Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Arosa, 29. Januar 2017: Cherifos auf dem 5. und Ramsès 6. Platz

29.01.2017 22:26:40

Zwei Platzgelder für uns heute in Arosa, es lief nicht ganz nach Wunsch für Cherry und Ramsès. Aber es war ein wunderschöner Renntag, der Lust macht auf mehr Schneerennen - schon in zwei Wochen geht es in St. Moritz weiter.

Schnee ist nicht gleich Schnee. Die Unterschiede von Arosa zu St. Moritz sind Jahr für Jahr feststellbar (sofern auf beiden Seen gelaufen werden kann). Doch auch von einem zum nächsten Renntag kann sich die Beschaffenheit der Unterlage erheblich ändern. Die gelaufenen Kilometerreduktionen der Traber lassen auf ähnliches Geläuf vor einer Woche und heute schliessen. Doch es kamen deutlich grössere Brocken aus Eis und Schnee von den voraus trabenden, respektive galoppierenden Konkurrenten zu fliegen. Und die Bahn war wohl in den letzten beiden Rennen noch kräfteraubender als vor einer Woche.

 

Ramsès hatte mit 25 Meter Starthandicap starten müssen. Dies erwies sich als echtes Handicap, zumal an der Spitze von Anfang an Tempo gebolzt wurde. So hatte Ramsès Stefan nie die Möglichkeit, Ramsès einmal richtig Luft holen zu lassen. Ramsès "biss" denn auch nie an und musste sich mit dem 6. Platz begnügen, nur ein Gegner (der auch 25 Meter hinter den anderen gestartet war) war im Ziel hinter ihm. Das war definitiv nicht die Leistung, auf die Ramsès am letzten Sonntag Hoffnung gemacht hatte. Vielleicht der berühmt-berüchtigte schlechtere zweite Start nach langer Pause. Oder Ramsès wollte für uns seine Wett-Quote für St. Moritz erhöhen. Wer weiss. Wir sind gespannt auf seine Auftritte im Engadin. Die grössere Bahn müsste ihm entgegen kommen.

 

Eine halbe Runde später galt es für Cherifos ernst. Im Fünferfeld wurde auch von Beginn weg ein schnelles Tempo angeschlagen. Cherry lag mit Ella früh schon an letzter Position, wo er einigen Schnee abbekam - was unserem 14-jährigen Senior sichtlich nicht gefiel. Bis in die letzte Runde hatten wir noch die Hoffnung, auf einen vierten Platz, doch am Ende liess Ella Cherry richtigerweise einfach noch ins Ziel trudeln. Rang fünf hatte er ja auf sicher, mehr Pferde waren nicht am Start.
Wir schauen nun in Ruhe, wie Cherry dieses Rennen wegsteckt und diskutieren dann über weitere Einsatzmöglichkeiten (am 2. oder 3. St. Moritzer Renntag).

 

Hier ein paar Fotos von Cherry und Ella nach dem Rennen

Cherry und Ella kommen zurück vom Rennen (Fotos: Nathalie Vorburger)

 

Wir sind stolz auf unseren 14-jährigen Oldie, Rangierung hin oder her.

 

Gut gemacht Cherry und Ella.

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra