Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Grosse Spannung: Am Freitag läuft Bambi im Défi und Prince debütiert in Allegra-Farben

27.07.2010 18:00:21

Auf die PMU-Rennen vom 30.Juli 2010 in Avenches fiebern wir schon länger hin - mit Bambi im 90'000-Franken-Rennen und unserem Neuling Prince im 20'000er sind wir in den Hauptereignissen vertreten.

  • In einem Rennen wie dem Grand Prix d'Avenches (7. Etappe des Défi du Galop, 90'000 Franken Preisgeld) dabei zu sein, ist für uns alles andere als alltäglich - im Gegenteil, noch nie lief ein Allegra-Pferd in einem so hoch dotierten Rennen. Nun, wir sind nach den letzten Leistungen mit La Bamba klare Aussenseiter. Dessen sind wir uns natürlich bewusst. Doch wer die Rennen gesehen hat und die Gründe kennt (wir haben sie ja im Detail publiziert), versteht weshalb wir diesen "coup de poker" versuchen. Bambi hat nach den Oaks mit der neuen Eisen-Befestigungs-und-Hufschutz-Konstruktion sehr gut gearbeitet. Dass sie die Klasse hat, um in einem solchen Rennen um ein Platzgeld mitzumischen, hat Bambi letztes Jahr bewiesen.
    Als Jockey haben wir Terence Hellier verpflichten können, einen Top-Jockey aus Deutschland. Der in Köln geborene Engländer hat schon über 1150 Rennen gewonnen, mehr als alle anderen Reiter im Feld. Er hat sich zudem einen Namen gemacht als Jockey für die "big points". Wie schon geschrieben, wir machen uns keine Illusionen - Bambi hat in den letzten beiden Rennen nicht wie geplant "Moral tanken" können und trägt wegen ihren Gruppe-Plazierungen vom letzten Herbst auch recht viel Gewicht. Wir freuen uns, sie laufen zu sehen, hoffen dass alles gut geht (insbesondere, dass sie mit vier Eisen ins Ziel kommt) und lassen uns überraschen.

 

  • 55 Minuten später (18.45) gibt dann Prince du Chevrel sein Allegra-Debüt. Er hat am Samstag in Basel auch die anwesenden Zaungäste beeindruckt. Wir sind gespannt, wie er den Quartier-Wechsel verdaut hat und wie er sich nun im Rennen präsentiert. Claudia wird ihn unter Rennbedingungen erst noch kennenlernen müssen - und umgekehrt. Doch wir sind zuversichtlich, dass Prince auf Anhieb eine prominente Rolle spielen kann in diesem Feld. Startnummer vier ist weder ein Vor- noch ein Nachteil für ihn, zumal er ja kein Frontrunner ist. Einiges wird vom Rennverlauf abhängen.
    Prinzipiell geht es uns einmal darum, ihn im Rennen zu sehen und kennenzulernen. Dann sehen wir weiter.

 

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra