Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Fehraltorf, 17. April 2017: Rebus und Rebel laufen im Trab-Hauptereignis

16.04.2017 08:37:53

Morgen Ostermontag sind wir im Zürcher Oberland mit zwei Trabern im gleichen Rennen im Einsatz. Rebus kann als Einziger vom Mal aus starten, Rebel folgt mit sechs anderen Gegnern 25 Meter dahinter. 

Am ringsten geht es bekanntlich an Pfingsten - aber auch auf Ostern freuen wir uns sehr. Denn gleich zwei Starter im wichtigsten Trabrennen zu haben, ist auch nicht ohne. Fragt sich nur, wie das mit dem Wetter und dementsprechend mit dem Boden aussieht. Unsere beiden Kandidaten haben sich bisher nicht als Liebhaber von weichem oder glitschigem Geläuf hervor getan.

 

Start ist um 15.15 Uhr, quasi zur besten "Sende-Zeit". Es handelt sich um den dritten Lauf der "Circuit National du Trot" genannten Tour de Suisse der Traber. 12'000 Franken Dotation, 2425 Meter für Rebus und 2450 für alle anderen.

 

  • Rebel hat seinen hervorragenden Saisonauftakt sehr gut weggesteckt. Die Trainingseindrücke sind gut, Christophe freut sich wie wir auf dieses Rennen. Es geht darum zu sehen, ob Rebel diese gute Sand-Leistung nun auch auf Gras umsetzen kann. Auf dieser Unterlage ist er gerade auf Korsika auch schon mit Erfolg gelaufen. Fehraltorf ist allerdings schon eine andere Geschichte. Zumal auf eben vermutlich aufgeweichtem Boden.

 

  • Bei Rebus wissen wir nach nur einem Start (wo er gegen die Elite einfach ein Aufbaurennen erhalten hat und von weit hinten noch gut fertig machte) nicht genau, wo wir formmässig aktuell stehen. Die Ausschreibungen sind für ihn diesen Frühling (und auch Sommer) ungünstig, so hat er in der gesamten ersten Jahreshälfte kein einziges 3000-Meter-Rennen auf Sand (entweder sind sie für Franzosen reserviert oder für Pferde mit weniger Gewinn als Rebus). Dass Rebus morgen als einziger ganz vorne starten kann, mag auf den ersten Blick ein Vorteil sein. Dieser relativiert sich jedoch, weil Rebus ja kein Schnellstarter ist und im Prinzip auch kein Frontrunner. Zum Glück hat Marcel richtig gute Form. Gegen den in der Schweiz noch ungeschlagenen Spike wird es natürlich nicht einfach. Aber ein schönes Platzgeld würde sich auch gut machen. Sollte es wie aus Kübeln giessen, ist das Terrain dann allerdings weniger für Rebus.

Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra