Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 17. August 2016: Allegra Trio Rebus, Richmond und Speedy mit Jos Verbeck am Start

16.08.2016 22:07:52

Morgen Mittwoch sind wir über Mittag mit drei Startern in Avenches vertreten. Alle drei werden bei dieser Gelegenheit vom belgischen Top-Driver Jos Verbeeck gefahren.

Mit drei Startern innert etwas mehr als eineinhalb Stunden ist so oder so Spannung garantiert aus Allegra-Sicht. Für einmal sitzt zudem einer der weltbesten Fahrer für uns im Sulky. Wir freuen uns und sind gespannt.

Für Marcel gibt es auch ohne Allegra-Fahrt einen sehr strengen Tag: Fünf Starter aus seinem Quartier, zudem fährt Marcel noch einen französischen Gast.

 

  • Um 12.10 Uhr ist beginnt Rebus den Reigen. Dies in einem vergleichsweise unspektakulären 8000-Franken-Rennen, das für unseren Turbo-Zwerg die letzte Vorbereitung vor dem Saisonhöhepunkt in zweieinhalb Wochen in Aarau ist. Mit 25 Meter Starthandicap ist die Aufgabe nicht ganz einfach, zumal ein paar starke Gegner dabei sind. Mal schauen, ob Rebus es schafft, seinen Stallgefährten Vancouver zu "rächen" - dieser hat ja gegen Brabus dreimal in Serie den Kürzeren gezogen, nun trifft dieser erstmals auf Rebus. Die Form stimmt, er gefällt Marcel (der im gleichen Rennen Ucarino fährt) sehr gut

 

  • Eine Stunde später gilt es für Richmond Park ernst. Wir hätten uns für sein Gras-Debüt (er lief noch nie in seiner gesamten Karriere auf dieser Unterlage) eine bessere Startposition gewünscht als die 15 (ganz aussen in der zweiten Reihe). Doch wir hoffen auf die Künste von Jos Verbeeck, der nicht umsonst in Frankreich "le diable belge" genannt wird. Er kennt Richmond Park aus 9 Rennen in Frankreich, wobei unser Klassefuchs mit ihm auch seinen Rekord von 1:11,4 erzielte. Die Gegner sind sehr stark, hoffentlich kann Richmond endlich einmal zeigen, was er drauf hat. Bisher war er in der Schweiz ja definitiv nicht vom Glück verfolgt.

 

  • Ohne Wetten und somit auch ohne Equidia-Übertragung ist um 13.45 Uhr dann Speedy alias Gonzales Greenwood am Start. Dies in der Coupe des 3 Ans, wo er die Gelegenheit bekommt, sich gegen die schmale Elite der Dreijährigen zu behaupten. Endlich wieder einmal mit Autostart und ohne Starthandicap. Jos Verbeeck fährt ihn zum ersten Mal, doch er hat mit Speedys Vater Conway Hall grosse Erfolge auf Gruppe-Ebene feiern können. Wir hoffen, dass er mit seiner immensen Erfahrung das Beste aus Speedy herauskitzeln kann.

Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra