Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Grossartiger Sieg für Vancouver heute, 3.2.2017, in Cagnes-sur-Mer! (updatet mit FILM-Bericht)

03.02.2017 16:25:30

Was für eine Überlegenheit heute von Vancouver im 30'000er-Rennen in Cagnes-sur-Mer - das hat uns doch verblüfft, auch wenn er als Favorit angetreten ist. Aber mit 25 Meter Starthandicap weiss man schliesslich nie. Wir sind überglücklich...

Dass er in sehr guter Form ist, wussten wir. Dass das Rennen ideal auf ihn zugeschnitten war und wir einen der besten Fahrer im Sulky hatten auch. Doch die Art und Weise, wie Vancouver seinen Gegnern schlichtweg keine Chance gelassen hat, war schon genial...

 

Vancouver erwischte mit Matthieu Lebrec einen sehr guten Start und lag sofort im Mittelfeld. Ein Gegner "zog" ihn dann schön mit nach vorne, so dass er bald praktisch ohne Aufwand hinter der Spitze trabte. Und vor dem letzten Bogen ergriff der 26-Jährige Lehrling im Sulky von Vancouver dann resolut die Initiative. Vancouver beschleunigte sehenswert und sofort klaffte eine Lücke zwischen ihm und dem Feld. Diese wurde in der Zielgerade nicht kleiner. Erst am Schluss, weil Matthieu Lebrec unseren Vancouver nur noch austrudeln liess. Trotzdem war der Vorsprung überdeutlich. Dabei hatte der nun 46-fache Siegfahrer noch nichtmal die Scheuklappen runtergezogen. Vancouver hat sich definitiv nicht verausgabt - Wahnsinn, dies bei einem solchen Sieg so schreiben zu können. Auf Sieg gab es an den Wettschaltern nur 1.70:1 - dafür spülte der Volltreffer 13'500 Euro Preisgeld in unsere Stallkasse. Vancouver entwickelt sich immer mehr zu einem Gold-Pferd ("-Esel" kann man in diesem Zusammenhang ja definitiv nicht schreiben...).

 

Allein in diesem Jahr hat Vancouver nun 31'300 Euro Preisgeld geholt. Dies in drei Rennen. Inklusive dem schönen zweiten Platz Anfang September noch unter der Regie von Marcel in Strassburg, hat die zweite Frankreich-Karriere in 9 Starts nicht weniger als 58'800 Euro auf Vancouvers Preisgeld-Konto gespült...

 

All diese Zahlen vermögen die Freude in unseren Herzen jedoch nicht annähernd auszudrücken. Einfach genial, dies alles mitzuerleben.

Markus hatte den richtigen Riecher, er flog heute Morgen nach Nizza (der Flughafen ist nur rund 5 Kilometer von der Rennbahn von Cagnes-sur-Mer weg). Es gibt deshalb später noch einiges mehr an Fotos und natürlich auch ein Filmchen...

 

Voraussichtlich läuft Vancouver am nächsten Freitag, 10. Februar 2017, erneut in Cagnes-sur-Mer (ein für seine neue Gewinnsumme ideales Rennen; danach hat er lange nichts...).

 

Hier schon mal das Ziel-Foto aus Cagnes-sur-Mer:

 

So überlegen war Vancouver, obschon sein Fahrer nur noch austrudeln liess...

 

Ein Hammer-Tag an der Côte d'Azur...!

Vancouver hatte von Anfang an Schabernack im Kopf - wobei man seine Jacke auch nicht genau dort aufhängen sollte... (Fotos: Markus).

 

Alles fein säuberlich geordnet - und Farben je nach Besitzer...

 

Charles-Antoine Mary ist mit über 20 Pferden in Cagnes-sur-Mer, hier die obere Tableau-Hälfte.

 

Vancouver bekommt von der Lebensgefährtin des Trainers ein Mäschchen in Allegra-Farben...

 

So sieht das danach aus - auch die anderen Ausrüstung-Teile sind schön in unseren Farben.

 

Die zwei verstehen sich offensichtlich.

 

Der Trainer bringt was für die Ohren, Vancouver ist noch etwas skeptisch.

 

Der Fahrer Matthieu Lebrec bereitet die Ausrüstung akribisch vor.

 

Kurz vor dem Rennen rüstet er noch die Mittags-Ration für einige der Pferde.

 

Dann geht es los!

 

Vancouver geht auf der Fibresandbahn der Galopper in Richtung Sandbahn.

 

Da kommt er mit gespitzten Ohren.

 

Im letzten Bogen führt Vancouver schon...

 

Im Einlauf ist die Sache längst klar.

 

Matthieu Lebrec schaut sich im Sulky von Vancouver nach Gegnern um.

 

Doch es kommt weit und breit niemand mehr. Überlegener Sieg!

 

Sieht doch cool aus, nicht wahr?!

 

Da kommen sie zurück, unsere beiden Helden!

 

Die Freude ist gross, der Trainer gratuliert...

 

Der Fahrer wird zum Interview gebeten.

 

Vancouver, das hast Du schlichtweg genial gemacht - merciiii!

 

Sooo müde sieht er nicht aus - beim Relaxen in der Boxe.

 

Der Trainer himself macht die Eisen wieder rauf.

 

Noch im Stall wird dann angestossen...

 

Der 26-jährige Fahrer Matthieu Lebrec kann zum 46. Mal einen Sieg feiern.

 

...und zum Champagner testet er gleich auch ein paar der mitgebrachten Schokolädchen.

 

 

 

 

Voilà der FILM-Bericht aus Cagnes-sur-Mer von Markus

 

 

Externe Renn- und Siegerehrungs-Fotos folgen voraussichtlich nächste Woche.


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra