Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Quicksom am 29. Juni 2008 der einzige aus dem Allegra-Trio im Geld

30.06.2008 09:38:08

Ein insgesamt enttäuschender Renntag aus Allegra-Sicht - wir hoffen auf den Herbst...

Keine Frage, wir hatten uns mehr erhofft von diesem letzten Juni-Renntag 2008 in Avenches. Doch wie es so schön heisst: "Nach dem Rennen ist vor dem Rennen". Und weil wir in den Monaten Juli/August kaum sehr viele Starter haben werden (einige sind in den "Sommer-Ferien"), hoffen wir bereits auf die Monate September bis November...

Die drei Allegra-Starter vom Sonntag 29. Juni 2008 in der Einzelkritik:

  • Quicksom erwischte mit Adrian Burger einen phänomenalen Start. Trotz Zulagen tauchte er vor dem ersten Bogen schon hinter der Spitze auf. Vor der Tribüne schön in den Rücken von Quézac beordert, an etwa 4. Stelle, schien alles nach Plan zu laufen. Doch Quezac kam in der Gegenseite nicht mehr weiter, Quicksom war dahinter blockiert. Und als in der Gerade Platz war, beschleunigte Quicksom nicht wie erwartet. Rang 6 - nicht das, was wir uns ausgerechnet hatten. Aber immerhin kein Nuller sondern der dritte Geldgewinn in Allegra-Farben. Nächster Start soll nun am 1. August sein.
  • Die Leistung von Zauberlied bereitet uns einiges Kopfzerbrechen. Natalie servierte ihr ein Rennen nach Mass, an vierter/fünfter Stelle. Als sie im letzten Bogen zu beschleunigen versuchte, war Zaubi aber als erste im Feld geschlagen. Da nützte auch im Einlauf alles nichts mehr.
    Anders als in den letzten Rennen, wo wir jeweils glaubten, eine Erklärung zu haben, gibt es diesmal keine. Sicher war das Rennen in der Gegenseite recht langsam geworden, so dass im Einlauf alle noch "Gas" hatten (ausser eben Natalie mit Zaubi). Aber gegen diese Gegner hätte Zaubi immer plaziert sein müssen. Jetzt heisst es, ganz ernsthaft über die Bücher zu gehen.
    Dabei hatten wir von Pati Lifart extra ihren Oldie Platin Dancer ausgeliehen, damit Zaubi nicht allein reisen musste - doch wer weiss was der Ex-Renner unserer verhinderten Zaubermaus auf dem Weg alles gesagt hat...
  • JYRE hatte es nicht einfach im Prix d'Endurance. Er bräuchte Rennen fürs Selbstvertrauen, idealerweise auf Gras - beides ist derzeit leider nicht in Sicht. Claudia startete mit ihm gut ins Rennen, das leider (aus unserer Sicht - insgesamt aber sicher vernünftig bei diesen Temperaturen) in der Folge sehr langsam wurde. JYRE pullte am Ende des Feldes sehr stark. Und als Claudia in der letzten Gegenseite angriff, zog er in schöner Manier auf - die beiden blieben aber aussen hängen vor dem letzten Bogen. Und als das Feld ebenfalls beschleunigte, war es vorbei mit der Herrlichkeit. Claudia liess JYRE im Einlauf denn auch in Ruhe. Er ist einfach noch nicht so weit, wie wir dachten. Wir hoffen sehr, ihn bis zu den (paar wenigen für ihn interessanten) Gras-Rennen ab August wieder "zu finden".

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2022 by Stall Allegra