Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 12.10.2020: GUSTAVO 2., REBUS 3. und SONNY 6. - JACK als Favorit leider mit Galoppeinlage

12.10.2020 21:55:17

Weitere starke Leistungen unserer Pferde heute in Avenches: GUSTAVO setzte seine Serie (Erster oder Zweiter) fort, REBUS war einmal mehr der Schnellste und wurde trotz Starthandicap 3., SONNY lief auf Rang 6 - und JACK vergab seine Siegchancen leider mit einer Galoppade (zeigte danach aber, wie gut er drauf gewesen wäre...).

Zwei Spitzenplätze, eine weitere Platzierung - und leider der chancenreichste aller Kandidaten nach einer Galopp-Einlage out. So die kurze Tagesbilanz.

 

Zuerst liefen SONNY (Loris) und REBUS (Marcel) in einem starken Feld. Es gab von Anfang an Tempo, SONNY blieb in der Spitzengruppe eisern dabei. Im Einlauf konnte er lange um Rang drei mitmischen, am Ende blieb Rang 6. Im Nachhinein wäre besser gewesen, er hätte seine Seitenblender drauf gehabt. Nun, nächstes Mal dann. Wobei nächstes Mal für Sonny erst im 2020 sein wird. Er hätte jetzt nur noch zwei Rennen, den Prix d'Endurance (3800 Meter sind zu weit für ihn) und das Swiss Champions Race in 5 Wochen (was wenig Sinn macht). Also geht's halt in die Winterpause - wobei wir noch immer leise Hoffnungen haben, dass im Februar in St. Moritz Rennen stattfinden. Das wäre dann die nächste Station für Sonny.

 

Sonny mit Loris vor dem Rennen.

 

Sonny und Loris im Rennen... (Foto: Nathalie Vorburger)

 

Sonny (Nr 3) kämpfte lange um einen 3./4. Platz, am Ende wurde er 6.

 

REBUS zeigte einmal mehr eine Top-Leistung. Unser nimmermüder Senior (immerhin schon 12 Jahre jung) musste zum fünften Mal in diesem Jahr mit 25 Meter Zulage ins Rennen. Und wie die letzten drei Mal in dieser Konstellation realisierte er die schnellste Kilometer-Zeit von allen. Heute marschierte er den Kilometer durchschnittlich in 1:15,2 und nur zwei Top-Inländer (fünf und sechs Jahre jünger als er) waren vor ihm im Ziel. Marcel war des Lobes voll (für Rebus natürlich, aber auch für Loris, der ihn top in Schuss hat) und überzeugt, dass er um den Sieg mitgekämpft hätte, wenn er aus dem gleichen Band hätte starten können. Nun, in den letzten beiden geplanten Rennen dieser Saison (Prix d'Endurance und Champions Race) muss Rebus keine Zulagen mehr aufholen. Wir freuen uns drauf!

 

Marcel muss jeweils zwischen den Rennen schon Höchstleistungen bringen...

 

Tour de IENA von den Gästeboxen zu den Stallungen, wo unsere Pferde sind - und zurück.

 

Rebus kommt mit Siebenmeilenhufeisen angerauscht... (Fotos von Nathalie Vorburger).

 

...und schnappt sich den tollen 3. Platz gegen Pferde, die alle 25 Meter vor ihm gestartet waren.

 

Eine Stunde später dann das Rennen mit GUSTAVO (Joey) und JACK (Rudi). GUSTAVO schien mit Joey Mitte der Zielgerade auf dem Weg zum Sieg, sah stark aus. Am Ende musste er einen 25 Meter hinter ihm gestarteten Mitfavoriten vor sich dulden. Wieder ein guter zweiter Platz, GUSTAVO war nie schlechter klassiert in dieser Saison. Die Erkältung, die ihn nach dem letzten Start zu einer Trainingspause gezwungen hatte, verhinderte wohl eine noch stärkere Leistung. Gustavo ist nach dem Rennen in der Schweiz geblieben und hat eine Boxe bei Marc-André Bovay bezogen. Wir haben Gustavo nur bis Ende Jahr gemietet, danach wird er wieder für seine Eigentümer und Züchter (Joey und Martin) laufen. Wir sind gespannt, was Gustavo bis Ende Saison noch in hellblau-braun zeigt. Ziel ist das mit 20'000 Franken dotierte Vierjährigen-Rennen am letzten Renntag (16. November), 11 Tage vorher könnte er ebenfalls laufen. Hängt davon ab, wie gut er sich hier nun einlebt.

 

Wir DANKEN an dieser Stelle allen, die diese eindrückliche Serie von ersten und zweiten Plätzen mit GUSTAVO überhaupt erst möglich gemacht haben. Dazu muss man wissen, dass GUSTAVO viel Pflege braucht, um Spitzenleistungen bringen zu können. Danke also insbesondere an RUDI und MARIE mit ihrer Crew, hervorheben möchten wir ANNE, die sich um ihren "GUSTI" gekümmert hat wie um einen Sohn.

Wir sind überzeugt, dass GUSTAVO bei Marc-André Bovay und seinem Team hervorragend aufgehoben ist und wünschen allen Beteiligten, dass GUSTAVO hier in der Schweiz nahtlos an die Leistungen der letzten Monate anknüpfen kann.

 

Knapp war's: Gustavo (Nr. 6) muss sich am Ende nur seinem neuen Trainingsgefährten beugen.

 

Gustavo hinter Jack, auf dem Weg zum ersten Heat.

 

Gustavo (Joey) und Jack (Rudi) beim zweiten Heat.

 

Im selben Rennen wie Gustavo war auch JACK am Start. Er musste ganz aussen starten und die meisten Gegner hatten schon abgedreht, bevor er mit Rudi auf der Bahn war. Spielte letztlich keine Rolle. Er startete nämlich schnell und hatte rasch zur Spitzengruppe aufgeschlossen. Dass er im ersten Bogen weit aussen drehen musste, gefiel ihm aber nicht. Und aus dem Bogen heraus fiel Jack prompt in Galopp. Schade, schade. Die anderen beiden Bögen, die er als Disqualifizierter ganz hinten absolvierte, trabte er tiptop. Und als Rudi ihn in der Zielgerade zu Trainingszwecken ganz aussen aufmarschieren liess, beschleunigte er kontinuierlich von 1:13 auf 1:12, dann 1:10 und schliesslich 1:09 - so preschte er noch bis auf Rang vier vor, aber natürlich zählte das nicht. Nun, Rudi war sich sicher, dass es heute kein Zielfoto gebraucht hätte. Wie auch immer, Jack gefällt es in Avenches. Das war die wichtigste Mission (neben der Tatsache, dass wir das auslaufende Carnet ersetzten mussten). Und er kommt ganz bestimmt wieder. Wann ist noch unklar. Nächstes Ziel wäre für ihn (wie auch für Black Jack) die Breeders' Crown am 25. Oktober in Berlin - wäre deshalb, weil aktuell nicht klar ist, ob diese wichtigen Zuchtrennen überhaupt stattfinden werden...

 

Jack nach dem ersten Heat, hinten Gustavo.

 

Jack ist einfach eine Erscheinung...! Sieht Anne (links) auch so, smile. 

 

Damit niemand Hunger leiden musste: Katrin stand am Sonntag in der Küche, ääääh Backstube.
Werni auch - seine leckeren Silserli und Berliner Pfannkuchen wurden leider nicht fotografiert.

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2020 by Stall Allegra