Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Historischer Tag für unseren Stall: 7 (!) Starter heute Mittwoch 22. Juli 2015 in Avenches

22.07.2015 08:47:33

Am Mammut-Renntag von heute Mittwoch in Avenches sind wir mit sage und schreibe 7 Allegra-Pferden vertreten: Cherifos, Remedial, Gitan, Kugelblitz, Prince, Quodiak und Global werden ihr Bestes geben - auch zu Ehren unseres am Wochenende verstorbenen Gründungsmitglieds Heinz Monstein.

Die letzten Tage standen für uns im Zeichen der Trauer (siehe separaten Artikel zum Hinschied von Heinz Monstein). Den heutigen Renntag hätte Heinz so gerne vor Ort in Avenches erlebt, oder dann wenigstens vor dem Computer zu Hause. Doch so hart es ist: "The show must go on". So laufen unsere sieben Starter heute auch für Heinz. Der eine oder andere sollte gute Chancen haben.

 

  • 13.00 Uhr, Cherifos: Cherry lief in den letzten Rennen besser als die Resultate aussagen. Er hat heute starke Gegner, wird aber mit Astrid im Sattel einmal mehr alles geben. Und das ist nach wie vor viel! Wir sehen durchaus Chancen auf einen dritten, vierten Platz.

 

  • 14.35 Uhr, Remedial: Unsere Schimmel-Lady hat in den ersten beiden Rennen dieser Saison auf kurzer Distanz ansprechende Leistungen gezeigt, war jedoch nicht so gut im Schuss wie letztes Jahr. Auch im Training hat sie seither nicht voll überzeugt. Wir hoffen, dass sie mit Natalie auf der nun längeren Distanz (hoffentlich in einem nicht allzu langsam gelaufenen Rennen) eine bessere Leistung zeigen kann.

 

  • 15.05 Uhr, Gitan de Berberis: Unser Zigeuner kommt als frischer Sieger an den Start. Er hat das Dielsdorf-Rennen gut verdaut und steht dank der Reitererlaubnis von Natalie nun sogar noch ein Kilo besser gegenüber L'Hexagone, der Trainingsgefährtin von Cherry. Wir trauen Gitan deshalb erneut viel zu.
  • 15.40 Uhr, Kugelblitz: Blitz, wie er neu im Stall heisst, macht seine Sache im Training gut. Doch das war ja bisher nie anders. Die Frage ist, wie er sich nun im Rennen präsentiert. Ziel ist, dass Martin Seidl, der ihn erstmals reitet, Blitz im Hintertreffen hält und dann versucht im Einlauf den einen oder anderen Gegner zu überholen. Ein Erfolgserlebnis (oder zumindest kein weiterer K.O.-Schlag wäre für den Kopf von Kugelblitz enorm wichtig.

 

  • 17.10 Uhr, Prince du Chevrel und Quodiak: Im Amateurrennen laufen gleich zwei von uns. Bei Prince spielt sich viel im Kopf ab und noch mehr hängt vom Rennverlauf ab. Wenn es Tempo gibt und Prince sich unterwegs nicht verpullt, kann er in dieser Gesellschaft auch mit Eisen (Alu; leider sind die Hufe derzeit zu wenig gut, um heute barfuss zu laufen) ganz vorne landen. Claudia freut sich jedenfalls auf die Fahrt.
    Quodiak hat sich in der Schweiz gut eingelebt, er frisst wie ein Wolf und fühlt sich wohl. Wir können nicht abschätzen, wie stark und ob er sich nun gegenüber dem Comeback-Rennen vor zwei Wochen gesteigert hat. Jedenfalls machte er dort Eindruck, sonst würde ihn Denis Roux nicht als Favoriten handeln. Franck Quatreuil kennt ihn nun und weiss, was zu tun ist.

 

  • 19.10 Uhr, Global Spotify: Unser Youngster macht im Training (wie in den Rennen) viel Freude. Marcel ist begeistert von ihm. Wir sind gespannt, wie das Rennen mit 25 Meter Zulagen abläuft. Schön wäre, wenn Global einmal erst im Einlauf aus dem Rücken eines Gegners angreifen könnte - das gefällt ihm nämlich im Training wahnsinnig gut und so kommt sein Speed viel besser zur Geltung als von der Spitze aus. Auf dem Papier unsere beste Chance des Tages.

Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra