Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Sonntag, 18. Juni 2017: Uranus Dritter, Hecto Vierter und Vancouver Neunter

18.06.2017 22:28:29

In Dielsdorf liefen unsere beiden Starter heute absolut ansprechend bis gut. Für Uranus war nicht mehr drin, Hecto zeigte sich etwas gesteigert - nur Vancouver blieb als Neunter in Pontchâteau unter den Erwartungen.

In Dielsdorf erlebten wir einen angenehmen, gelungenen Renntag. Dank eines stets wehenden Lüftchens war es nicht heiss, gut für uns und die Pferde.

 

Uranus lief mit Stefan ein gutes Rennen. Gegen die Siegerin hatte sowieso niemand eine Chance. So versuchte Stefan Rang zwei zu erzielen, war um einen Platz nicht reichte. Gute Leistung als Dritter, Uranus hat bis zum Schluss gekämpft und liess zwei nahe an ihn herankommende Genger bis ins Ziel nicht vorbei. Gute Leistung, wir sind happy mit ihm. Zwei Starts für uns, zwei dritte Plätze. So kann es weiter gehen. A propos: Nächster Einsatz könnte für Uranus am 7. Juli in Avenches sein. Aber noch ist nichts fix. Wir schauen jetzt in Ruhe, wie er das Rennen wegsteckt und schauen dann weiter.

 

Uranus und Stefan - leider haben wir nur dieses eine Foto von heute, aber man erkennt sie schon... (Foto: Christian Emden).

 

Im Hauptereignis des Tages absolvierte Hecto seinen dritten Saisonstart. Über 3000 Meter hatte er erstmals Dennis Schiergen im Sattel. Und die beiden rückten in der letzten Gegenseite aus hinteren Regionen zügig auf. In der Folge hatte Hecto einen Riesen-Moment ("Zu Beginn der Zielgerade dachte ich, wir kämpfen um den Sieg", so Dennis Schiergen), im Einlauf galoppierte Hecto sein Tempo weiter, konnte aber nicht nochmal beschleunigen. So kam er als Vierter ins Ziel. Nicht allzu weit zurück. Nochmal eine Steigerung, es fehlt aber halt schon noch ein gutes Stück. Das Wichtigste ist für den Moment: Hecto hat heute gekämpft. 

Die Crux ist, dass er mit seinen beiden Listed-Ehrenplätzen vom letzten Jahr, hier schlichtweg keine einfachen Rennen (für die Moral wäre das eben wichtig) hat. Bis zum Défi in fünf Wochen kein Rennen mehr (ausser nächsten Sonntag in Frauenfeld, das ist zu kurz - sowohl von der Distanz und dem Zeitabstand her). Und im Défi, da müsste Hecto natürlich nochmal mehrere Zacken zulegen, um eine Chance zu haben... Nun gut, kommt Zeit, kommt Rennen und Resultat.

 

Urs mit Dennis im Führring, Reto schaut zu.

 

Dennis und Hecto: Die beiden machten ihre Sache heute gut.

 

Vancouver lief heute in Pontchâteau ein 30'000-Euro-Rennen gegen einige starke Gegner. Leider hatte er heute nicht seinen besten Tag. Jean-Philippe Monclin, sein heutiger Fahrer, sagte, er habe von Anfang an wenig "Biss" gehabt. Und am Ende schaute nicht mehr als ein Neunter Platz im 15er-Feld heraus. Er lief den Kilometer über 2800m in 1:15,2. Für Rang drei hätte er 1:14,8 gehen müssen. Charly, der Trainer, fragte sich, ob die Hitze vielleicht das Problem gewesen sei. Natürlich ist die für alle gleich, aber die einen kommen besser damit zurecht als andere. In den nächsten Tagen werden wir sehen, wie es für ihn weiter geht.

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra