Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Boogie-Pechsträhne geht heute 7.6.2018 in Paris weiter: Vorne rechts das Eisen verloren und chancenlos

07.06.2018 22:19:37

Wie viel Pech muss unser Boogie noch haben, bis wieder in einem Rennen die Sonne für ihn scheint? Heute stimmte die Startboxe, doch nach einem Eisenverlust war Eddy mit Jungleboogie nie in der Lage, ins Geschehen einzugreifen.

Zum Glück wissen wir, dass der Rennsport wie ein grosses Riesen-Rad funktioniert. Auf Dauer kann niemand immer oben sein - und wenn man mit einem Pferd unten ist, geht es mit grosser Sicherheit wieder bergauf (ausser das Riesenrad ist kaputt oder der Turfgott gerade andersweitig beschäftigt).

 

Boogie (wir nennen ihn jetzt so, denn man kann vor dem TV viel besser Boooooogiiiiie schreien als Juuuungle; wobei wir heute gar nicht bis zum Schreien gekommen sind) hatte jetzt, wie wir finden genug Pech. Mehrmals mit den Startnummern, dann mit den Rennverläufen, in Lyon mit dem Massensturz (wobei ja, er hatte dort Glück im Unglück - aber das ist ja nicht das, was man anstrebt) und nun auch noch mit einem Eisenverlust. Wir haben (auch nach merhmaligem Video-Studium) nicht herausgefunden, wo genau Boogie sein rechtes Vordereisen abgerissen hat. Und Eddy konnte es auch nicht sagen. Er hatte allerdings schon vor der Zielgerade kein Gas mehr, war deswegen völlig erstaunt (weil Boogie im Training wirklich gut ging) und konnte sich dies alles zunächst nicht erklären. Bis eben zu sehen war, dass das Eisen vorne weg war. So geht es für Boogie schlicht nicht.

 

Carina war nach dem Rennen frustiert: "Das darf nicht wahr sein, es nervt. Boogie ist so gut drauf, sieht blendend aus und arbeitet gut. Und immer haben wir Pech."

 

Nun gut. Wenn es ein nächstes Rennen gibt, ist es nie schlimm. Wir schlafen ein paar Mal drüber und entscheiden dann, ob Boogie jetzt in die Sommerpause geht (Hitze mag er grundsätzlich weniger, wie auch die festen Böden) oder vorher noch einen Versuch unternehmen soll.

 

Wir danken jedenfalls allen herzlich fürs Daumen-Drücken! Irgendwann wird's helfen.

 

Boogie vor dem Rennen (Vor-Ort-Fotos von Christian Emden).

 

Alle waren aufgestellt und guten Mutes.

 

Zurück von der Bahn war klar: Boogie zählte heute leider zur Partiell-Barfussläufer-Fraktion.

 

Nun gut, in Niederhasli hatte Katrin für den Allegra-Vorstand alles vorbereitet...

 

...einen leckeren Hamburger (alles Selbst gemacht, inklusive die Brötchen) mit feiner Vanoli-Barbecue-Sauce) zubereitet...

 

...und zum Dessert ein feines Tiramisu - so gab's halt Gaumen- statt Rennbahnfreuden heute.

 

 

 

Bild könnte enthalten: 2 Personen, im Freien

Adrien (mit dem exakt passenden Hemd) und der wunderschöne Boogie (hier war das Eisen vorne rechts einwandfrei zu erkennen noch drauf...)

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra