Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Der Mai 2008 war definitiv kein Allegra-Monat - Jully einziger Lichtblick in Aarau

26.05.2008 07:23:18

Offenbar haben wir es im 2008 nicht so mit den ungeraden Monaten (den Januar mal ausgeschlossen...).

Nachdem der April mit einem Doppelsieg in Dielsdorf (Loxley und Le Royal) hervorragend ausgeklungen war, hat im Mai nur wenig zusammengepasst.

  • Jully war mit seinem 5. Platz im Mai-Preis am ersten Aarauer (25.5.2008) der einzige Lichtblick. Dies obschon er "lebendig eingemauert" war und auch in der Zielgeraden lange keine Lücke für seinen Angriff fand. Ein Rang unter den ersten drei wäre sonst im Bereiche des Möglichen gewesen. Weil neu auch einige Doping-Proben ausgelost werden, hatten wir das Vergnügen mit einem 5.plazierten in die Dopingkontrolle zu gehen. Passte irgendwie zum ganzen Tag.

    Jully
    soll am Derbytag in Frauenfeld noch einmal laufen, bevor für ihn die Sommerpause beginnt. In welchem Rennen er laufen soll (1700 Meter oder gegen die Besten im 30'000-Franken-PMU-Rennen ist noch nicht entschieden - sofern er im Grossen überhaupt reinkommen würde...).

  • Das Rennen (oder der für ihn relevante Teil) von Quicksom ist rasch geschildert. Nach einem Fehlstart musste Quicksom beim zweiten Versuch als letzter im Band quasi "auf einem Bierdeckel" abdrehen, was er mit einem Fehler quittierte. Adrian Burger hatte keine Chance ihn durchzuparieren. Schade, er ist gut drauf (Quicksom meinen wir, Adrian aber sicher auch...). Die Zeit von Quicksom dürfte noch kommen, so hoffen wir jedenfalls.

  • Le Royal lief auf für ihn schon "zu gutem Boden" ein anständiges Rennen, Natalie servierte ihm einen Rennverlauf wie er es mag. Von der Spitze aus hielten die beiden bis im letzten Bogen den Angriffen von Indian Storm stand, dann musste Royal die Spitze hergeben. Im Einlauf marschierte er in seinem Rhythmus weiter, kämpfte um ein kleines Platzgeld - als er von einem Konkurrenten behindert wurde. Knapp geschlagen um Rang 5 belegte Royal schliesslich den 7. Platz.
    Royal hat nun vier Wochen Pause - und vielleicht gibt es ja dann mal wieder weichen Boden für ihn... smile.

  • La Parité hat unmissverständlich klar gemacht, was sie vom Rennen Laufen hält. Nämlich gar nichts (mehr). Schade, sie hätte ein so grosses Potential. Aber wie heisst es doch so schön: "Man kann ein Kalb zum Brunnen führen, aber trinken muss es selbst..." (so oder ähnlich). Den Aufgalopp absolvierte sie ohne Probleme, doch beim Start war nichts zu wollen. Romain Giller versuchte es mit Feingefühl und doch bestimmt - aber Madame hoppelte nur sehr zögernd weit hinter dem Feld her und hielt vor der ersten Hürde an.
    Schade, aber leider Realität. Wir hatten nochmals gehofft, vergeblich wie sich nun herausstellte.
    Wie die Zukunft aussieht, ist derzeit Gegenstand von Diskussionen.

 

Robin übt fleissig auf Jully

Ach ja übrigens: Es gab noch einen Lichtblick - Klein-Robin brachte uns mit seiner Showeinlage auf Jullyannis zum Schmunzeln...

 


Früh übt sich.... Robin auf Jully, der das ganze sichtlich cool findet (Fotos: Handy-Amateur...)

 


Was Jully da wohl gesehen hat?

 


Robin zeigt, wo es lang geht - und winkt allen, die vorbei fahren "adieu..." 

 
Na ja...

 


Jully - sonst ein Riesen-Gispel - macht keinen Wank, während Robin auf ihm sitzt...

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2022 by Stall Allegra