Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, FREITAG der 13. (Oktober 2017): 5 Allegras am Start

12.10.2017 14:47:46

Der morgige Freitag der 13. wird aus Allegra-Sicht enorm spannend: Mit Semola, Globi sowie dem Trio Rebel/Rich/Till im 20'000er ist ein hoch interessantes Quintett im Einsatz. Wir freuen uns schon riesig.

Endlich wieder Rennen... Nach der neuerlichen Maienfelder Absage haben wir schon fast Entzugserscheinungen. Morgen sind wir in Avenches dafür gleich mit fünf Pferden dabei. Das wird spannend!

 

Um 11.10 gleich im ersten Rennen kommt Semola endlich wieder zu einem Renneinsatz. Sie war für die beiden geplanten Maienfelder Einsätze top vorbereitet, nun ist sie seit fünf Wochen nicht mehr gelaufen. Und mit Un Géant d'Amour hat sie einen Gegner, der in Topform schwierig zu bezwingen ist. Wir schauen, Loris wird nicht auf Biegen und Brechen fahren. Es sind ja nur sechs Gegner, so dass ein schönes Platzgeld nicht so schwierig zu ergattern ist.

 

Im vierten Rennen um 12.40 Uhr läuft Globi mit Marcel. Er hat sich offensichtlich gut wieder in Avenches eingelebt und ist in Form. Mit Startposition 2 war uns das Losglück diesmal hold. Globi wird als Favorit antreten und wir hoffen, er wird dieser Rolle gerecht. Ein Rennen bleibt aber ein Rennen, zumal in einem Elferfeld.

 

Zu einem in dieser Form noch nie dagewesenen Allegra-Highlight kommt es um 13.10 Uhr im letzten Rennen der Mittags-Veranstaltung. Im Grand Prix du Trotteur Français (20'000 Franken, 2350 Meter) sind gleich drei Allegras am Start! Rebel (Christoph) mit der Nummer 1 geht als erster auf die Bahn (alle 10 Gegner aus dem gleichen Band), Till (Marcel) mit der 3 und Rich (Adrian) mit der 4. Auf dem Papier ist es so: Rich (ist sehr gut drauf, die beiden Rennen haben ihm gut getan) hat am meisten Klasse, Till (nach wie vor top, nun aber gegen stärkere Gegner) hat zuletzt die beste Form gehabt und Rebel (gefällt Christophe im Training sehr gut) hätte nach viel Pech endlich einmal eine gehörige Portion Rennglück verdient. Am Ende wird es für uns aber sehr schwierig, den Überblick zu behalten und keinen aus dem Trio aus den Augen zu verlieren. Wir lassen uns überraschen und drücken die Daumen/Zehen (beide Daumen reichen ja nicht bei drei Startern...).

 


Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2017 by Stall Allegra