Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Berlin, 5./6. August 2017: Globi mit neuem Rekord 6. - und wir stellen Neuzugang Jack Scott vor (mit FOTOS und FILM)

06.08.2017 22:49:39

Der dritte Berlin-Trip innert kurzer Zeit brachte einen neuen Rekord für Globi, was zu Rang sechs reichte. Noch mehr Spannung erlebten wir am Samstag an der Jährlings-Auktion, wo wir einen sehr interessanten Prodigious-Sohn ersteigert haben.

Berlin, Berlin und noch einmal Berlin. Wir hatten mit Globi das grosse Finale des Super Trot Cup anvisiert - und leider verpasst. Einmal wegen eines "jour sans" und beim zweiten Versuch mit viel Pech (platter Reifen nach einem Rencontre Eingangs des ersten Bogens; und dann im Einlauf kein Platz...). Doch wir wollten ihn trotzdem noch einmal im Einsatz haben in Berlin. Dies war nun in der Rekord-Meile, notabene gegen unheimlich schnelle Pferde. Globi war der Gewinnärmste, konnte ganz innen mit der Nummer 1 starten. Dies tat er denn auch schnell, vor der Tribüne liess Rudi zwei Gegner passieren. Wir hofften, dass im Einlauf noch etwas gehen würde. Tat es aber nicht. Globi kam als Sechster ins Ziel, seine 1:12,5 bedeutet neuen persönlichen Rekord. Doch wir hatten uns erhofft, dass er im Sog der starken Gegner unter 12 laufen würde. Der Sieger Banks (mit einem Rekord von 1:09,9...!) ging 1:11,4.

Globi verpufft gemäss Rudi mit den Reisen, respektive mit den Übernachtungen am Renn-Ort zu viel Energie. Seine beste Leistung (das war im Rennen mit dem Platten...) zeigte er an jenem Renntag, als er erst am Morgen angereist war (was diesmal aus logistischen Gründen aber nicht möglich war).

Wir schauen nun, was es in nächster Zeit für Globi für Rennen hat. Früher oder später wird er aller Voraussicht nach wieder in Avenches auftauchen. Nun könnten aber vorher noch München-Daglfing und/oder Baden bei Wien auf dem Programm stehen.

 

Berlin brachte Globi zwar einen neuen Rekord, aber erneut wenig Glück.
(Fotos: Katrin, Leni, Nathalie, Markus)

 

Danke Globi, Du hast einmal mehr alles gegeben!

 

So blieben die tollen Ehrenpreise anderen vorbehalten... Aber wir kommen wieder, garantiert!

 

Leni übte schon mal im Sulky...

 

 

Jack Scott ist unser neuster und jüngster Hoffnungsträger

Jährlingsauktionen haben bisher ohne unser Zutun stattgefunden. Dies hat sich nun geändert. Denn nach der schwierigen (und letztlich nicht erfolgreichen) Dreijährigen-Suche diesen Frühling haben wir uns zum Kauf eines Jährlings entschieden. Die Auktion mit allem drum und dran war unheimlich spannend. Ja sogar nervaufreibend. Denn unser Favorit war auch anderen aufgefallen. Unser Budget war längst überschritten, doch wir gingen weiter mit und erhielten auf den letzten Drücker (weiter wären wir definitiv nicht mehr gegangen) den Zuschlag bei 24'000 Euro. Phuuu, das war wirklich knapp.

 

Übrigens: Für einen Bold Eagle-Sohn wurden doch tatsächlich 360'000 Euro bezahlt!!

 

Jack bei der Begutachtung durch Rudi (links)...

 

Hier kommt Jack in den Auktionsring...

 

...und nach schier endlosen Minuten bekommen wir den Zuschlag!

 

Am anderen Tag bekam Jack natürlich viel Besuch - und spielte vornehmlich den Clown.

 

 

Jack Scott ist hat mit Prodigious einen Vater, der in Frankreich nicht weniger als 20'000 Euro Decktaxe kostet. Mit seinen ersten sechs Jahrgängen hat der Dubois-Hengst einige Cracks gebracht (2015 war er gar der dritterfolgreichste Deckhengst Frankreichs) und seine Gene passen besonders gut zu Stuten mit viel US-Blut. Und das wiederum ist bei Experience Victore, der Mutter von Jack, der Fall. Sie stammt vom US-Hengst SJ's Photo ab (Rekord 1:10,2 und Gewinnsumme 1'495'946 USD).

Jacks einziger (Halb-)Bruder auf der Rennbahn ist der Sechsjährige William Scott (von Dream Vacation). Seine Bilanz ist eindrücklich: 18 Starts, 11 Siege und 3 Plätze...

 

Jack wird die nächsten zwei Monate in Aschheim auf der Weide (Tag und Nacht) mit einem gleichaltrigen Kumpel weiter austoben dürfen. Dann wird er behutsam auf seine Rennkarriere vorbereitet. Ab 2019, wenn er dreijährig ist, hoffen wir dann auf einen ersten Renneinsatz. Bis dahin geht es noch lange, wir freuen uns sehr seine Entwicklung mitzuerleben.

 

Rudi ist jedenfalls voll überzeugt von Jack, in den er sich auf den ersten Blick verliebt hatte. Sein Auge für junge Pferde ist legendär. Wir zählen darauf und freuen uns...

 

Rudi hatte früh schon einen verklärten, respektive verliebten Blick in den Zelten.

 

 

 

Hier der Film mit Globi-Bildern (z.T. auch aus dem Juli) und mit Jack

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra