Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

St. Moritz, 19.2.2017: Neuer Tag, neues Glück? Wir sind mit 4 Startern im Einsatz

17.02.2017 14:26:50

Der erste Sonntag ist Geschichte, nun hoffen wir auf mittleren White Turf-Renntag. Unsere drei Traber sind wieder im Einsatz, wobei wir bei Top und Ramsès den Versuch ohne Eisen wagen. Für Bel reist Rudi Haller aus der Nähe von München an. Im Fegentri-WM-Rennen ist Cherry dabei, auf ihn sind wir auch sehr gespannt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, wie es so schön heisst. Doch wir haben von unserer Seite seit dem letzten Sonntag alles versucht, der Hoffnung auf bessere Resultate Nahrung zu geben. So haben wir bei Top und Ramses entschieden, sie barfuss (also ohne Eisen) ins Rennen zu schicken. Auf Schnee hatten wir das sonst nie gemacht, Claudias unzählige Schnee-Sieger hatten immer die traditionellen Schnee-Eisen drauf. Doch Stefan hatte bei Ramsès schon vor dem ersten Aroser Renntag die Idee, es ohne Eisen zu versuchen - wir entschieden uns beim Schnee-Debüt für die sicherere Variante (eben mit) und bekamen die Rechnung in der letzten halben Runde präsentiert. Ramsès trampte in ein Loch, stand sich mit dem Hinterhuf (und dem entsprechend scharfen Eisen) vorne rein und verletzte sich. Ohne Eisen wäre das nicht passiert. Nun ist es so, dass der Konjunktiv (hätte, wäre, wenn) in unserem Sport am Ende nicht zählt. Darum wollen wir vor diesem zweiten Renntag etwas wagen.

 

  • Es geht bereits um 11 Uhr los für uns. Top und Bel sind im ersten Rennen am Start. Marcel hat sich dieses Mal für Top entschieden, er ist wie wir sehr gespannt, wie sich Top ohne Eisen präsentiert. Zu Hause fühlt er sich von Tag zu Tag wohler, ist jetzt "angekommen" in Avenches. Mit einem guten Start liegt für ihn im Siebnerfeld durchaus etwas drin. Zumal ihm das Rennen vor einer Woche gut getan haben dürfte.
    Bei Belgino ist die Situation die, dass wir auf eine schnellere Bahn hoffen. Mehrere unabhängige Quellen haben uns bestätigt, dass genau dies der Fall sein sollte. Die Nacht auf Sonntag wird kalt bis sehr kalt (je nach Meteo-Dienst von -10 bis bis -19 Grad sollen es sein). Da die kältesten Temperaturen jeweils in den frühen Morgenstunden gemessen werden sollte es um 11 auch noch kalt sein. Nach dem abrupten Zurückfallen letzten Sonntag in der letzten halben Runde haben wir bei Belgino ein Blutbild machen lassen - alles tiptop. Diesmal hat er mit Rudi Haller einen gewieften Fahrer aus der Nähe von München im Sulky, der ihn vom Training in Aschheim (wo Bel nicht nur geschwommen ist...) noch kennt. Wir sind gespannt, wie die beiden im Rennen harmonieren und freuen uns auf das Rennen!

 

  • Nur eine halbe Stunde später, also um 11.30 Uhr, ist Cherry im Einsatz. Unser 14jähriger Oldie hatte in Arosa nicht die Leistung gezeigt, die er auch im fortgeschrittenen Alter immer noch bringen kann. Wir sind gespannt, wie das Rennen ablaufen wird. Cherry hat in diesem Fegentri-Amateur-WM-Rennen den jungen Schweden Elliot Öhgren im Sattel, der dieses Jahr in seiner Heimat bereits gewonnen hat. Cherry ist gut drauf, nun wird sich zeigen, wie er mit Schnee wirklich klar kommt. Das Aroser Rennen war dafür kein echter Masstab. Auch im wird ein etwas schnelleres Geläuf helfen. Wenn nicht mehr so viele Schneebrocken zu fliegen kommen wie auf dem Obersee, umso besser. Dann sehen wir, was passiert. In einem Fünferfeld ist ein Platzgeld auf jeden Fall schon garantiert.

 

  • Im letzten Rennen um 14.45 Uhr geht Ramsès mit Stefan an den Start. Auch bei ihm versuchen wir es barfuss. So zeigte er in den letzten Saisons sowohl auf Sand wie Gras sehr gute Leistungen. Wenn er ohne Fehler durchkommt, trauen wir Ramsès nach wie vor einiges zu. Nicht gegen den Vorsonntagssieger Spike. Aber wir würden wirklich gerne sehen, was passiert, wenn er so läuft wie am ersten Sonntag in Arosa - einfach ohne Fehler und mit dem Schlussspurt, den er drauf hat. Vielleicht ist nach drei weniger glücklichen Rennen diesmal ja er mit etwas Glück an der Reihe. Wir hätten nichts dagegen. 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra