Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Hecto grandios: Zweiter Platz im Marathon-Listed in Köln!

16.10.2016 23:17:54

Unser Hectomare hat heute Sonntag, 16. Oktober 2016, bei seinem dritten Start auf Listed-Ebene in Folge den dritten Ehrenplatz erzielt. Dies mit einer starken Kampfleistung über die Extrem-Distanz von 3850 Meter mit Tony Piccone im Sattel. Wir sind unheimlich stolz auf Hecto!

Das war erneut bärenstark, was Hecto heute in Köln zeigte. Bis 100 Meter vor dem Ziel schien er gar gewinnen zu können. Doch am Ende war ein dreijähriger Gegner, der satte neun Pfund weniger trug, stärker. Wir sind so was von happy über den dritten Ehrenplatz auf Listed-Ebene in Folge (unterbrochen nur vom unglücklichen dritten Platz im Silberblauen Band von Zürich): Défi in Avenches, Jockey Club in Dielsdorf und nun das Silberne Band in Köln! Ein Ehrenplatz-Hattrick, den wohl noch kein in der Schweiz trainiertes Pferd geschafft hat. Will heissen, es war mit grosser Warscheinlichkeit noch kein Pferd aus einem Schweizer Quartier dreimal hintereinander auf Listed-Ebene unter den ersten drei (respektive zwei).

 

Jockey Tony Piccone half Moni beim Satteln.

 

Hecto (mit der neuen edlen Allegra-Decke, die Katrin gemacht hat) mit gespitzten Ohren, Moni konzentriert.

 

 

Vor dem Rennen gab es sogar noch einen Sieg für Hecto, respektive für Moni. Hecto wurde von einer Jury als das "am besten aussehende Pferd" ausgewählt, was für Moni als seine Pflegerin/Führerin/Trainerin in Personalunion einen 50 Euro-Wett-Gutschein zur Folge hatte (Leni, Sandro und Markus schafften es, diesen praktisch 1:1 in Bargeld "umzuwetten").

 

Hecto wurde als das "am besten aussehende Pferd" ausgewählt.

 

Hecto galoppierte unterwegs hinter der Spitze. Eingangs der über 600 Meter langen Zielgerade setzte er sich nach einem Effort ganz innen an die Spitze. Wir fieberten und schrien lauthals mit, die Zielgerade wollte aber einfach nicht enden... Rund 100 Meter vor dem Ziel hätte Hecto wohl gewonnen - 100 Meter nach dem Ziel wäre er jedoch garantiert nicht mehr Zweiter gewesen, wie nun genau beim Zielpfosten. Geschlagen von einem (heute) Besseren, der als Dreijähriger ganze viereinhalb Kilo weniger tragen durfte.

 

Hecto (ganz links) musste sich nur dem dreijährigen Carpathian beugen (Foto: Kölner Rennverein).

 

Was für eine tolle Kampfleistung von Hecto, der von Tony Piccone gelobt wurde. Er habe alles gegeben und könne auch in der nächsten Saison eine prominente Rolle spielen, meinte der französische Jockey, der Hecto wie kaum ein Zweiter (ausser Moni natürlich...) kennt. An dieser Stelle gebührt Moni und ihrem Team ein dickes Lob. Was sie aus und mit Hecto in den genau vier Monaten (wir haben ihn am 16.6.2016 in Saint-Cloud aus einem Verkaufsrennen gekauft) gemacht haben, verdient grossen Respekt. Herzlichen Dank!

 

Hecto hat für uns in vier Starts über 40'000 Franken verdient, also deutlich mehr als wir für ihn bezahlt hatten. Und deutlich mehr als er gemäss Tony Piccone in Frankreich in dieser Zeit hätte gewinnen können. Auch er lobte die Arbeit unserer Trainerin.

 

Wie es für Hecto nun weiter geht, steht noch nicht fest. Wir schauen jetzt einmal, wie unser Listed-Held sich in den nächsten Tagen und Wochen präsentiert. Gut möglich, dass noch einmal ein Ausland-Start ein Thema werde könnte.

 

Moni hoch zufrieden mit Hecto zurück bei den Stallungen.

 


Hecto musste in die Doping-Kontrolle und zuvor einen Maulkorb tragen - ein Charakter-Pferd...

 

 

... und zwar durch und durch.

 

(ein Allegra-Filmchen vom Köln-Trip folgt demnächst)

 

 

 

Hier der Renn-Film

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra