schär)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



0 Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden



Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra