Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Allegra-Osterbilanz: ONE fehlten 100 Meter -> tapferer 5. - Michi war's zu klebrig

05.04.2010 20:01:14

Über die Leistung von ONE haben wir uns am 5.April 2010 in Fehraltorf sehr gefreut, er hat gross gekämpft und nur rund 100 Meter "fehlten" ihm zum grossen Coup - für Michigan war der Boden wie befürchtet zu klebrig, so dass Martina ihn richtigerweise in Ruhe liess.

Es war ein spezieller Tag für uns, dieser Ostermontag 2010. Zum ersten Mal seit wir Jully verloren haben, liefen wieder Allegra-Traber auf Gras. Dies auf der Bahn, wo Jully seinerzeit sein Allegra-Debut gegeben hatte. Und erst noch an dem Tag, wo auch für Jully selbst ein Einsatz vorgesehen gewesen wäre.

 

The show must go on, heisst es jeweils in solchen Situationen. Es fällt uns schwer.

 

  • Für Michigan war der Boden wie befürchtet zu klebrig. Wir hatten Martina die Orders mitgegeben, ihn nicht unnötig zu fordern, falls er nicht damit zu recht kommen würde. In der Tat zeigte Michi schon beim Start mit einer Galoppeinlage, dass ihm der Untergrund nicht passte. In der Folge kam er zwar nochmal ans Feld heran, doch es war deutlich sichtbar, dass er auf solch klebrigem Geläuf einfach nicht richtig vorwärts kam. So absolvierte Martina bis in die letzte Gegenseite ein "Training" und hielt Michigan in der Folge richtigerweise an.
    Nun geht es für Michi auf Sand weiter - entweder in Avenches oder dann in Basel.

 

  • So lag es an ONE die Allegra-Ehre zu retten. Voll motiviert machte sich unser Arosa-Hero mit Claudia an die Aufgabe. Leider verlief der Start trotz nur 5 Pferden aus seinem Band etwas chaotisch (um es mal so zu formulieren). Jedenfalls hatten die meisten anderen schon abgedreht, als ONE erst auf die Bahn kam. Anstatt wie in Arosa jeweils sofort mit Vorsprung loszuziehen, musste ONE erstmal einen Rückstand aufholen. An der Spitze angekommen hatte J-B Matthey (Quinta eam) natürlich kein Interesse daran, ihn vorbeizulassen. Dies musste er dann im letzten Bogen, wo Claudia mit ONE resolut attackierte und sofort mit ein paar Längen führte. Für einen Moment begannen wir an das Wunder zu glauben. Doch Mitte der Gerade kamen die Gegner wieder näher. ONE kämpfte tapfer, musste aber 4 Konkurrenten vorbei lassen. Rang 5, eine feine Leistung, auf der sich aufbauen lässt. Claudia war sehr zufrieden mit unserem feinen Fuchs.
    Nächster Einsatz für ONE soll dann in Basel sein, später noch Aarau und dann geht er in die verdiente Sommerpause. 

 

 

 

 



0 Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden



Sponsoren
Wisler - junge Selbstfahrer
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2018 by Stall Allegra