Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Dielsdorf, 24.9.17 und Avenches 25.9.17: Canone, Uranus, Cherry, Rebel, Till, Top und Globi am Start!

23.09.2017 23:29:23

Ein Allegra-Septett ist morgen und übermorgen in Dielsdorf und Avenches am Start. Spannende Tage und Wochen stehen vor uns! Wir freuen uns enorm auf unsere Cracks und sind sehr gespannt.

Zwei Monate dauert die Saison 2017 noch - und egal, was noch passiert, sie ist für unseren Stall so erfolgreich verlaufen wie nie zuvor ein Jahr seit der Gründung 1999. Unsere Kavallerie beschert uns eine Rekord-Saison in unvorstellbarer Dimension... Alles was noch kommt, ist bereits Zugabe - das ist doch mal eine Ausgangslage!

 

Morgen Sonntag in Dielsdorf sind drei Allegras am Start:

  • Um 14.30 Uhr sind wir mit einem Duo vertreten. Uranus startet mit Stefan aus Startposition zwei. Unser Schnee-Kandidat hat sich von seinem Doppelstart vor einem Monat (Dielsdorf-Aarau; was innert 5 Tagen definitiv zu viel war, sorry Uranus!) gut erholt. Er brennt wieder darauf, Vollgas zu geben. Das darf er morgen gerne tun... Im Achterfeld ist eine gute Platzierung durchaus möglich.
    Im gleichen Rennen läuft Canone, die zuletzt nur am Rennverlauf gescheitert ist. Unglaublich ihre Bilanz in der Schweiz: Bei 11 Starts war sie immer 1. oder 2., wenn sie ohne Fehler ins Ziel kam. 5 Siege und 4 zweite Plätze resultierten bisher. Morgen erwartet Loris erneut eine Spitzenplatzierung. Er wird sie wieder ganz auf Warten fahren und im Einlauf mit fulminantem Speed möglichst viele Gegner überholen.

 

  • Um 17.15 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit Cherry. Unser inzwischen 14-jähriger Oldie darf im Ausbildungsrennen (ohne Wetten) laufen und die in den Ponyrennen mehrfach siegreiche Alina Garcia erstmals bei den "Grossen" ins Ziel tragen. Alina hat uns heute eine sehr bemerkenswerte Nachricht über WhatsApp geschickt, in welcher sie sich beim ganzen Allegra-Team bedankt, dass sie ihr erstes Rennen mit den "Grossen" auf Cherry reiten dürfe, das bedeute ihr sehr viel. "Ich freue mich auf morgen und werde versuchen mein Bestes zu geben", schrieb Alina weiter. Wir freuen uns auch sehr und sich überzeugt, dass auch Cherry sein Bestes geben wird...

 

Und übermorgen Montag ist in Avenches ein Trab-Quartett für uns im Einsatz:

  • Auch am Montag geht es mit einem Allegra-Doppel los. Um 17.10 Uhr laufen im gleichen Rennen Rebel und Till. Bei Rebel, der mit Christophe am Start ist, ist die Aufgabe mit 25 Meter Starthandicap nicht einfach. Doch wenn er auf einmal all das Rennglück zurückbekommt, das er in dieser Saison so oft nicht hatte, dann wer weiss... Klar ist, dass die Rennkarriere für ihn (obschon er vollkommen gesund ist, Top-Rücken, Top-Beine...) demnächst zu Ende gehen wird. Denn mit seiner Gewinnsumme von aktuell 335'681 Franken hat er keine einfachen Rennen mehr und mit 13 möchten wir ihn nicht mehr laufen lassen.
    Im gleichen Rennen ist Till mit Marcel dabei. Wir hoffen, dass unsere Wundertüte diesmal am Start wieder gut wegkommt. Er hat mit 5 Saisonsiegen dieses Jahr schon weitaus mehr erreicht, als wir uns von ihm erträumt hatten. Doch wer weiss, vielleicht hat er ja noch das eine oder andere gute Rennen diesen Herbst auf Lager. Im Unterschied zum letzten Rennen wird er die Nacht (dick eingepackt) wieder draussen verbringen. Wir hoffen, dass dies hilft und er nicht mehr ganz so "frisch" ist...

 

  • Um 18.10 Uhr ist die Reihe an Top. Unser zweiter Schnee-Kandidat, der dieses Jahr schon drei Rennen gewonnen hat, kann vorne weg starten und in einem Achterfeld ist ein Geldgewinn auch gegen starke Gegner natürlich nicht unmöglich. Marcel findet, Top seit nicht mehr ganz in Bestform. Was auch kein Wunder ist, hat er doch dieses Jahr schon viel geleistet. Wir schauen, ob er im Oktober noch ein letztes Rennen läuft oder die verdiente Pause bekommt, um Kräfte zu sammeln für die Schnee-Einsätze im 2018... Aber am Montag soll er nochmal Gas geben!

 

  • Eine halbe Stunde später kehrt Globi auf die Rennbahn in Avenches zurück, wo er auf sechs Gleichaltrige trifft. Er hat am meisten Gewinn von allen im Feld, doch zwei, drei Gegner sind mindestens ebenbürtig. Und Globi muss mit zwei anderen Kandidaten 25 Meter aufholen. Wir hoffen, es gehe alles gut - dann liegt für Globi und Marcel durchaus einiges drin. Denn klassemässig muss sich Globi in diesem Jahrgang nach wie vor nicht verstecken.

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra