Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Grossartige Leistung von Kugelblitz in Dortmund: Erst auf dem Zielstrich von einem GP St.Moritz-Kandidaten geschlagen! (mit Fotos und FILM)

23.12.2015 18:39:05

Was für eine tolle Vorstellung von Kugelblitz bei seinem ersten Sand-Rennen heute Mittwoch, 23. Dezember 2015, in Dortmund! Nach einem (eigentlich ungewollten) Rennen von der Spitze aus, zeigte er endlich einmal auf, weshalb wir so viel von ihm halten. Erst mit dem letzten Galoppsprung kam der grosse Favorit um einen Kopf vorbei.

Was hatten wir gehofft und gebangt mit Kugelblitz in den letzten 26 Monaten. Seit Mitte September 2013 gehört er uns, der liebenswürdige Fuchs mit den schnellen Genen: Sein Vater Dubawi deckt nächstes Jahr für umgerechnet rund 340'000 Franken, seine Mutter Balisada (von Kris) hat in Ascot auf Gruppe-I-Ebene die Coronation Stakes mit fast zwei Längen Vorsprung gewonnen...

 

Kugelblitz lief im Training auch stets wie ein "Weltmeister". Nur im Rennen wollte es meistens nicht klappen. Dies hat sicher mehrere Gründe. Wir sahen jetzt noch einen Ausweg, eine Option: SAND. Denn die Trainings finden ja auch grossmehrheitlich auf Sand statt. Und da cantert unser Kugelfuchs mit hochklassigen Pferden mit. Wer seine Geschichte etwas verfolgt hat, weiss, dass wir eigentlich nach Lyon wollten - aber dort wurde Kugelblitz zweimal als überzählig eliminiert. So haben wir uns nun halt nach Deutschland orientiert. Und Dortmund hat Glück gebracht - bis fast ganz zum Schluss...

 

Moni war mit Kugelblitz und seiner Begleiterin Meydan Princess schon am Dienstag angereist.


Kugelblitz gestern Dienstag Abend in Dortmund.

 

Am Mittwoch morgen zeigte Moni ihm die Bahn, es schien ihm zu gefallen. Sie fand, er habe das alles toll gemacht. Der Untergrund sei wie ein Teppich zum Galoppieren drauf.

 

Kugelblitz heute Mittwoch-Morgen beim Kennenlernen der Bahn in Dortmund - Ohren schön gespitzt.

 

Natürlich wollte vor dem Rennen niemand etwas von Kugelblitz wissen. Absolut verständlich mit seiner Formentabelle. Mit einer Siegquote von 32.60:1 war er klar der grösste Aussenseiter im Siebnerfeld des mit 5000 Euro dotierten Rennens über 1950 Meter. Selbst die Stallfarben im Rennprogramm waren falsch. Es gibt eben noch einen anderen Stall Allegra - nach uns gegründet...

 

Kugelblitz auf dem Weg zum Führring und beim Verlassen desselben mit Maxim Pecheur im Sattel. 

 

Als das Rennen gestartet wurde, wollte Kugelfuchs loslegen wie die Feuerwehr. Die Konstellation mit den anderen Pferden auf den inneren Spuren ergab, dass Maxim Kugelblitz nicht wie geplant verstecken konnte. So liess er ihn halt an die Spitze galoppieren. Und etwa bei Rennhälfte hatte sich Kugelblitz endlich soweit beruhigt, dass er ohne zu pullen galoppierte. Im letzten Bogen trauten wir unseren Augen nicht: Die Reiter der gegnerischen Pferde musste sich schon anstrengen, während Maxim noch völlig ruhig im Sattel sass. Kugelblitz schien die grosse Sensation zu schaffen, auch 100 Meter vor dem Ziel war er noch in Front, auch 50 Meter, auch 10 Meter... Doch mit dem allerletzten Galoppsprung streckte der Top-Favorit Interior Minister den Kopf noch in Front. Doch es brauchte das Zielfoto, um dies zu erkennen - dummerweise war Kugelblitz gerade in der "falschen" Phase seines Galoppsprungs, während der Zielpfosten für Interior Minister perfekt stand.

 

Doch wir sind einfach überglücklich, dass Kugelbitz so gut gelaufen ist. Das ist wohl die beste Leistung seiner Karriere überhaupt - wenn man den im Endeffekt nutzlosen sechsten Platz in einem Listed-Rennen in Paris ausklammert. Unser Blitz - andere aus unserem Stall nennen ihn liebevoll "Rocky" (eben als Underdog...) fühlte sich grossartig nach dem Rennen, war sichtlich stolz. Wir hüten uns, ihm zu sagen, er hätte nicht gewonnen... 

 

Der Sieger (notabene bereits mit fünf Treffern in dieser Saison) hat als nächstes Ziel übrigens White Turf mit dem Grossen Preis von St.Moritz als Höhepunkt. Dies als Fingerzeig, wie viel die Leistung von Kugelblitz wert ist (auch wenn man Rennen auf Sand nie überbewerten darf, weil sie speziell sind und nicht jedes Pferd damit klar kommt).

 

Moni und Blitz vor dem Rennen: Die Trainerin ist zugleich auch Führerin...

 

Für Kugelblitz geht es nun auf Sand weiter. Maxim Pecheur war des Lobes voll. Er sei auf dieser Unterlage ganz ein anderes Pferd, galoppiere wie ein Rennpferd... Nur die Distanz sei etwas zu weit gewesen. Nun, es gibt auch kürzere Rennen auf Sand oder PSF. Genau solche visieren wir nun an. Wobei, wenn er unterwegs versteckt werden kann, ist bezüglich Distanz sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen.

 

Kugelblitz hat damit unsere Saison 2015 mit allen Ehren abgeschlossen. 1000 Euro Preisgeld hat er ebenfalls verdient. Tiptop.

 

Wir danken an dieser Stelle alle, die uns die Daumen gedrückt haben. Natürlich auch dem Team von Moni mit allen Helferinnen und Helfern! Und nicht zuletzt denjenigen in unserem Stall, die an Kugelblitz geglaubt hatten (das waren bei weitem nicht alle... smile).

 

Hier der Artikel auf der Page von German Racing:

 

 

Und hier der Film aus Dortmund:

 

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra