Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Rayyan toller 2. - Le Royal guter 4. - Zaubi rätselhaft (UPDATED mit FOTOS; Film folgt...)

08.09.2008 07:51:40

Ein Renntag mit gemischten Gefühlen aus Allegra-Sicht in Aarau am 7.September 2008: Nach all den Vorkommnissen waren wir vor allem glücklich, dass unser Trio gesund nach Hause gekommen ist. 

  • Den Anfang machte Le Royal mit Natalie Friberg. Wir wussten, dass er noch nicht top war - rechneten uns aber in diesem Feld trotzdem Chancen auf einen Geldgewinn aus. Natalie übernahm mit Royal sofort die Spitze. In der letzten Gegenseite kam King George bereits an ihre Seite. Royal verlor in den Bögen immer wieder die Aktion - "er hatte richtig Angst, weil es rutschig war. Schön dass er trotzdem so mitgekämpft hat", freute sich Natalie hinterher.
    Die Kraft fehlte so nach der Sommerpause dann im Einlauf, trotzdem schaute ein guter 4. Platz heraus. Darauf lässt sich aufbauen. Möglich, dass Royal (der nach dem Rennen nicht übermässig geatmet hat...) am Jockey-Club-Tag in Dielsdorf nochmal an den Start geht.

  • Dann war die Reihe an Rayyan, der diesmal deutlich nervöser war als auf seiner Heimbahn beim Hürden-Debüt. Als Philipp Schärer im Sattel und der Aufgalopp-Sprung absolviert war, beruhigte sich Rayyan dann deutlich. Er zeigte wieder ein starkes Rennen von der Spitze aus, konterte in der Gegenseite den Auteuil-erfahrenen Bric d'Or und musste sich erst auf den letzten 100 Metern seiner deutlich erfahreneren Trainingsgefährtin Moldau beugen. Rang zwei! Philipp Schärer haderte danach mit sich und seiner Taktik auf der letzten halben Runde - völlig unnötig wie wir meinen. Er hat Rayyan einen tadellosen Rennverlauf gegeben und wir freuen uns riesig über diesen Ehrenplatz. Nun visiert Rayyan das Vierjährigen-Steeple in Maienfeld an. Im Training hat er die Grünen bereits gesprungen - vielversprechend...! 

  • Zaubi gibt uns weiter Rätsel auf. In den Trainings mit Le Royal wäre sie diesem jedes Mal auf und davon galoppiert, wenn Sandra (ob Bieri oder Folley...) sie gehen lassen hätte - sie ist nach Einschätzung von Natalie so gut drauf, wie seit mindestens einem Jahr (als sie Siegform hatte) nicht mehr. Sie bewegt sich hervorragend, frisst gut - wir rechneten uns durchaus Chancen auf ein kleines Platzgeld aus. Doch schon am Start der erste Dämpfer - Zaubi sprang trotz Starthilfe schlecht ab und war sofort an letzter Position. Für ihr Selbstvertrauen natürlich Gift. Die ganze Zeit galoppierte sie einfach mit, ohne grösseren Ehrgeiz. Nach dem Rennen war sie sichtlich nicht müde und warf nach dem Ziel beim zurückreiten Sandra auch noch aus dem Sattel, lief dann direkt Natalie in die Arme. Sandra blieb unverletzt.
    Wir sind langsam aber sicher am Ende mit unserem Latein bei Zaubi. Falls sie ins Feld kommt, könnte sie in Dielsdorf nochmal laufen - dann mit Scheuklappen, vielleicht hilft ihr das nochmal, sich zu konzentrieren.

 

 

 

Film folgt

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2022 by Stall Allegra