Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 7.7.17: Light, Rebel, Semola und Uri sind am Start

07.07.2017 07:35:28

Gleich mit einem Quartett greifen wir heute Nachmittag/Abend in Avenches an. Semola und Light treten in einer Favoritenrolle an, Rebel und Uranus sollten gute Platzchancen haben. Dies alles an einem speziellen Datum.

Der 7.7. ist an sich schon speziell, für Zahlenfetischisten. Uns geht das Datum allerdings nicht der Zahlen wegen unter die Haut, sondern weil heute vor genau einem Jahr Claudia schwer gestürzt ist. Sie, die so grosse Verdienste für unseren Stall hat (ohne Claudia gäbe es Stall Allegra schlichtweg nicht), hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Und die Reha-Arbeit ist nach wie vor nicht vorbei, auch wenn Claudia einen Grossteil des Alltags wieder tiptop meistert und sich seit ein paar Monaten auch wieder um Belgino kümmert. Mehr möchten wir dazu hier gar nicht schreiben, Claudia gibt gerne selbst Auskunft. Sie freut sich über Begegnungen mit Allegras und anderen aus dem Rennsport.

 

An einem solchen Tag wie heute wird uns einmal mehr bewusst, dass all unser Streben nach Erfolg auf der Rennbahn oder anderswo nicht das Wichtigste ist auf dieser Welt. Darum: Wir freuen uns natürlich, wenn unsere Traber heute gut laufen sollten. Aber unsere Gedanken und unsere Energie gehören heute auch Claudia!

 

  • Im ersten Rennen um 15.50 Uhr, dem Prix d'Endurance (Prix Yvan Pittet), ist Rebel mit Christophe am Start. Die beiden hatten zuletzt in Frauenfeld viel Pech, wurden im letzten Bogen von einem vor ihnen galoppierenden (und abbremsenden) Gegner massiv behindert. Heute erhoffen wir uns eine gute Leistung von Rebel. Christophe gefällt er seit dem Frauenfeld-Rennen noch etwas besser. Mal schauen, ob sich das im Rennen auch positiv auswirkt.
  • Um 17.55 Uhr, im fünften Rennen, sind dann gleich zwei Allegras an der Reihe. Semola startet mit Loris aus Position 2 hinter dem Auto. Aller Voraussicht nach dürfte sie sich bald einmal an der Spitze befinden. Dort muss sie nicht zwingend bleiben, aber wir schauen mal, wie das Rennen sich entwickelt. Sie ist in Topform und kann nicht nur auf Gras gewinnen...
    Uranus und Stefan sind mit Startnummer 10 weniger gut positioniert. Doch weil Uri zu Beginn eines Rennens meist sowieso Zeit braucht, um auf Touren zu kommen, spielt das keine so grosse Rolle. Wir hoffen, dass er erneut einen starken Finish zeigt. Dann liegt für ihn ein schönes Platzgeld bereit.

 

  • Eine Stunde später, also um 18.55 Uhr, kommen Light und Marcel dran. Light hat eine ideale Ausgangslage im vorderen Band und tritt als Favorit an. Er muss einfach die Startphase ohne Fehler überstehen, dann sieht es gut aus für unseren talentierten, manchmal etwas übermotivierten "Zampel". Er hat extra eine Portion Frische verordnet bekommen von uns, hat seit seinem Sieg Mitte Juni kein Rennen mehr bestritten. Das sollte ihm gut getan haben. Wir sind gespannt.

Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra