Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 10.3.2020: Starker Fiddle wird beim Comeback 3., Globi 5. und Rebus 6.

10.03.2020 20:06:51

Das hätten wir uns so nicht träumen lassen: Fiddle hat doch tatsächlich nach 18 Monaten ohne Rennen auf Anhieb um einen Spitzenplatz gekämpft. Rang zwei nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst, hervorragender Dritter! Wir sind überglücklich, nach all der Zeit und den vielen Zweifeln ist wie ein Sieg... Globi als 5. und Rebus als 6. zeigten ebenfalls gute Leistungen, wobei beide von weit hinten noch Boden gutmachten. Also alle im Geld, ausser Hope, der heute nur ein Aufbaurennen bekam.

Selten haben wir uns über einen dritten Platz so sehr gefreut und eine knappe Zielfoto-Entscheidung mit einem breiten Lachen zur Kenntnis genommen. Fiddle hatte uns in den letzten zwei Jahren viel Nerven gekostet, wir hatten uns immer wieder gefragt, ob er noch einmal zurück kommen würde. Er kam, heute. Und wie! Nach langer Zeit in Aschheim bei Marie hatte Loris ihn behutsam an Avenches gewöhnt, ihn Schritt für Schritt aufgebaut und heute war nun der grosse Moment. Das Comeback nach 18 Monaten Renn-Pause. Mit dem Ziel, dass er einfach nur unter Rennbedingungen bis am Ende durchzieht. Ohne viel von ihm zu verlangen. Nun, Fiddle zog in der Zielgerade prächtig an, kämpft mit fünf Gegnern munter um die Plätze hinter dem enteilten Sieger - und wurde hervorragender Dritter. Einfach toll! Und das Schönste dabei: Fiddle scheint es Spass zu machen, das absolut Wichtigste bei ihm. Denn Klasse hat er, keine Frage. Wir haben noch keine Ahnung, wann er das nächste Mal läuft. Das hängt allein von ihm ab (und ein klein wenig noch von der Corona-Plage, beziehungsweise von den allenfalls geänderten Ausschreibungen).

 

Vor dem Rennen gab es für Fiddle von Jean noch was Oranges.

 

Nach vorne auf die Bahn kam Fiddle (links, hellblaue Ohrenkappe) zusammen mit Hope.

 

Vom Führring auf die Bahn, Fiddle voller Tatendrang.

 

Sooo knapp war's: Hier ist Fiddle (ganz im Hindergrund, hellblaue Ohrenkappe) noch Zweiter.

 

Fiddle und Loris nach ihrem Coup: 3. Als 45:1-Aussenseiter, Fiddle zahlte über 11:1 auf Platz!

 

Zusammen mit Fiddle war auch Hope am Start. Aus Startposition 8 beorderte Etienne ihn wie abgemacht sofort nach hinten. Wir wollten Hope auf keinen Fall ein hartes Rennen geben. Für ihn war dieses erste Rennen als Aufbau wichtig. Er hat sich von A bis Z tiptop benommen und unsere Einschätzung (dass er erwachsener geworden ist) bestätigt. Wenn alles gut geht, soll Hope am 22. März wieder an den Start gehen. Dann nicht mehr mit so defensiver Taktik.

 

Hope hat sich entwickelt über den Winter.

 

Wir sind gespannt, was er uns in dieser Saison zeigen wird.

 

Heute war das ein Rennen für seinen Kopf.

 

Dann war Globi an der Reihe. Von ihm hatte sich Loris einiges versprochen. Doch der aufgeweichte Boden erwies sich als nicht ideal für Globi. Als Loris ihn aus hintersten Regionen lancierte, rutsche Globi zweimal und beschleunigte in der Folge nicht ganz so wie er es eigentlich kann. Trotzdem resultierte ein guter fünfter Platz. Globi hätte am 29. März ein nächstes Rennen, allerdings über 3000 Meter, was nicht unbedingt seine Idealdistanz ist. Aber da das Programm je nach Corona-Entwicklung ohnehin angepasst werden dürfte, bringt es nicht viel, grosse Pläne zu schmieden.

 

Globi beim Relaxen nach dem Heat - die Anbinde-Vorrichtung hat er umpositioniert.

 

Globi kommt in den Führring, den er schon so oft gesehen hat.

 

Auf die Bahn mit Euch beiden!

 

Zum Abschluss erkämpfte sich Rebus gegen starke Gegner einen sechsten Platz. Er verlor dabei nur eine gute halbe Länge auf den letztjährigen Serien-Sieger Vinci du Macherel, bis Rang drei fehlten drei Längen. Ein schöner Auftritt!

Wie sein Programm nun aussieht, ist ebenfalls unsicher. Fehraltorf stünde auf dem Plan, aber eben. Abwarten und Desinfektionsmittel schnüffeln. Oder so ähnlich.

 

Rebus wartet nach dem Heat, bis es los geht.

 

Elegant, nicht wahr?

 

Dreckig war's heute. Gut gemacht Rebus und Loris!

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2020 by Stall Allegra