Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Allegra-Quartett morgen Dienstag, 10.3.2020, in Avenches: Fiddle, Globi, Hope und Rebus laufen

09.03.2020 20:33:27

Wir sind froh, dass trotz Corona-Mania morgen in Avenches Rennen stattfinden. Für vier unserer vor Ort stationierten Traber ist dies der Startschuss in eine hoffentlich erfolgreiche Saison. "Dank" Corona darf Loris doch tatsächlich kurzfristig fahren (seine Sperre wurde aufgeschoben, damit nicht der von uns engagierte Fahrer aus Italien anreist...). Globi und Rebus sollten mit Chancen laufen. Hope bekommt ein Aufbaurennen (mit Etienne Massonnet) und für Fiddle geht es nach langer Pause darum, wieder Rennluft zu schnuppern. Ohne jeden Druck.

Eigentlich würden wir viel lieber nur über Pferderennen und unsere Vierbeiner berichten. Doch diese C-Sache hat leider längst auch unseren Sport erreicht. Wie schon oben erwähnt: Loris darf kurzfristig nun doch ins Sulky steigen. Seine Sperre ist aufgeschoben. Dies weil Suisse Trot in Absprache mit Avenches nicht wollte, dass ein Fahrer aus Italien anreist (der von uns engagierte Lorenzo Besana war zwar letzte Woche noch in Paris im Einsatz gewesen). Spezielle Situationen erfordern spezielle Massnahmen. Wir hoffen, dass dies alles nicht erst der Anfang war.

 

Wir konzentrieren uns erstmal auf die Rennen morgen:

 

  • Um 11.40 Uhr ist es endlich soweit. Unser einst mit grossen Hoffnungen erworbene Schwede FIDDLE gibt mit Loris sein Comeback. Seit September 2018 hat er kein Rennen mehr bestritten. Nur zweimal lief er in jener Saison, war einmal Letzter und einmal Zweitletzter. Wir hoffen, dass er nach einer harten (und erfolgreichen Zweijährigen-Kampagne) einfach nur Zeit brauchte. Zur körperlichen Entwickung (Fiddle ist riiiesig, der Grösste im Stall) und zur Verarbeitung im Kopf. Im Training macht Fiddle nichts falsch, Grundschnelligkeit hat er reichlich, das war nie das Thema. Nun geht es darum, dass er nach und nach im Rennen wieder Vertrauen findet und im Optimalfall sein einstiges Leistungsvermögen wieder abrufen kann. Vorerst ist das Resultat absolut zweitrangig.


    So sah Fiddle zweijährig aus...


    Inzwischen ist er 5 - und körperlich erwachsener geworden (im Kopf immer noch ein Clown).

    Ebenfalls im ersten Rennen läuft HOPE mit Etienne. Er bekommt ein Aufbau-Rennen für eine interessantere Ausschreibung in den nächsten Wochen. Mit Startposition 8 ist seine Aufgabe nicht einfach. Wir haben jedoch den Eindruck, dass er über den Winter eine gute Entwicklung gemacht und körperlich noch einmal zugelegt hat. Er ist halt einfach spätreif. Im Optimalfall könnte es ein Platzgeld geben, aber das Ziel ist wie erwähnt die Vorbereitung für spätere Aufgaben.


    So sah es kürzlich aus als Hope (rechts mit Etienne) und Fiddle auf der Bahn waren.


    Hope hat sich über den Winter schön entwickelt.

 

 

  • Um 12.40 Uhr ist die Reihe an GLOBI. Er hat die Winterpause gut genutzt, fühlt sich wohl und sollte mit Loris auch aus der zweiten Reihe eine gute Chance haben. Aber im Feld sind einige starke Gegner. Und mit 13 Startern spielt der Rennverlauf immer auch eine entscheidende Rolle. Ein Platzgeld erhoffen wir uns schon mit unserem inzwischen Achtjährigen "Dauerbrenner".


    Sein letztes Rennen hatte Globi im Dezember 2019 mit Rudi in Daglfing gewonnen.


    Globi vor seinem Sieg in Daglfing.

 

 

  • Im letzten Rennen sind wir mit REBUS am Start. Auch er wird von Loris pilotiert. Gegen Seriensieger ist es für ihn natürlich nicht einfach. Doch ein Platzgeld sollte drin liegen für unseren treuen Zwölfjährigen, der in seine letzte Saison startet (wer jemanden kennt, der ein Traumpferd sucht, das alles mitmacht - auch unter dem Sattel im Gelände - darf sich gerne frühzeitig melden). Zum alten Eisen gehört Rebus noch lange nicht, er ist auch kerngesund. Doch mit fast 250'000 Franken Gewinn wird es immer schwieriger für ihn. So ist das mit der Gewinn-Struktur der hier stationierten Traber. Aber zuerst soll Rebus jetzt noch ein paarmal turbomässig Vollgas geben!


    Typisch Rebus (links), voll konzentriert bei der Arbeit.


    ...und begossen nach der Dusche.

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2020 by Stall Allegra