Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Noch ein Allegra-Transferhammer: Schwedischer Zweijähriger namens FIDDLESTICKS läuft am Samstag für uns auf Gruppe-I-Ebene!

29.11.2017 15:36:18

Die Saison 2017 ist bekanntlich die erfolgreichste in der Geschichte von Stall Allegra. Nun haben wir auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und in Schweden einen vielversprechenden Zweijährigen mit 14er-Rekord gekauft, der am kommenden Samstag (2. Dezember 2017) auf der Bahn von Jägersro (Malmö) erster Allegra-Guppe-I-Starter sein wird! Die Freude ist nicht in Worte zu fassen...

Kein Blabla, sondern Realität: Wir sind seit kurzem im Besitz eines sehr talentierten zweijährigen Trabers aus dem Quartier von Svante Bath, einem der erfolgreichsten Trainer Schwedens. Sein Name FIDDLESTICKS passt hervorragend zu uns: Im Englischen wird Fiddlesticks als kräftige Aussage wie "Papperlapapp", "Pustekuchen" oder "Unsinn" gebraucht, man kann auch "Humbug" sagen - in Einzahl ist Fiddlestick ein Fiedelbogen/Geigenbogen. 

 

Dürfen wir vorstellen: Fiddlesticks, unser Hoffnungsträger für Schweden.

 

Fiddlesticks wird am Samstag, 2. Dezember 2017, auf der Bahn von Jägersro (Malmö) für uns an den Start gehen. Und zwar auf Gruppe-I-Ebene...! Es gibt insgesamt 1.4 Mio SEK Preisgeld zu gewinnen (rund 165'000 Franken) - doch Fiddlesticks ist im einzigartigen Prämienverdoppelungsprogramm, das ihm in den grossen Schwedischen Rennen doppeltes Preisgeld einbringt - d.h. schon für einen 5. Platz im Zwölfer-Feld gäbe es über 12'000 Franken. Viel weiter nach vorne blicken wir gar nicht. Denn es gibt ein paar sehr gute Pferde im Feld und wir haben keine erste Chance. Eine genauere Rennvorschau folgt in einem separate Artikel - hier geht es nur mal um einen Überblick.

 

Die Rennbahn von Jägersro (Malmö): Hier wird Fiddlesticks am Samstag für uns Gruppe I laufen.

 

Bisher hat Fiddlesticks 6 Rennen bestritten, dabei einen Sieg und fünf Plätze erzielt. Er hat einen Rekord von 1:14,5 und lief 16er-Zeiten über 2140 Meter. Wer mit ihm zu tun hat, kommt unisono zum Schluss: Ein Pferd mit Potential, aber noch ein Baby - ist ja auch erst Ende Mai geboren. Und einer, der mit seinem raumgreifenden Geläuf mehr Kraft braucht, um noch besser zu werden. Genau dies ist über den Winter das Ziel: Statt ihm einen harten und kalten Winter in Schweden zuzumuten, wird Fiddlesticks am Abend nach dem Rennen nach Norddeutschland gebracht, wo unser Freund Olaf sich in den kommenden Monaten um ihn kümmern wird - auf einer tollen Anlage mit Wasserlaufband, grossen Boxen, einer grossen Halle und so weiter. Im Frühling soll Fiddlesticks wieder nach Schweden zu Svante Bath gehen, dann mit mehr Kraft und hoffentlich bereit für neue Gross-Taten. Wir hoffen, dass er sich von einem gutem zu einem sehr guten Pferd entwickelt. Die Schweiz ist später natürlich ein Thema - wir hoffen haber, dass er noch lange in Schweden kompetitiv ist... big smile.

 

Fiddlesticks vor einem seiner Rennen: Schönes Geläuf, für das er noch mehr Kraft braucht.

 

Wir sind durch unsere inzwischen sehr guten "nordischen Connections" auf Fiddlesticks aufmerksam geworden - danke François! Er gehörte noch Trainer Svanthe Bath, der die Idee interessant fand, mit einer Schweizer Besitzer-Gemeinschaft zusammenzuarbeiten. Der 53-Jährige Bath heisst eigentlich Curt Svante, wird aber nur Svante genannt. Er wuchs 200 Meter von der Rennbahn Bergsaker auf und kam so schon früh mit dem Trabrennsport in Verbindung. 1982 gewann er sein erstes Rennen. Nach einem Aufenthalt in Irland kehrte er 1995 nach Schweden zurück, wo er seither mit grossem Erfolg tätig ist. 2009 erzielte er seinen 1000. Trainer-Sieg. Nicht weniger als 25 Gruppe-I-Siege sind in seinem Palmares. Dieses Jahr haben seine Schützlinge bei etwas über 800 Starts bisher 154 Rennen gewonnen (19%) und fast 2.5 Millionen Franken Preisgeld verdient. Aktuell hat er 184 Pferde im Training, davon 56 Jährlinge und 61 Zweijährige. Am Samstag laufen fünf seiner Schützlinge in einem der ältesten Trabrennens von Schweden: Das Uppfödningslöpning (1640 Meter, Autostart, Gruppe I, rund 165'000 Franken) in Jägersro wird seit 1926 gelaufen.

 

Svanthe Bath, ein Selfmade-Man mit grossem Erfolg in Schweden.

 

Den Schwedischen Trabrennsport haben wir in den letzten Jahren immer intensiver verfolgt. Nicht nur wegen unserer Skandinavien-Fraktion im Stall. Schweden wird aus unserer Sicht das kommende Land bei den Trabern - zumal Frankreich ja mit einigen Problemen kämpft. Es gibt sehr gute Pferde, viele Rennen und lukrative Preisgelder. Statt Pferde dort zu kaufen und sofort in die Schweiz zu bringen, haben wir unsere Strategie leicht angepasst: Kaufen, dort laufen und erst später in unserer Heimat an den Start gehen. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem konsequenten Weg der Internationalisierung unseres Stalles - nach Frankreich und Deutschland kommt nun also auch Schweden dazu.

 

 

In Schweden ist schon tiefster Winter: Fiddlesticks (links) beim Training mit idyllischer Kulisse.

 

 

Facts und Figures zu FIDDLESTICKS:

 

  • FIDDLESTICKS ist am 30. Mai 2015 (also eher spät im Jahr) in Schweden geboren. Seine in den USA gezüchtete Mutter WORLD WIDE WINGS ist sehr gut gezogen: Sie stammt vom Top-Vererber Conway Hall ab und ihre Mutter (also die Grossmutter von FIDDLESTICKS) ist eine Tochter des legendären Super Bowl, der nicht weniger als 6 Hambletonian-Sieger brachte.
    HARD LIVIN, der Vater von FIDDLESTICKS, ist noch nicht so bekannt. Auch er wurde in den USA gezüchtet, lief dort seine Dreijährigen-Rennen (u.a. drei 10er-Zeiten…!), nachdem er zweijährig nicht zum Einsatz gekommen war. Im Winter vor seiner Vierjährigen-Saison wechselte er nach Schweden, wo ihm eine bemerkenswerte Karriere gelang: Er lief bis 8-jährig (sehr lang also), bestritt insgesamt 76 Rennen (11 Siege, 17 zweite und 6 dritte Plätze), verdiente über 500‘000 Franken und holte sich einen Rekord von 1:10,0 (1609m). Er gewann aber auch über 2140 Meter und lief auf dieser Distanz zwei Elfer-Zeiten sowie insgesamt 7 Mal unter 1:13… Sein Schwedischer Trainer Daniel Redén, einer der Grossen seiner Zunft, sprach HARD LIVIN für die Deckhengst-Karriere sein Vertrauen aus und attestierte ihm neben Klasse und Härte auch einen hervorragenden Charakter, den er offenbar an seine Nachkommen weitervererbt. Die jetzt Zweijährigen sind erst sein zweiter Jahrgang auf der Bahn, im ersten Jahr hatte er bereits eine vierfache Siegerin mit einem 11er-Rekord gebracht.

 

  • FIDDLESTICKS hat sich am 31. Juli 2017 auf der Rennbahn von Bergsaker in 1:19,0 über 2140m (Bänderstart) für den Rennbetrieb qualifiziert. Am 17. August bestritt er auf der gleichen Bahn sein erstes Rennen und gewann auf Anhieb in 1:16,8 über 1640 Meter (wobei er die letzten 500 Meter in 1:13,5 zurücklegte). Anschliessend lief er dreimal über 2140m, weil sein Trainer überzeugt ist, dass er auf weiteren Distanzen grundsätzlich besser ist als auf der Meile. Aus den drei Rennen resultierten zwei vierte und ein dritter Platz sowie zweimal starke 16er-Zeiten. Aber auch auf der Meile ist er gut - so bestritt er beim zweitletzten Start ein mit 200‘000 Franken dotiertes Meilen-Rennen in Örebro und holte sich trotz der ungünstigen Startposition 8 (ganz aussen) einen fünften Platz gegen sehr gute Pferde – dabei verbesserte er seinen Rekord auf 1:14,5 (obwohl er gemäss seinem Fahrer noch „grün“ ist und hatte gar nicht richtig begriffen, dass das Rennen schon fertig war; so kam er mit einem Puls von nur 87 von der Bahn…!)

 

  • Am 15. November 2017 lief er bereits auf unsere Rechnung in Solvalla, wo er sich über 1640 Meter einfach nur unter den ersten 3 platzieren musste, um den Final vom kommenden Samstag zu erreichen. Dies tat er hinter einem souveränen Trainingsgefährten denn auch problemlos als Zweiter in 1:15,2. Positiver Nebeneffekt: Fiddlesticks verdiente schon mal die ersten 25'000 Schwedenkronen (knapp 3000 Franken) für uns.

 

  • Die bisherige Rennbilanz lautet in Zahlen: 6 Starts, 1 Sieg, 5 Plätze, Gewinnsumme rund 20‘000 Franken, Rekord 14,5.

 

Fiddlesticks in seiner Boxe: Wir schauen, dass er bald was Leckeres zum Knabbern hat!

 

Fiddlesticks soll Stall Allegra in Schweden auf die Landkarte bringen.

 

 

Ein Mini-Filmchen mit ein paar Eindrücken von Fiddle (sein aktueller Nickname...) folgt.


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra