Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Semola stiefelt heute Sonntag, 10.9.2017, in Aarau zu einem überlegenen Sieg (UPDATED mit FOTOS und FILM)

10.09.2017 21:08:43

Ein toller Sieg von Semola, ein guter fünfter Platz von Gitan und ein unerklärlich blasses Laufen von Top Winner, der Letzter wurde. Licht und Schatten heute also für unseren Stall in Aarau - wobei Semola einmal mehr alles überstrahlt.

Wir kommen aus dem Staunen, Feiern und Verwundert-die-Augen-Reiben kaum mehr raus. Also diese Semola ist schon eine Wahnsinns-Stute - heute hat sie in Aarau ihre Gegner, allesamt gewiss nicht von schlechten Eltern, völlig überlegen abgefertigt. Loris hat sie von der Spitze aus mit viel Vertrauen gefahren, liess sie in der letzten halben Runde antreten und das Feld verlor endgültig den Anschluss. Locker, ohne gefordert zu werden, gewann Semola mit 6 Längen Vorsprung. Ihr 21. Sieg beim 37. Start in der Schweiz - und auch für uns der 21. Sieg, in dieser Saison...

Semola bekommt nun eine kleine Pause. Vermutlich läuft sie am 1. Oktober in Maienfeld wieder - und wenn das gut geht, am 8. gleich noch einmal.

 

Semola spaziert mit Loris als Siegerin ins Ziel (Foto: Ueli Wild, www.horseracing.ch)

 

Siegerehrung mit Semola im Mittelpunkt (Foto: Nathalie Vorburger, www.horseracing.ch)

 

Besonders hat uns gefreut, dass Claudia auch mit zur Siegerehrung gekommen ist. (Foto: Nathalie Vorburger, www.horseracing.ch)

 


Loris übte vor dem Rennen schon mal mit Semolas neuer Ohrenkappe in Allegra-Farben - wir dachten sofort an Ostern...

 

Gitan war in einem turbulenten Rennen mit zwei Stürzen am Start. So gesehen, waren wir einfach nur glücklich, dass ihm nichts passiert war. In den Bogen war es etwas schwierig für ihn auf dem Boden heute. Tim Bürgin ritt ihn in der letzten Gegenseite energisch nach vorne, durch den letzten Bogen hatte Gitan wieder etwas Mühe. Im Einlauf kämpfte er zwar immer weiter, konnte allerdings keinen Boden mehr gut machen und wurde Fünfter. Erneut also ein Platzgeld für unseren Zigeuner, der sich tapfer geschlagen hat. Wir schauen nun in Ruhe, wie es für ihn weiter geht. In den letzten Jahren war jeweils nicht mehr viel von ihm zu erwarten, sobald der Fellwechsel eingesetzt hatte. Darum hoffen wir, er lässt sich damit noch etwas Zeit... 

 

Gitan vor dem Rennen in seiner Boxe im Zelt.

 

Gitan und Tim Bürgin, Rang fünf wurde es am Ende (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)

 

Ohne Erklärung sind wir bei Top. Er bewegte sich sehr gut, startete schnell und hatte die Spitze in der ersten Gegenseite freiwillig an eine Mitfavoritin abgegeben. In den Bögen verlor er jeweils etwas Boden, kam auf der Geraden dann aber wieder an die Leaderin heran. In der letzten Gegenseite, als das Rennen richtig los ging, war Top dann aber als Erster geschlagen. Marcel insistierte denn auch nicht mehr, Top kam als Letzter ins Ziel. Keine Ahnung, was das Problem war. Top atmete stark nach dem Rennen und zu Hause wollte er nicht fressen (zum ersten Mal überhaupt, seit er bei Marcel ist). Wir werden ein Blutbild machen und dann weiter sehen. Ob es allenfalls wirklich so ist, dass er nur auf Unterlagen gut läuft, die mit dem Buchstaben S beginnen? Schnee und Sand geht ja...

 

Top und Marcel lagen sofort in Front - am Ende gint dann aber nichts mehr bei Top (Foto: Morgane Bürgin, www.horseracing.ch)

 

Marcel und Top im Führring, voll konzentriert.

 

 

 

 

Und hier der Film dazu:

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra