Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Erklärung gefunden: Jungleboogie konnte im Défi leider nicht den gewohnten Schub bringen

31.07.2017 23:02:45

Heute vor einer Woche, am 24.7.17, lief unser Jungleboogie in der Défi-Etappe auf Rang fünf. Nicht, was wir erwartet und erhofft hatten. Inzwischen ist klar, weshalb an dem Tag nicht mehr drin lag. Hingegen ist bei Hecto keine Erklärung in Sicht.

Es hat nicht sollen sein. Wir hatten uns für das 50'000-Euro-Rennen letzten Montag in Avenches mehr ausgerechnet als einen fünften Platz mit Jungleboogie. Er sah im Führring top aus, doch beim Aufgalopp war die Galoppade leider bereits weniger beeindruckend als sonst. Und Eddy fand dann auch, er habe schon sehr früh bemerkt, dass Jungle nicht galopppierte wie beim Sieg in Nantes (und im Training in den Wochen vor dem Défi). Nach der Rückkehr wurde er in Paris wie angekündigt sofort gecheckt - und lange brauchte man gar nicht zu suchen. Er war Rücken im Bereich der Hüfte komplett schief, der Osteo hat ihn wieder gerichtet. Jungle muss sich diesen "Schiefstand" auf der Reise, respektive sehr wahrscheinlich in der Boxe vor Ort in Avenches (er kam am Sonntag Mittag bereits an, wie der spätere Sieger) geholt haben - naheliegend, denn er hatte beim einen Hüfthöcker ja auch eine sichtbare Wunde (etwas Tapete ab). Und wenn man hinten schief ist, kann man halt eben in Gottes Namen auch nicht den gewohnten Schub bringen von der Hinterhand. Nun gut, jetzt ist es so. Ansonsten ist Jungle gemäss Carina frisch und frech, er frisst und will arbeiten. Wir haben es nicht eilig mit einem nächsten Rennen, zuerst soll er körperlich wieder ganz top sein.

 

Bei Hecto tappen wir weiterhin grossmehrheitlich im Dunkeln was seine Leistungen betrifft. Er kam mit einem Bärenhunger nach Hause, bewegt sich seit dem Rennen unverändert tiptop und im Training Ende letzter Woche einen Canter hingelegt, der besser nicht hätte sein können. Dies alles ist Urs und uns ein Rätsel. Hecto galoppiert im Rennen, als würde ihn das alles nichts angehen. Wir müssen uns wirklich überlegen, wie die Zukunft von Hecto aussehen soll. Denn es gibt ja, wie schon mehrfach erwähnt, in den nächsten Monaten schlicht keine "einfacheren" Rennen für ihn (ausser zweimal in Dielsdorf gegen die Elite, einmal davon im Jockey Club wohl gegen starke Gäste). Schade, wenn man bedenkt, dass Hecto seit dem 1. November 2015 sieglos ist... 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra