Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Rushi in Dielsdorf auf dem 4. Platz - Querida und Roma mit ansprechendem Debüt

15.08.2010 23:01:05

Am Dielsdorf-Renntag vom 15.August 2010 haben sich unsere Pferde im Rahmen der Erwartungen geschlagen.

  • Von ONE, der als erstes Allegra-Pferd antrat, hatten wir in diesem Rennen kein Wunder erwartet. Heinz startete sehr gut mit ihm, ONE hatte sofort die Spitze. Als jedoch in der Gegenseite eine Tempoverschärfung zweier Gegner folgte, war ONE plötzlich innen eingeklemmt auf Rang drei. Dies schien ihm nicht sonderlich zu behagen und er liess sich in der Folge zurückfallen. Nichts mit einem Geldgewinn.

 

  • In der Meisterschaft der Inländer gab Quérida d'Agamis ihr Debüt in Allegra-Farben. Sie startete gut, Claudia hatte früh den Rücken von Quick Fighter. Quérida trabte gut mit, doch am Ende fehlte ihr nach einer Sommerpause noch etwas die Luft. Sie hat uns aber gut gefallen und könnte schon bald für den ersten Geld-Gewinn gut sein. Eventuell läuft sie am 27.August in Avenches nochmal auf Gras. 

 

  • Von Rushi hatten wir einen Geldrang erwartet, wir wussten aber, dass ihm nach 5 Monaten Pause das Rennen noch fehlen würde. Das Rennen war sehr schnell, Rushi galoppierte mit Natalie von dritter Stelle aus immer weiter und hielt den ansprechenden 4. Platz. Er war am Abend nach dem Rennen sehr aufgestellt und zufrieden mit sich. Wir auch mit ihm! Sein nächster Start dürfte in Avenches sein, das genaue Rennen steht noch nicht fest.

 

  • Im selben Rennen wir Rushi gab Roma ihr Debüt. Sie verhielt sich mustergültig, war problemlos in der Boxe, sprang sehr gut ab und galoppierte im ersten Bogen im Feld. Bei einer Rempelei im ersten Bogen wäre sie beinahe "Opfer" geworden, konnte dann aber ohne grössere Konsequenzen weiter galoppieren. In der Gegenseite hatte sie etwas Mühe dem Tempo zu folgen (wir denke, dass sie vom Typ her keine Meilerin ist, sondern weitere Wege brauchen wird) und machte eingangs des Schlussbogens auch noch einen "Nicker" vorne. So kam sie denn als Letzte in den Einlauf, mit Abstand zum Feld. Diese Lücke schloss Röm im Einlauf aber, sie kam noch schön auf und ans Feld heran. Flurina Haidar hat ihr genau das gewünscht leichte Rennen serviert, ohne jeglichen Druck (danke vielmal!), aber so dass sie etwas lernt. Röm war denn auch nicht müde im Ziel. Sie war am Abend hungrig und scheint es "lustig" gefunden zu haben.
    Bis zum nächsten Start soll sie etwas Zeit haben. Dieser wird voraussichtlich in fünf Wochen in Avenches, oder in sechs Wochen wieder in Dielsdorf erfolgen.

 

  • Schliesslich war auch noch Royal am Start - in einem nicht öffentlichen Rennen für den Nachwuchs. Jorina Schulthess, die im Training bei Natalie reitet, zeigte viel Talent und war die Ruhe selbst. Royal kämpfte sich auf für ihn deutlich zu kurzer Distanz (1800 Meter) auf den vierten Platz.

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra