Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 3. Dezember 2016: Zum Saisonabschluss sind noch einmal Globi, Rebus und Timoa am Start

02.12.2016 09:55:21

Morgen Samstag sind unsere Blicke noch ein letztes Mal dieses Jahr auf die Sandbahn von Avenches gerichtet. Innert einer Stunde laufen Rebus (im Champions Race), Globi und Timoa.

Dass Anfang Dezember noch Rennen stattfinden, ist nicht selbstverständlich. Sowohl meteorologisch wie auch aus renndatenkalendertechnischen Gründen. Nächstes Jahr wird dann wieder Ende November Schluss sein. Für Vier- und Zweibeiner ist jetzt sicher gut, dass die lange Saison zu Ende ist. Doch schon in ein paar Wochen brennen wir darauf, dass es in Arosa und St.Moritz dann endlich wieder los geht - wetten?!?

 

  • Bereits um 12.05 Uhr steht morgen das Hauptereignis auf dem Programm, das mit 20'000 Franken dotierte Swiss Champions Race. Rebus und Marcel gehen aus Position 4 ins Rennen. Sechs Gegner sind mit dabei. Vor einem Jahr war Rebus in diesem Rennen hervorragender Dritter. Wir sind gespannt, was morgen rausschaut. Die vier Wochen Pause haben ihm gut getan, im Training zeigte er sich wieder frischer. Wir hoffen auf den Speed von Rebus und eine gewisse Müdigkeit beim einen oder anderen Gegner, Marcel wird Rebus entsprechend fahren.

 

  • Um 12.35 Uhr ist Marcel dann mit Globi am Start. Er hat sich im Training von seiner besten Seite gezeigt. Doch im Neunerfeld sind ein paar starke Gegner dabei. Vor allem die favorisierte Italo-Stute Semola GK - doch Globi ist einer der ganz wenigen im Schweizer Trabzirkus, der gegen sie eine positive Direktbilanz (2:1) hat. Wobei das letzte Aufeinandertreffen klar zu seinen Ungunsten ausging. Nun ist er besser zwäg. Wir werden sehen und sind gespannt.

 

  • Für Timoa gilt es um 13.05 Uhr ernst. Für sie ist es so etwas wie der Tag der Wahrheit. Wir haben alles dafür getan, dass sie noch einmal in Form kommt. Christophe hat sich von A bis Z enorme Mühe gegeben. Nun muss Timoa zeigen, dass sie noch kann und will. Leider hat sie eine miserable Startnummer (14, ganz aussen in der zweiten Reihe) zugelost bekommen. Damit wird es noch schwieriger. Doch vielleicht erleben wir ja ein Wunder.

 

Am Abend findet in Avenches dann der Abschluss-Abend statt, im Laufe dessen wir voraussichtlich in zwei Kategorien einen Preis entgegennehmen dürfen: Bei den Galoppern sind wir mit wenigen Starts (Hindernis und Flach zusammen) auf dem fünften Platz, bei den Trabern stehen wir vor dem letzten Renntag auf Rang vier, doch dieser ist noch nicht gesichert. In beiden Sparten unter den ersten fünf - das hat es in der Allegra-Geschichte noch nie gegeben!


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra