Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Dielsdorf und Divonne, 22.8.2017: Ein halbes Dutzend Allegra-Starter innert 3 Stunden

21.08.2017 19:22:14

Morgen Dienstag sind wir von 15.40 Uhr (Vancouver in Divonne) bis 18.45 Uhr (Hecto in Dielsdorf) gleich sechsmal gespannt, was passiert. Zwischen den beiden sind Canone, Gitan, Till und Uranus am Start.

Für solche Tage leben wir, auf solche Tage freuen wir uns jeweils schon Wochen im Voraus! Ein halbes Dutzend Starter, was für ein Feuerwerk an Emotionen. Unvergleichlich, was da abgeht. Und das Schönste daran: Jeder und jede kann bei Stall Allegra mitmachen. Den Besitzer-Clubs gehört die Zukunft, das wird auch in Rennsportländern mehr und mehr klar.

 

Der Allegra-Reigen (und ein solcher ist es immer, egal wie weit vorne die Pferde letztendlich landen) geht morgen um 15.40 Uhr los. Nicht in Dielsdorf, sondern in Divonne. Dort geht Vancouver an den Start. So nah an der Schweizer Grenze und wir können nicht dabei sein... Vor Ort jedenfalls nicht, aber das Rennen wir auf Equidia übertragen und wir fiebern so natürlich live mit. Mit der Nummer 7 hinter dem Auto hat Vancouver alles andere als eine ideale Position. Doch wir hoffen, dass Trainer und Fahrer Charly Mary ihn trotzdem gut vom Start bringt und sich dann irgendwie eingliedern kann. Es hat ein paar starke Gegner im Feld (darunter auch Un Géant d'Amour aus der Schweiz) und 2050 Meter sind nicht Vancouvers Idealdistanz. Aber wer weiss, vielleicht überrascht er uns ja positiv.

 

Um 16.10 im ersten Rennen in Dielsdorf haben wir unsere vermutlich beste Chance des Abends. Canone läuft mit Loris in einem Rennen für Pferde mit maximal 95'000 Franken Gewinn, sie hat 91'077 Franken und passt somit sehr gut rein. Loris wird sie konsequent auf Warten fahren, was für sie wichtig ist. Zuletzt hatte dies zweimal nicht ganz geklappt. Die lange Gerade in Dielsdorf (gelaufen wird auf der grossen Bahn) hilft Canone bestimmt. Doch es braucht natürlich immer auch Rennglück.

 

Eine halbe Stunde später ist Gitan an der Reihe. Er trifft im grössen Feld des Abends auf 13 Gegner. Im Sattel ist erstmals Vaclav Janacek, ein insbesondere im Finish sehr starker Reiter. Er hat für uns letztes Jahr Hecto geritten (2. im Défi und 3. im Silberblauen Band), zudem vor zwei Jahren einmal Vivalko (in einem Flachrennen wurden die beiden 3.). Wenn es wieder ein Top-3-Rang wird, hätten wir natürlich nichts dagegen. Gitan trägt allerdings viel Gewicht. Trotzdem hat er durchaus seine Chance. 

 

Danach haben wir bis um 17.45 Uhr eine kleine Verschnaufspause. Dafür sind dann gleich zwei Allegras im Einsatz: Unser frischer Sieger Till mit Marcel und Uranus mit Adrian, der für Stefan fährt, der sein eigenes Pferd im Rennen hat. Beide sind in sehr guter Form. Dennoch haben wir das eine oder andere Fragezeichen: Till hat bei seinem bisher einzigen Gras-Start (in Frauenfeld) für uns nicht überzeugt und Uranus braucht in der Regel etwas Zeit, bis er seine Beine sortiert hat. In einem voraussichtlich schnellen Rennen nicht ideal. Wir erwarten keine Wunder, wohl wissend dass mit passendem Rennverlauf beide weit vorne landen können.

 

Vor dem letzten Allegra-Daumendrückeinsatz ist wieder eine Stunde Pause. Um 18.45 Uhr läuft Hecto. Wie bei den letzten beiden Starts hat er Dennis Schiergen auf dem Rücken. Wir hoffen, die beiden können an das vorletzte Rennen (Rang vier ebenfalls in Dielsdorf) anknüpfen. Nach wie vor gibt es aus dem Training kein Grund, weshalb Hecto keine starke Leistung zeigen sollte. Nur müsste er das nun einmal tun. Wir hoffen und drücken noch fester die Daumen.

 

Wie immer gibt es hier die Startliste etc.

 

 

Die Rennen aus Dielsdorf werden übrigens von Equidia live übertragen!


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra