Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Interessanter Allegra-Neuzugang: Der zweijährige Kugelblitz greift ab 2014 für uns an!

17.09.2013 13:42:36

Wir haben den hervorragend gezogenen Fuchs, der am Derby-Tag in Frauenfeld gewonnen hat, zu fairen Konditionen übernehmen können und geben ihm eine verlängerte Winterpause im Hinblick auf (hoffentlich) kommende Grosstaten.

Es gibt Gelegenheiten, die darf man sich einfach nicht entgehen lassen. Mit diesem Motto sind wir im Rennsport (und auch sonst) schon oft gut gefahren. Darum haben wir zugepackt, als sich die Chance bot: Kugelblitz gehört ab sofort zur Allegra-Kavallerie! 

 

Der bullige Fuchs (daher der Name Kugelblitz, der auch viel Allegra-Bezug hat, siehe weiter unten...) ist bisher drei Rennen gelaufen. Im Juni debütierte er in Frauenfeld gleich mit einem überlegenen Sieg, wobei er vom letzten Platz angreifend innert rund 100 Metern die Entscheidung im Nu herbeigeführt hatte. Danach wurde er gleich auf Listed-Ebene in Paris aufgeboten, wo er nach unglücklichem Rennverlauf 6. wurde. Beim letzten Start in Avenches lief er weit unter Wert (eine schmerzhafte Stelle an einem "trensentechnisch" ungüstigen Ort im Maul, die unser Tierarzt beim Ankaufsuntersuch gefunden hatte, dürfte der Grund dafür sein).

 


Kugelblitz bei seinem Sieg in Frauenfeld vor der nachmaligen Siegerin Live Grace (Foto: Ueli Wild)

 

Danach konnten wir Kugelblitz erwerben, was uns riesig freut. Denn wir sind überzeugt, dass er einiges Potential hat. Seine Gene (siehe unten) sind "Championsleague-tauglich". Dass er nicht für so viel Geld verkauft wurde wie seine (Halb-)Geschwister (Galactic Star für 700'000 Guineas, Blues Ballad 300'000 Guineas, Sabi Star 140'000 Guineas etc.) liegt insbesondere daran, dass seine Beinstellung hinten speziell ist. Kugelblitz hat vereinfacht geschrieben "O-Beine". Unser Tierarzt, der bezüglich Stellung als "heikel" gilt, sieht darin jedoch absolut keinen Grund dass Kugelblitz seine Leistung nicht bringen könnte oder Probleme bekommen wird.

 

Nun, der legendäre Seabiscuit, der während der Weltwirtschaftskrise das Symbol der Hoffnung für viele Amerikaner war, hatte nach Einschätzung vieler Experten zu krumme Beine: Er gewann 33 seiner 89 Rennen, war zudem 15 Mal zweiter und 13 Mal Dritter (Gewinnsumme 437'730 USD, was heute rund 6 Millionen USD entspricht).
Die Geschichte von Seabiscuit macht uns Hoffnung...

 


Ein bulliger Typ: Kugelblitz bei der Breeze-up-Auktion in Baden-Baden (GTM)

 

 

Facts & Figures zu Kugelblitz

  • Kugelblitz ist am 9.April 2011 in England geboren, wo er in Newmarket (rund 100 Kilometer von London) aufgewachsen ist. Im Herbst 2012 wechselte er als Jährling in deutschen Besitz. Am 7.Mai 2013 kaufte ihn dann ein Schweizer Besitzer in Baden-Baden und er kam nach Elgg zu Philipp Schärer.
  • Dubawi, der Vater von Kugelblitz, gehört Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum, dem Regenten von Dubai. Für den grössten Rennpferdebesitzer der Welt gewann Dubawi 5 seiner 8 Rennen (er war zudem je einmal 2., 3. und 5.) und verdiente 699'341 britische Pfund. So setzte er sich in den irischen 2000 Guineas durch und gewann in Deauville den Prix Jacques le Marois vor den hochklassigen Whipper, Valixir und der Wunderstute Divine Proportions. Drei Rennen gewann Dubawi auf Gruppe-I-Ebene, der Champions League der Galopper.
    In der Zucht ist Dubawi ebenfalls sehr erfolgreich. So ist er u.a. der Vater der Top-Galopper Monterosso (Dubai World Cup-Sieger, Gewinnsumme über 6 Millionen Franken), Lucky Nine (rund 5 Mio. CHF), Makfi oder des aktuell als Arc-de-Triomphe-Mitfavoriten gehandelten Al Kazeem. Wer eine Stute von Dubawi decken lassen will, muss deshalb tief in die Tasche greifen: Decktaxe ist aktuell 75'000 Euro!
  • Balisada, die Mutter von Kugelblitz, hat ebenfalls auf Gruppe-I-Ebene gewonnen (Coronation Stakes in Ascot). Bei 8 Starts war sie nie schlechter als 4. (zwei Siege, drei zweite, ein dritter und zwei vierte Plätze. Top-Handicap 99.5 Kilo!
    Von den 8 Nachkommen von Balisada auf der Rennbahn haben 6 bisher Rennen gewonnen. Der teuerste (Galactic Star) kostete fast eine Million Franken.
  • Kugelblitz machte an der Breeze-up-Auktion im Mai in Baden-Baden einen hervorragenden Eindruck. Dies bestätigte uns auch Maxim Pecheur (unser Gitan-Jockey), der damals zufällig sein Reiter war. Im Anschluss daran kaufte ihn Peter Sander für 43'000 Euro. 

 


43'000 Euro kostete Kugelblitz im Mai in Baden-Baden - wir haben weniger bezahlt...

 

Kugelblitz ist kerngesund. Wäre es nach dem Plan des Vorbesitzers und des Trainers Philipp Schärer gegangen, hätte er wohl diesen Herbst noch ein Auktionsrennen in Deutschland und/oder in Frauenfeld das Critérium bestritten. Mit guten Chancen, wie Philipp betont.

Wir haben uns für einen anderen Weg entschieden: Kugelblitz soll die Zeit bekommen, die er für seine Entwicklung braucht (wir sind überzeugt, dass er wie die meisten seiner Geschwister erst später Top-Leistungen bringen wird, nicht mit 2 Jahren. Sein vierjähriger Bruder El Salvador hat dieses Jahr zweimal gewonnen und war 6. im Ascot Gold Cup auf Gruppe-I-Ebene gegen 19 Gegner).

 

Da Kugelblitz kein Derby-Pferd und mit seinen O-Beinen trotz hervorragender Abstammung nie ein Deckhengst geworden wäre, haben wir ihn heute (Dienstag, 17.September 2013) kastrieren lassen. Alles ist gut verlaufen, am Dienstag Abend ist Kugelblitz bereits wieder in Elgg.

Dort verbringt er die nächsten Wochen, bevor er dann für eine verlängerte Winterpause zu Urs Muntwyler nach Gerlikon (in der Nähe von Frauenfeld) wechselt. Im Frühling entscheiden wir, wie es für Kugelblitz weiter geht. Wir freuen uns sehr auf ihn!

 


Ein neues, personifiziertes Halfter hat Kugelblitz seit Sonntag auch schon...

 

 

A propos Kugelblitz...

Stall Allegra hatte schon einmal einen Kugelblitz! Claudia hat unseren unvergessenen Schnee-König Jullyannis immer "Kugelblitz" genannt... ! Ein wahrlich gutes Omen.

 

Wer in Google nach "Kugelblitz" sucht, stösst rasch auf bullige Stars aus anderen Sportarten. So hat das Schweizer Ski-Ass Beat Feuz diesen Übernamen verpasst bekommen. Der bekannteste Kugelblitz ist aber sicher der brasilianische Fussball-Stürmer Ailton, der Torschützenkönig in der Bundesliga war.

 

Diesen Ailton hatten wir auch schon mit Allegra in Verbindung gebracht. Bei seinem Gastspiel bei den Grasshoppers besuchte er die Stallungen von Carmen und Georg Bocskai, die damals noch in Dielsdorf trainierten. Dabei trug Ailton ein Allegra-Cap, wie dieses Foto beweist...

 


"Kugelblitz" Ailton mit Allegra-Cap: Wenn das kein gutes Omen ist...!

 

 

 

Ein Filmchen folgt in den nächsten Tagen...

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra