Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches-Fotoshooting mit vielen tollen Fotos und Elk/Fernando sowie Uri auf der Bahn (FOTOS)

10.01.2018 18:54:16

Gestern Dienstag, 10. Januar 2018, hat Markus endlich wieder einmal ein Trainings- und Stall-Shooting in Avenches gemacht. Die Kandidaten haben sich alle Mühe gegeben, waren um Teil aber doch zu schnell für den Amateur-Fotografen... smile. Trotzdem ist eine Galerie mit 151 Fotos entstanden.

Mehr als sechs Wochen sind vergangen seit dem letzten Avenches-Renntag im 2017. Höchste Zeit also, den Pferden und Trainern wieder einmal einen Besuch abzustatten - und der Zufall wollte es, dass auch Stefan mit Uri (alias Uranus de Chambe) gestern Dienstag in Avenches ein Bahntraining absolvierte. So konnte Markus neben Elk und Fernando auch gleich noch unserer Schneehoffnung Uri zuschauen...

 

Elk und vor allem Fernando haben sich sehr gut entwickelt. Fernando hat die Kastration sehr gut getan, er hat die Zeit bestens genutzt und sieht echt stark aus. Elk hat auch zugelegt, ihm tun die Wintermonate ohne Rennen sehr gut.

 

Elk (links mit Etienne) und Fernando (mit dem verdeckten Loris) machten einen starken Eindruck

 

Elk hat körperlich auch zugelegt und bekommt langsam eine schöne Hinderhand.

 

Fernando war gegenüber dem letzten Herbst kaum mehr wiederzuerkennen für Markus...

 

Elk beim Duschen, er kann ja ganz herzig schauen...

 

... aber er ist jederzeit auch für eine "gfrüchige" Grimasse gut!

 

Fernando hat einen schönen Hintern bekommen (jaaa, es werden diesmal ungewöhnlich viele Pferde-Füdlis zu sehen sein...).

 

Stolz hat Loris dann seine beiden Top-Stuten aus ihren Boxen genommen und präsentiert. Canone und Semola sehen richtig knackig aus, die haben so richtig Kraft getankt in den letzten Wochen. Loris sagt, er habe Semola noch nie in einem so guten Zustand gehabt und Canone gefällt ihm ebenfalls hervorragend.

 

Dieses Hinterteil gehört...

 

...Canone!

 

...und diese Lady hier heisst Semola (mit ihrem typischen Ohrenpilz, der sie aber nicht weiter stört).

 

Auch Semola hat durch die Aktiv-Ferien zu Hause bei Loris kräftig zugelegt.

 

 

Dann war die Reihe an Uri, der mit Stefan auf der Bahn einen Top-Eindruck hinterliess. Wir hoffen so sehr, dass die Rennen in Arosa stattfinden... Uri ist fit, so viel steht fest. Er will einfach nur laufen, laufen, laufen und nochmal laufen. Und müde wird er dabei überhaupt nicht.

 

"Gring ache und secklä!" - so lautet das Motto von Uri...

 

Uri gefällt uns wirklich sehr gut, wir hoffen auf einen Saisonbeginn in Arosa mit ihm.

 

Der Blick auf den kräftigen Motor der Schneemaschine namens "Uri-Power"...

 

 

Als der Fotograf bei Marcel reinschaute, war grad die Hufschmiedin Marie zu Besuch. Till hatte sich beim Rumtollen auf der Weide ein Eisen ausgezogen - und natürlich war es nicht mehr zu finden. Also bekam er ein neues... D.h. nicht nur eines, ein neuer Satz war sowieso mal wieder fällig. Er macht derzeit fleissig Kilometer als Handpferd, das passt ihm am besten.

 

Till hatte Besuch von Marie, seiner Hufschmiedin.

 

...klar, dass er da nicht viel für den Fotografen übrig hatte.

 

Auch in den anderen Boxen wusste zu gefallen, was Marcel dem Besucher zeigte. Die Schützlinge von Marcel haben die letzten Wochen mit Basis-Arbeit ebenfalls sehr gut genutzt. Sie hatten zudem kürzlich Besuch von einer Coiffeuse - alles haben tiptop mitgemacht.

 

Light hat die verlängerte Winterpasue sehr gut getan, er ist nochmal gewachsen (wobei er noch immer nicht "fertig" ist, wie am Widerrist zu erkennen ist)...

 

Weil er frisch geschoren ist, sieht die Farbe lustig aus - in natura ist er sehr eindrücklich.

 

Globi wollte auch, dass man ihn in der Boxe besucht...

 

Als der Fotograf drin war, wollte Globi dann am liebsten mit ihm spielen...

 

Auch Globi hatte die Coiffeuse zu Besuch (nur ein Teil-Schnitt bei ihm) und hat die letzten Wochen gut genutzt.

 

Dieses "Fast-Nackt-Pferd" hatte einen richtigen Bärenpelz vor dem Coiffeur-Termin...

 

So erkennt man ihn: Unseren Turbo-Zwerg Rebus...!

 

Von Top haben wir dieses Foto hier, als er auf dem Rückweg aus Aschheim war...

 

Für Top (hier im Transporter mit Paul, danke nochmal!) geht es schon bald wieder auf Reisen: Ins Schanfigg hoffentlich sowie danach ins Engadin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra