Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Grosse Trauer im Stall Allegra: Gründungsmitglied Heinz Monstein ist verstorben

20.07.2015 22:21:26

Tief traurig nehmen wir Abschied von unserem Gründungsmitglied Heinz Monstein, der einen Monat nach seinem 71. Geburtstag am 19. Juli 2015 den Kampf gegen seine Krankheit aufgeben musste und friedlich einschlafen durfte.

Mit bewundernswertem Optimismus hatte er gegen seine heimtückische Krankheit gekämpft. Doch am 19. Juli 2015 kurz vor Mitternacht, hörte das Herz unseres Gründungsmitglieds Heinz Monstein für immer auf zu schlagen. Wir sind unendlich traurig, aber auch dankbar für die vielen schönen Momente mit ihm und für alles, was er für den Stall Allegra getan hat. Einige Mitbesitzer sind durch Papa zum Stall gekommen und er lebte unseren Stallgedanken von allem Anfang an bis zum Schluss.

 

Begonnen hatte alles im 1999, als Markus (gerade eben frisch fertig mit seinem Studium und noch praktisch "mittellos") mit Claudia die Idee hatte, Traber zu kaufen. Heinz fand das Vorhaben - wie er erst Jahre später zugab - ziemlich verwegen, um es einmal so auszudrücken. Doch er stellte sich hinter seinen Sohn und half aktiv mit, im Herbst 1999 den Stall Allegra zu gründen. So war es immer, er half, wo er nur konnte, war ungemein engagiert und weit herum bekannt für seine Gastfreundschaft. Die Stallfeste in Maienfeld sowie die Umtrunk-Abende nach den Maienfelder Rennen sind legendär. 

 

Mit Heinz Monstein (hier beim 10-Jahre-Jubiläumsfest während er die selbst hergestellten Würste an den Mann und die Frau brachte...) war immer etwas los!

 

Heinz am Allegra-Stallbrunch in Dielsdorf mit seiner Enkelin Marisa.

 

 

Im Dezember 2011 erfuhr Heinz von seiner schweren Krankheit. Allen Diagnosen und Prognosen zum Trotz lebte er sein Leben weiter und liess sich nicht unterkriegen. Im Gegenteil er half so gut es nur ging seiner ebenfalls kranken Frau Emmy. Heinz nahm rege an unserem Stall-Leben teil und war einer der fleissigsten Besucher der Allegra-Homepage (für sein geliebtes Emmali druckte er so manchen Bericht sogar aus, damit sie auch im Bilde war). Ausser während der Bünder Hochjagd im September. Die war ihm so heilig wie Markus die Rennen. Diesen Herbst hätte er zum 51. (!) Mal in Serie seine schönsten Tag des Jahres mit seinen Kollegen verbringen wollen - am Tag vor seinem Tod lag ein Schreiben vom Regierungspräsidenten des Kantons Graubünden im Briefkasten, in welchem Heinz aus Anlass dieses Jubiläums ein Gratis-Jagdpatent zugesprochen wurde. Tragisch, dass er dies nun nicht mehr erleben darf.

 

Für besondere Momente fuhr Heinz (4.v.rechts mit dem Kübel) auch ab und zu nach Avenches: Hier bei einem Sieg von Playboy Wind. Unfassbar, dass nun beide nicht mehr unter uns sind. 

 

Mitte Juni bei der Ankunft unseres neuen Steeplers Vivalko war Heinz in Gerlikon dabei - und freute sich wie ein kleines Kind. Er habe immer schon einmal dabei sein wollen, wenn ein neues Allegra-Pferd ankomme. Auch beim Grill-Plausch am Wochenende drauf war Heinz mit von der Partie (er hatte sich in jener Woche bei Markus im Zürcher Unterland einquartiert, weil sein Emmali sich bei einem Sturz einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen hatte und in der Klinik Balgrist ein neues Hüftgelenk bekommen hatte. So konnte er mit Markus jeden Tag nach Zürich zu Besuch gehen).

 

Prosit auf Vivalko: Heinz und Urs stossen auf unseren neuen Steepler an.

 

Heinz (ganz rechts mit Allegra-Mütze) beim Vivalko-Grillplausch.

 

Zwei Tage vor seinem Tod fragte Heinz, wann denn Vivalko sein erstes Rennen für Stall Allegra bestreite. In der Woche zuvor hatte er noch sein grosses Bedauern darüber geäussert, dass er beim historischen Allegra-Tag mit 7 Startern am 22.Juli nicht vor Ort dabei sein konnte. Zu Hause am Computer wollte er die Daumen drücken wie auch eine Woche später für Vivalko.

 

Nun wird er all dies nicht mehr auf dieser Welt miterleben. Am Freitag, 24. Juli 2015, findet um 14 Uhr die Trauerfeier für Heinz Monstein statt. Besammlung ist auf dem Friedhof in Maienfeld.

 

 


Heinz konnte die Zuhörer (hier bei einer seiner Reden an einem Stallfest) in seinen Bann ziehen, wir werden ihn mit seiner Herzlichkeit, seinem Humor, seiner Warmherzigkeit und seinem Engagement bei Stall Allegra sehr vermissen.

 

Dank und mit Heinz haben wir oft Tränen gelacht... Danke für alles!

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra