Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Fall Jully: Fokus auf Personen im "erweiterten Umfeld"

06.12.2006 13:53:01

Wir weigern uns, Leute aus der Trab-Familie zu verdächtigen.

Unsere "Ermittlungen" im Fall Jullyannis konzentrieren sich immer mehr auf Leute in unserem erweiterten Umfeld. Denn wir waren von Anfang an überzeugt, dass kaum irgendein Konkurrent aus dem Renn-Tross etwas mit dem ganzen zu tun haben könnte. Denn dazu läuft im Rennsport - insbesondere im Traber-Lager - alles viel zu familiär ab. Jeder hilft jedem, wenn Not am Mann oder an der Frau ist. Es ist ein fairer Konkurrenzkampf, nicht mehr und nicht weniger.

Darum hatten wir um Mithilfe gebeten, für den Fall dass ein Aktiver an jenem ominösen 22. Oktober in Maienfeld irgendeine Person in der Nähe von Jullys Boxe beobachtet hätte, die sich eventuell verdächtig verhalten hatte.

Dabei ist uns natürlich bewusst, dass unsere Theorien wohl kaum je bewiesen werden können. Und dass dies für alle anderen ausserhalb unseres Stalles etwas seltsam klingen mag.

Wenn die Fremdsubstanz von einer Person im erweiterten Umfeld des Stalles in den Körper von Jully gelangt sein sollte, wäre es natürlich viel einfacher, ihm dies zu Hause im Stall zu verabreichen. Dort ist man viel ungestörter. Soviel zur Theorie.

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra